DAX 13.910 0,7%  MDAX 28.108 0,7%  Dow 34.152 0,7%  Nasdaq 13.635 -0,2%  Gold 1.776 -0,2%  TecDAX 3.177 -0,3%  EStoxx50 3.805 0,4%  Nikkei 28.869 0,0%  Dollar 1,0168 0,0%  Öl 92,8 -0,8% 
BÖRSEN-TICKER

BÖRSEN-TICKER--Mögliche Fusion treiben Autogrill und Dufry an

BÖRSEN-TICKER--Mögliche Fusion treiben Autogrill und Dufry an
28.06.2022 14:01:00

Es folgt der Börsen-Ticker zu wichtigen Kursbewegungen an den internationalen Finanzmärkten und ihren Ursachen:

14.18 Uhr - Die Aussicht auf einen Zusammenschluss kommt bei den Aktionären des Dutyfree-Weltmarktführers Dufry und der italienischen Autogrill gut an. Autogrill-Aktien legen rund sechs Prozent zu; die Titel von Dufry steigen um zwei Prozent. Der italienische Autobahn-Raststättenbetreiber Autogrill, der über eine Holding im Besitz der italienischen Benetton-Familie ist, bestätigte Gespräche über einen möglichen Zusammenschluss mit Dufry.

09.30 Uhr - In der Hoffnung auf eine erfolgreiche Sanierung von SAS steigen Anleger bei der skandinavischen Fluggesellschaft ein. Die Aktien steigen in Stockholm um gut zehn Prozent auf 0,69 Kronen. Norwegen akzeptiert unter bestimmten Bedingungen Unternehmensanteile als Ausgleich für vergebene Kredite im Volumen von umgerechnet 145 Millionen Euro. Allerdings wolle das Land kein langfristiger Aktionär werden.

09.20 Uhr - Akzo Nobel kann die Ernennung eines neuen Chefs nicht in Kursgewinne ummünzen. Die Aktien des Anbieters von "Dulux"-Wandfarbe fallen in Amsterdam um gut drei Prozent. Ein großer Teil der langfristigen Bonus-Zahlungen des Managements hängt am Erreichen der Ziele für den operativen Gewinn 2023, kommentiert Chris Counihan von der Investmentbank Jefferies. Da diese voraussichtlich verfehlt würden, müsse mit einem Exodus in den Führungsebenen gerechnet werden.

08.55 Uhr - In der Hoffnung auf frischen Wind für die chinesische Wirtschaft decken sich Anleger vermehrt mit Wertpapieren aus der Volksrepublik ein. Die Börse Shanghai baut ihre Gewinne aus und gewinnt 0,7 Prozent. Der Hongkonger Leitindex dreht ins Plus und legt 0,5 Prozent zu. Die chinesische Währung wertet ebenfalls auf. Im Gegenzug fällt der Dollar an den Auslandsbörsen um 0,3 Prozent auf 6,6753 Yuan. China halbiert die Quarantäne für einreisende Ausländer in speziellen Stationen auf sieben Tage plus drei Tage häuslicher Isolation.

08.25 Uhr - Ein negativer Analystenkommentar drückt Henkel ans Dax-Ende. Die Aktien des Konsumgüter-Herstellers fallen im Geschäft von Lang & Schwarz um 2,3 Prozent auf 59,51 Euro. Die Experten von Morgan Stanley stuften die Titel auf "Underweight" von "Equal-Weight" zurück und kürzten das Kursziel auf 56 von 62 Euro.

07.50 Uhr - Ein positiver Analystenkommentar hievt Hugo Boss an die Spitze des MDax. Die Aktien der Modefirma steigen vorbörslichBOSSn=LUSG um 2,5 Prozent auf etwa 51,05 Euro. Analystin Kathryn Parker von der Investmentbank Jefferies stufte die Titel auf "Buy" von "Hold" hoch und hob das Kursziel auf 58 von 55 Euro an. Sie lobte die Marketing-Aktivitäten in Online-Netzwerken und die Zusammenarbeit mit verschiedenen Modelabels. Die Geschäftsziele für 2022 seien konservativ.

07.30 Uhr - Die drohende Verschärfung der Angebotsengpässe treibt den Ölpreis. Die Sorte Brent aus der Nordsee verteuert sich am Dienstag um 1,2 Prozent auf 116,51 Dollar je Barrel. Die beiden großen Förderländer Saudi-Arabien und die Vereinigten Arabischen Emirate hätten ihre maximale Produktionskapazität offenbar erreicht oder seien kurz davor, sagte Analyst Tobin Gorey von der Commonwealth Bank. Gleichzeitig warnen Experten vor Lieferausfällen durch Unruhen in Libyen und Ecuador.

rtr

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit