CHARTCHECK

Apple-Aktie in Korrektur: Wie tief die Kurse noch fallen können

Apple-Aktie in Korrektur: Wie tief die Kurse noch fallen können

WKN: 813516 ISIN: US6311031081 Nasdaq Inc

102,10 EUR
-4,40 EUR -4,13 %
24.09.2020 - 15:18
15.09.2020 05:35:00

Die Aktien von Apple befinden sich in einer Korrektur. Das hat die überkaufte Marktsituation bereinigt. Aktuell bewegen sich die Notierungen knapp oberhalb einer Unterstützung. Dort könnten Käufer in Erscheinung treten. Denn der langfristige Aufwärtstrend ist intakt. Wo die wichtigsten Schlüsselmarken liegen, was Anleger sonst noch beachten müssen und welche Strategie zu Wochenschluss hin überzeugt. Von Manfred Ries

Ausgangssituation und Signal



Die Apple-Aktien gingen am Donnerstag an der Heimatbörse in New York (Nasdaq) schwächer aus dem Markt und beschlossen den Handelstag mit einem Minus von 3,2 Prozent. Damit setzt sich die Korrekturbewegung fort, die bereits am vergangenen Donnerstag am bisherigen Allzeithoch bei 137,98 US-Dollar ihren Anfang nahm. Seither hat der Apple-Kurs bis zu 18 Prozent an Wert verloren. Die Schlussnotierung vom Donnerstag: 113,49 US-Dollar.

Im kurzfristigen Zeitfenster präsentieren sich die Apple-Kurse angeschlagen, was nicht zuletzt an der 21-Tagelinie (grüne Kurve) ersichtlich ist. Diese flacht sichtbar ab und signalisiert damit ein mögliches Ende der kurzfristigen Aufwärtsbewegung. Gleichzeitig fungiert dieser gleitende Durchschnitt als Widerstand nach oben, nachdem sich die Notierungen derzeit unterhalb besagter 21-Tagelinie bewegen.

Zum Hintergrund: Die Notierungen der Hightech-Aktien befinden sich mehreren Tagen bereits unter Verkaufsdruck - ein weltweiter Trend. Diesem kann sich auch die Apple-Aktie nicht entziehen.

Die Charts im Detail



Wie wahrscheinlich ist eine Erholung nach oben? Der Aktienkurs von Apple hat sich seit Ende März, ohne nennenswerte Gegenbewegungen, um bis zu 185 Prozent verteuert. Das solche ein gewaltiger Anstieg nicht ohne Gewinnmitnahmen ablaufen kann, ist naheliegend. Anfang September kostete eine Apple-Aktie mit fast 138 US-Dollar 52 Prozent mehr als im Durchschnitt der vergangenen 200 Handelstage (blaue Kurve im Aktienchart). Die Linie unterhalb des Monatscharts zeigt diesen prozentualen Abstand grafisch auf, der - rückblickend betrachtet - eine stark überkaufte Marktsituation signalisiert. Auch heute noch beträgt dieser Abstand 27 Prozent. Die Aktie darf damit noch immer als "überkauft" bezeichnet werden; weitere Korrekturen sich nicht auszuschließen.

Anleger achten jetzt auf die Unterstützung bei 106,41 US-Dollar. Sollte diese durchbrochen werden, so drohen weitere Kursverluste bis in den Bereich der ansteigenden 200-Tagelinie um 82,88 US-Dollar. Auf der Oberseite liegt der nächste Widerstand bei 123,70 US-Dollar; anschließend beim Allzeithoch bei 137,98 US-Dollar - siehe Tageschart.

Tageschart





Wochenchart




Monatschart





Empfehlung der Redaktion



Apple-Aktie: Eine reizvolle Depotanreicherung gerade für langfristig orientierte Anleger. Denn der übergeordnete Trend zeigt nach oben. Schnäppchenjäger legen sich auf die Pirsch, hoffen auf eine Korrektur und bauen bei Kursen um 100 US-Dollar erste Positionen auf. Diese könnten im Bereich um 90 US-Dollar aufgestockt werden.


Empfehlungen auf Basis charttechnischer Signale. In Einzelfällen sind Abweichungen zur fundamentalen Einschätzung möglich.


AUTOR Manfred Ries vom Index Radar-Magazin ist ausgebildeter Bankkaufmann. Nach seinem Studium der Volkswirtschaftslehre arbeitete er über viele Jahre hinweg in den Bereichen Vermögensanlage und Devisenhandel bei Großbanken. Seit mehr als 15 Jahren ist Manfred Ries als Wirtschaftsjournalist tätig. Für Börse Online analysierte er bereits 1999 die Märkte aus charttechnischer Sicht. www.index-radar.de



Aktien in diesem Artikel

Nasdaq Inc 102,10 -4,13% Nasdaq Inc

Aktienempfehlungen zu Nasdaq Inc

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit