Broker-Vergleich 2022/ 2023


Wer mehr aus sich und seinem Geld machen möchte, der ist auf einen guten Online-Broker mitsamt Depot angewiesen. Doch auf welches Produkt sollte man dabei setzen? In diesem Broker-Vergleich zeigt die Redaktion von BÖRSE ONLINE Ihnen, worauf es bei einem guten Depot ankommt. Denn dieses ist der Schlüssel zum Erfolg an der Börse.

scalable.capital BÖRSE ONLINE – Bester Broker
67,7 Punkte
Broker Top-Feature

Broker Testsieger 2022/2023

  • Zahl der ETF-Sparpläne: mehr als 2000
  • Insgesamt großes Sparplan-Angebot für ETF, Fonds, Aktien, Zertifikate
  • Besonders hohe Qualität bei ETF-, Aktien- und Zertifikate-Sparplänen
Smartbroker BÖRSE ONLINE – Top Online Broker Preis/Leistung
66,1 Punkte
Broker Top-Feature

Handel an zahlreichen deutschen Börsenplätzen möglich

  • Zahl der ETF-Sparpläne: mehr als 600
  • Sparpläne in den Segmenten ETF, Fonds, Aktien möglich
  • Besonders großes Fonds-Angebot
  • Fonds auch mit Rabatt auf den Ausgabeaufschlag
  • Handel an zahlreichen deutschen Börsenplätzen möglich
Consorsbank BÖRSE ONLINE – Top Online Broker Preis/Leistung
63,4 Punkte
Broker Top-Feature

Großes Sparplan-Angebot für ETF, Fonds, Aktien, Zertifikate

  • Zahl der ETF-Sparpläne: mehr als 1000
  • Zahl der Aktien-Sparpläne: mehr als 5.500
  • Großes Fondsangebot (mit bis zu 100 % Rabatt auf den Ausgabeaufschlag)
  • Handel an zahlreichen deutschen Börsenplätzen möglich
  • Auch ETCs, CFDs, Optionsscheine, Anleihen, Futures handelbar

Rechtliche Hinweise: Dieser Vergleich stellt keine vollständige Marktübersicht dar (§ 18 Abs. 6 ZKG). Alle Angaben sind ohne Gewähr, Änderungen und Irrtümer vorbehalten.


Gesamtranking im Brokervergleich

Note im Gesamtranking Anbieter Extras Depotkosten
p.a.
Kosten
pro Order
67,7 Punkte scalable.capital Extras  
  • Zahl der ETF-Sparpläne: mehr als 2000
  • Broker Testsieger 2022/2023
  • Insgesamt großes Sparplan-Angebot für ETF, Fonds, Aktien
Depotkosten p.a.  0 € Kosten pro Order  0 €
i
Kostenloser Handel ab 250 € Ordervolumen mit Aktien, ETFs und Fonds oder Premium Derivaten von Goldman Sachs, HSBC oder der Hypovereinsbank über gettex bei Nutzung des Prime Brokers für nur 2,99 €/Monat.
Zum Broker www.scalable.capital
66,1 Punkte Smartbroker Extras  
  • Zahl der ETF-Sparpläne: mehr als 600
  • Günstige Order-Kosten für Aktien im Xetra-Handel
  • Handel an zahlreichen deutschen Börsenplätzen möglich
Depotkosten p.a.  0 € Kosten pro Order  0 €
i
0 € pro Order ab 500 € Ordervolumen über den Handelsplatz gettex (zzgl. marktüblicher Spreads, Zuwendungen und Produktkosten).
Zum Broker www.smartbroker.de
63,4 Punkte Consorsbank Extras  
  • Zahl der ETF-Sparpläne: mehr als 1000
  • Zahl der Aktien-Sparpläne: mehr als 5.500
  • Auch ETCs, CFDs, Optionsscheine, Anleihen, Futures handelbar
Depotkosten p.a.  0 € Kosten pro Order  0 €
i
Neukunden (6 Monate kein Kunde von BNP Paribas S.A. Niederlassung Deutschland bzw. 24 Monate keine Wertpapiere bei der Consorsbank gehandelt) handeln 12 Monate lange für 0 € pro Order über Tradegate.
Zum Broker www.consorsbank.de
62,3 Punkte S-Broker Extras  
  • Zahl ETF-Sparpläne: mehr als 700
  • Sparplan-Angebot in den Segmenten ETF, Fonds, Aktien, Zertifikate
  • Handel an zahlreichen deutschen Börsenplätzen möglich
Depotkosten p.a.  0 € Kosten pro Order  3,99 €
i
Sechs Monate lang traden so viel Sie wollen für nur 3,99 Euro Orderprovision* pro Order. Ohne Volumenbegrenzung. An der Neukundenaktion können alle teilnehmen, die in den letzten sechs Monaten nicht Kunde des Sparkassen Brokers waren.
Zum Broker www.sbroker.de
62,2 Punkte comdirect Extras  
  • Zahl der ETF-Sparpläne: mehr als 900
  • Sparplan-Angebot für die Segmente ETF, Fonds, Aktien, Zertifikate
  • attraktiv insbesondere bei Zertifikate-Sparplänen
Depotkosten p.a.  0 € Kosten pro Order  3,90 €
i
3,90 € pro Order in den ersten 12 Monaten, danach ab 9,90 € pro Order (zzgl. marktüblicher Spreads, Zuwendungen und Produktkosten).
Zum Broker www.comdirect.de
62,1 Punkte Onvista Extras  
  • Zahl der ETF-Sparpläne: mehr als 100
  • Besonders großes Fondsangebot (auch mit Rabatt auf den Ausgabeaufschlag)
  • Handel an zahlreichen deutschen Börsenplätzen möglich
Depotkosten p.a.  0 € Kosten pro Order  5 €
i
5,00 € pro Order + 2,00 € pauschale Handelsplatzgebühr (zzgl. marktüblicher Spreads, Zuwendungen und Produktkosten).
Zum Broker www.onvista-bank.de
59,5 Punkte flatex Extras  
  • Zahl der ETF-Sparpläne: mehr als 1300
  • Günstige Order-Kosten für Aktien im Xetra-Handel
  • Handel an besonders vielen deutschen Börsenplätzen möglich
Depotkosten p.a.  0 € Kosten pro Order  5,90 €
i
5,90 € pro Order Grundgebühr, abhängig vom Handelsplatz fallen weitere Börsengebühren an (zzgl. marktüblicher Spreads, Zuwendungen und Produktkosten).
Zum Broker www.flatex.de
56,9 Punkte Deutsche Kreditbank(DKB) Extras  
  • Zahl der ETF-Sparpläne: mehr als 900
  • Sparplan-Angebot für die Segmente ETF, Fonds, Aktien, Zertifikate
  • Besonders großes Fondsangebot (auch mit Rabatt auf den Ausgabeaufschlag)
Depotkosten p.a.  0 € Kosten pro Order  ab 10 €
i
Handeln ab einem Orderentgelt von 10 Euro zzgl. Fremdkosten an inländischen Börsen. Beim Handel über die Handelsplätze TRADEGATE®, gettex und Quotrix entfallen die Fremdkosten.
Zum Broker www.dkb.de
55,7 Punkte Maxblue Extras  
  • Zahl der ETF-Sparpläne: mehr als 300
  • Sparplan-Angebot in den Segmenten ETF, Fonds, Aktien, Zertifikate
  • Order-Aufgabe online und per Telefon möglich
Depotkosten p.a.  0 € Kosten pro Order  ab 8,90 €
i
Die Provision einer Order beträgt 0,25% vom Kurswert. Die Mindestprovision liegt bei 8,90 Euro, die Maximalprovision bei 58,90 EUR.
Zum Broker www.maxblue.de
53,0 Punkte Targobank Extras  
  • Zahl der ETF-Sparpläne: mehr als 100
  • Besonders hohe Qualität bei Fonds-Sparplänen
  • Order-Aufgabe online und per Telefon möglich
Depotkosten p.a.  0 € Kosten pro Order  4,90 €
i
Orderprovision von 4,90 € je Order in den ersten 12 Monaten nach erstmaliger Eröffnung eines Direkt-Depots (ggf. zuzüglich Börsenplatzentgelt und fremder Kosten).
Zum Broker www.targobank.de
51,5 Punkte Commerzbank Extras  
  • Zahl der ETF-Sparpläne: mehr als 100
  • Besonders großes Fonds-Angebot
  • Handel an besonders vielen deutschen Börsenplätzen möglich
Depotkosten p.a.  0 € Kosten pro Order  ab 9,90 €
i
Bei Aktien, ETFs, Zertifikaten und Anleihen umfassen die Ordergebühren 0,25 % des Kurs- oder Nennwerts + pauschal 4,90 € (in Summe mindestens 9,90 €)
Zum Broker www.commerzbank.de
50,7 Punkte Trade Republic Extras  
  • Zahl der ETF-Sparpläne: 1500
  • Besonders günstige Order-Kosten für Aktien (kein Xetra-Handel)
  • Besonders hohe Qualität bei Aktien- und Zertifikate-Sparplänen
Depotkosten p.a.  0 € Kosten pro Order  1 €
i
1,00 € pro Order (zzgl. marktüblicher Spreads, Zuwendungen und Produktkosten).
Zum Broker www.traderepublic.com


Wofür braucht man ein Wertpapier-depot?

Mit einem Depot erhalten Sie die Möglichkeit, Wertpapiere wie Aktien, Fonds, ETFs und Anleihen zu kaufen und zu verkaufen. Dieses Depot ist ähnlich wie ein Bankkonto, nur geht hier kein Geld ein und aus, sondern Wertpapiere. Dieses Depot können Sie bei Ihrer Hausbank führen oder Sie suchen dafür extra einen neuen Anbieter wie etwa einen Broker auf. Bei einem Depot kommt es darauf an, wie teuer es ist und welche Möglichkeiten es bietet. Denn manche Depots sind übersichtlicher und einfacher zu managen. Andere bieten mehr Auswahlmöglichkeiten hinsichtlich verschiedener Aktien, Fonds und ETFs und wiederum andere haben auch Sparplanfunktionen im Angebot. Deswegen ist ein Depot-Vergleich unabdingbar.

Darauf gilt es bei einem guten Broker zu achten

Unser Broker-Vergleich zeigt Ihnen, welche Broker in Deutschland insgesamt die besten Konditionen bieten. Denn neben den reinen Kosten für die Depotführung, für ETF-Sparpläne und Aktienkäufe sind auch Faktoren wie der Kundenservice, das Angebot an ETFs und Aktien sowie weitere Services des Brokers wie Depotanalysen, kostenlose Newsletter und viele weitere Extras wichtig.

In diesem Broker-Vergleich können Sie also erfahren, ob Sie beim besten Brokers für Ihre Bedürfnisse sind oder ob Sie besser wechseln sollten, um mehr Erfolg an der Börse zu haben. Die BÖRSE ONLINE-Redaktion hat dafür zwölf Broker in Deutschland getestet. Die zu erreichende Höchstpunktzahl betrug dabei 85 Punkte und wir haben drei Brokern das Prädikat Bester Broker Preis-Leistungs-Verhältnis vergeben.

Wichtige Kriterien beim Depot-Vergleich

Wir haben unseren Test unter dem Rubrum „Preis/Leistung“ abgehalten. Im Kern geht es also um: Wie gut ist das Angebot in Relation zu den Kosten, die den Anlegern dabei entstehen?
In unserem Test waren maximal 85 Punkte zu vergeben. Bei der Analyse haben wir auf folgende Punkte geachtet:

Wie Konto und Depot funktionieren

Ideal für den Kunden ist, wenn er möglichst geringe Fixkosten bei seinem Online-Broker hat. Denn dann gehen Gewinne ungeschmälert in seinen Geldbeutel. Deshalb stellen sich Fragen wie: Welche Art von Konto bietet der Broker an: Giro- oder Verrechnungskonto? Verlangt er dafür Gebühren? Erhebt er Negativzins? Und wie hält er es mit dem Wertpapierdepot selbst? Kostet es Gebühren?

Welchen Service der Broker bietet

Je umfänglicher die Dienstleistungen rund um den Broker sind, desto sicherer und aufgehobener fühlen sich viele Anleger. Wir haben deshalb die Verfügbarkeit von Telefon-Hotlines, Kundenchats, Newsletters und automatischen Depotanalysen überprüft.

Wie hoch die Kosten sind

Der Wettbewerb unter den Brokern läuft im Kern über die aufgerufenen Preise. In den vergangenen Jahren haben neue Konkurrenten am Markt gezeigt, an welchen Stellen sie die Kostenschraube nach unten drehen können. Insgesamt ist das Angebot am Markt in der Folge günstiger geworden. Wir haben überprüft: was eine Aktienorder im Inland und in den USA kostet, ob Limitierungen, Streichungen und Änderungen Kosten verursachen.

Handel an vielen Börsen

An je mehr Börsenplätzen Anleger über ihren Broker kaufen können, desto vielschichtiger ist das Angebot für sie. Deshalb haben wir überprüft, an wievielen Börsenplätzen in Deutschland die Anbieter den Handel mit Wertpapieren ermöglichen. Auch die Vielfalt an Orderoptionen (von Stop-Loss bis Start-Buy) haben wir geprüft.

Vielfalt des Wertpapierangebots

Viele Anleger wollen nicht nur ETFs handeln. Deshalb ist für sie wichtig, was alles über ihren Broker kauf- und verkaufbar ist: Größe des Fondsangebots, Menge der ETFs, Optionsscheine, CFDs, Anleihen, Futures.

Sparpläne im Zentrum

Große Teile der Kundschaft interessieren sich speziell für die Möglichkeit, Sparpläne laufen zu lassen. Wir haben geprüft, was sie alles besparen können: ETFs, Fonds, Aktien, Zertifikate.

Hinweis: In diesem Vergleich kommen teilweise sogenannte Affiliate-Links zum Einsatz. Um Ihnen unsere Informationen kostenlos anbieten zu können, erhalten wir in einigen Fällen Vergütungen, wenn Sie auf diese Links klicken (z. B. "Depot eröffnen"). Diese Affiliate-Links und die damit verbundenen Vergütungen haben keinen Einfluss auf unsere Inhalte. Unser oberstes Ziel ist es, Ihnen objektive Inhalte zu bieten und Sie unabhängig zu informieren.