DAX 15.696 -0,1%  MDAX 35.012 0,0%  Dow 35.730 0,7%  Nasdaq 15.778 1,2%  Gold 1.799 0,1%  TecDAX 3.837 0,6%  EStoxx50 4.234 0,3%  Nikkei 28.820 -1,0%  Dollar 1,1682 0,7%  Öl 84,6 0,4% 
CHARTCHECK

Bechtle-Aktie nahe Allzeithoch: Wann es zum Ausbruch kommt

Bechtle-Aktie nahe Allzeithoch: Wann es zum Ausbruch kommt

WKN: 515870 ISIN: DE0005158703 Bechtle AG

65,06 EUR
1,16 EUR 1,82 %
28.10.2021 - 21:55
03.09.2021 06:50:00

Der Aktienkurs von Bechtle überzeugt seit Wochen bereits mit einer hohen Outperformance. Der langfristige Trend zeigt steil nach oben; das bisherige Allzeithoch liegt greifbar nahe. Dabei zeigen sich die Notierungen als nicht überkauft. Der positive Trend sollte sich fortschreiben. Was jetzt noch in den Papieren steckt, welche Strategie überzeugt und wie Anleger auf der Long-Seite dabei sein können. Von Manfred Ries


Ausgangssituation und Signal



Ein überzeugender Aufwärtstrend - im Chartbild der Bechtle AG. Selbst der plötzliche Kurseinbruch von Anfang August (siehe Tageschart) konnte daran nichts ändern. Und der positive Trend setzt sich fort. Die Notierungen von Bechtle, einem im TecDAX notierten IT-Systemhaus, gehen am Mittwoch fester in den Handel und gewinnen im Morgenhandel ein Prozent an Wert. Kurs aktuell: um 61,80 Euro. Die positive Preisbewegung der jüngsten Vergangenheit geht damit in die nächste Runde. Gerade der Tageschart zeigt die Stärke des Papiers seit Mitte Juni eindrucksvoll auf.

Im Tageschart ebenso zu sehen: die nach oben strebende 21-Tagelinie (grüne Linie), aktuell bei 60,05 Euro verlaufend. Diese verstärkt die horizontale Kurslinie um 60 Euro in ihrer Eigenschaft als Schlüsselmarke nach unten. Zum Verständnis: Die 21-Tagelinie ist eine gleitende Durchschnittslinie, welche die Durchschnittskurse der vergangenen 21 Handelstage widerspiegelt. Der Kursverlauf wird dadurch in geglätteter Form dargestellt. Die Definition: Solange die 21-Tagelinie nach oben strebt, solange sprechen Analysten grundsätzlich von einem kurzzeitigen Aufwärtstrend. Liegen die Kurse des Basiswertes zudem oberhalb ihrer ansteigenden 21-Tagelinie - wie derzeit bei der Bechtle-Aktie der Fall -, so ist dies grundsätzlich ein Zeichen von kurzfristigem Kaufinteresse seitens der Anleger.

Doch trotz der jüngst kräftigen Aufwärtsbewegungen gelten die Titel von Bechtle noch keinesfalls als überkauft. Denn der prozentuale Abstand zwischen 21-Tagelinie und Aktienkurs beträgt gerade einmal 2,3 Prozent (siehe Kurve unterhalb des Tagescharts). Von einer Übertreibung kann also nicht gesprochen werden. Damit ruhen die aktuellen Kursbewegungen auf einem relativ gesunden Fundament.


Die Charts im Detail



Was die längerfristige Aussicht anbelangt, so hilft ein Blick auf den Wochen- / Monatschart weiter. Gerade der Blick auf den Monatschart kann sehr interessant sein. Dieser nämlich offenbart das mittelfristige Trendverhalten eines Basiswertes, und das nicht selten über mehrere Jahre hinweg. Denn beim Monatschart basiert die Betrachtungsweise auf monatlichen Kursdaten. Im Falle von Kerzencharts etwa bildet jede Kerze (engl.: "Candle") das Kursverhalten eines Handelsmonats ab: Monatseröffnungs- und -schlusskurs; Monatshoch und -tief.

Im Monatschart (Chart 3) ersichtlich: Die 200-Tagelinie (blaue Kurve). Im Wochenchart entspricht sie der 40-Wochenlinie; im Monatschart in etwa der 9-Monatslinie. Dieser gleitende Durchschnitt verläuft bei derzeit 55,85 Euro. Dieser gleitende Durchschnitt verläuft aktuell seitwärts/aufwärts und visualisiert damit die große Seitwärtsbewegung, die sich seit mehr als einem Jahr im Bereich zwischen 47,17 Euro und 63,57 Euro abspielt. Der Monatschart zeigt diese Seitwärtsrage gut auf und veranschaulicht noch einmal die zwei genannten Schlüsselmarken, die längerfristig ausgerichtete Anleger als Widerstand und Unterstützung im Auge behalten sollten.


Tageschart





Wochenchart




Monatschart





Empfehlung der Redaktion



Wie geht es weiter? Das Gesamtbild ist positiv zu bewerten. Käme es zu einem signifikanten Ausbruch über den nächsten relevanten Widerstand bei 63,57 Euro, so wäre dies ein neues Allzeithoch; sprich: ein charttechnisches Kaufsignal. Das nachfolgende erste Kursziel sähen wir anschließend im Bereich um 70 Euro. Das Aufwärtspotenzial, alleine in der Aktie, kann sich damit sehen lassen. Andererseits lässt sich aktuell im Falle von Bechtle mit relativ engmaschigen Stop-Losskursen agieren. Diese könnten sich knapp unterhalb signifikanter Unterstützungslinien platziert finden - siehe abgebildete Tabelle. Damit überzeugt der Basiswert gegenwärtig auf der Long-Seite.



Unterstützungen und Widerstände

Chartmarken Niveau
Oberes Ziel 2 69,99
Oberes Ziel 1 62,80
Unteres Ziel 1 60,00
Unteres Ziel 2 55,12


Trading-Ideen

Trading-Idee
Basiswert
Produktvorstellung Turbo
WKN MA7UTZ
Emittent Morgan Stanley
Laufzeit endlos
Basispreis 49,46
Knock-Out-Schwelle 49,46
Hebel 4,82
Kurs in EUR 3,81


Aktien in diesem Artikel

Bechtle AG 65,06 1,82% Bechtle AG
Morgan Stanley 87,01 -1,09% Morgan Stanley

Indizes in diesem Artikel

TecDAX 3.836,75 0,61%

Aktienempfehlungen zu Bechtle AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
26.10.21 Bechtle Buy UBS AG
26.10.21 Bechtle Buy Warburg Research
25.10.21 Bechtle Hold Jefferies & Company Inc.
25.10.21 Bechtle Buy Baader Bank
14.10.21 Bechtle Buy Warburg Research
mehr Aktienempfehlungen

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit