+++ Das Comeback der Nebenwerte: Chancen jenseits der Tech-Giganten +++

Kreditkarten-Vergleich: Die besten Kreditkarten Juni 2024 und kostenlose Kreditkarten


Millionen Menschen in Deutschland nutzen eine Kreditkarte. Vor allem für Einkäufe, aber auch für Urlaubsreisen und größere Anschaffungen können sich Kreditkarten lohnen. Doch Nutzer sollten vor allem auf die Kosten und Bedingungen der Karte achten: Kann man damit auch im Ausland günstig Geld abheben und bezahlen? Hier sind die aktuell besten Kreditkarten im Test.





Wichtige Infos zu Kreditkarten

Wer eine Kreditkarte besitzt, sollte vor allem auf Kosten, Abbuchungen und Extras achten. Die wichtigsten Punkte fassen wir hier zusammen.

Welche Kosten entstehen bei einer Kreditkarte?

Grundsätzlich sollten Kunden auf monatliche Gebühren für eine Kreditkarte achten. Diese werden jeden Monat fällig und vom Anbieter automatisch eingezogen. Einige Kreditkarten sind zwar zunächst kostenlos, können aber mit anderen Gebühren diesen Vorteil wieder zunichtemachen. Deswegen sind Kreditkarteninhaber immer gut beraten, alle Kosten miteinander zu vergleichen. Denn neben Basisgebühren kann es noch Gebühren für das Abheben an Bankautomaten geben. Dabei empfiehlt sich im Inland immer ein Abheben mit der Girocard und im Ausland mit der Kreditkarte.
Zusätzlich kann es eine Fremdwährungsgebühr geben. Diese kann jedes Mal anfallen, wenn man im Ausland bezahlt oder Geld abhebt. Oft handelt es sich dabei um eine prozentuale Gebühr des Kaufbetrags. Kreditkarteninhaber vergleichen diese drei Kostenblöcke miteinander.

Gibt es auch kostenlose Kreditkarten?

Ja, es gibt kostenlose Kreditkarten. Doch der Begriff „kostenlos“ bezieht sich dabei auf die Basisgebühr. Kosten fürs Geldabheben und für Zahlungen im Ausland können sehr wohl entstehen. Deswegen sollten Kreditkarteninhaber immer die Gesamtkosten betrachten und vergleichen (siehe dazu oben: Welche Kosten entstehen bei einer Kreditkarte?).

Vorsicht vor Ratenzahlungen bei Kreditkarten

Manche Anbieter wollen Kunden mit Ratenzahlungen bei Kreditkarten locken. Bedeutet: Normalerweise sammelt man die Kreditkartenschulden innerhalb eines Monats an und begleicht dann den kompletten Betrag am Ende eines Monats. Hier sollten keine weiteren Kosten anfallen. Manche Kreditkartenanbieter gewähren aber Ratenzahlungen oder Teilzahlungen, sodass Kunden mehr Aufschub bei der Rückzahlung bekommen. Dieses Modell ist aber nicht zu empfehlen, da es in den meisten Fällen deutlich höhere Zinskosten verursacht. Am besten zahlt man den geschuldeten Betrag immer am Monatsende zurück (viele Kreditkarteninstitute arbeiten hier mit einem Lastschrifteinzug). Zudem achten Kunden auf die Höhe des effektiven Jahreszinses, falls man im Notfall doch einmal eine Ratenzahlung braucht. Je niedriger der effektive Jahreszins, desto besser.

Mit Kreditkarte im Urlaub bezahlen

Vor allem für das Bezahlen im Urlaub brauchen viele Kunden eine Kreditkarte. Hier ist es wichtig, wie hoch die Gebühren für das Abheben an ausländischen Geldautomaten sind und wie hoch die Fremdwährungsgebühren ausfallen. Wichtig: Achten Sie darauf, dass der Verfügungsrahmen vor Urlaubsantritt hoch genug ist. Reicht dieser nicht, kann man oft vorher Geld auf das Kreditkartenkonto überweisen, um mehr Spielraum zu haben. Informieren Sie sich dazu bei Ihrem Kreditkartenanbieter.

Kreditkarte im Ausland nutzen

Ebenfalls wichtig ist es, neben dem Abheben an ausländischen Bankautomaten und den Fremdwährungsgebühren auch auf den Kundenservice zu achten: Ist dieser jederzeit telefonisch erreichbar, wenn es im Ausland Probleme gibt? Und: Kann die Kreditkarte auch als Kaution – etwa bei Mietwagen – hinterlegt werden? Die meisten, aber nicht alle Kreditkarten ermöglichen dies. Diese Punkte sollten Kreditkarteninhaber vorher unbedingt prüfen.

Hinweis: In diesem Vergleich kommen teilweise sogenannte Affiliate-Links zum Einsatz. Um Ihnen unsere Informationen kostenlos anbieten zu können, erhalten wir in einigen Fällen Vergütungen, wenn Sie auf diese Links klicken (z. B. "Depot eröffnen"). Diese Affiliate-Links und die damit verbundenen Vergütungen haben keinen Einfluss auf unsere Inhalte. Unser oberstes Ziel ist es, Ihnen objektive Inhalte zu bieten und Sie unabhängig zu informieren.

Rechtliche Hinweise: Dieser Vergleich stellt keine vollständige Marktübersicht dar (§ 18 Abs. 6 ZKG). Alle Angaben sind ohne Gewähr, Änderungen und Irrtümer vorbehalten.

Aktuelle Nachrichten