CHINA SONDERANALYSE

China-Aktien Sonderanalyse: Fünf heiße Werte aus dem Reich der Mitte

China-Aktien Sonderanalyse: Fünf heiße Werte aus dem Reich der Mitte

WKN: A0F5DE ISIN: US0567521085 Baidu.com Inc.

208,50 EUR
0,50 EUR 0,24 %
22.01.2021 - 18:42
13.01.2021 07:02:00

Die Börse in China profitierte zum Jahreswechsel von den positiven Vorgaben der etablierten, internationalen Aktienmärkte. Die entsprechenden Börsenindizes für chinesische Titel befinden sich auf Höhenflug; die negativen Auswirkungen der Corona-Pandemie scheinen - mit Blick auf die Chartbilder - fast schon vergessen. Viele Aktien werden in diesem Jahr ihren Aufwärtstrend fortschreiben. Und das Kurspotenzial ist noch immer enorm. Von Manfred Ries

Wohin die Reise führen könnte, was Anleger Anfang 2021 wissen und beachten müssen und wer unsere heißesten China-Favoriten für das laufende Jahr sind.

Nasdaq OMX China Technology Index


Chinesische Hightech-Aktien zählten im vergangenen Jahr zu den Outperformern. Die Handelsstreitigkeiten zwischen den USA und China sowie die Corona-Pandemie zu Beginn des vergangenen Jahres haben nur kurzzeitig belastet. Der Hightech-Index Nasdaq-OMX-China-Technology bewegt sich auf seinem Allzeithoch.

Doch Achtung: Man braucht als Aktionär schon ein glückliches Händchen bei der Selektion von chinesischen Dividendenpapieren. Doch die Charttechnik sieht vielversprechend aus; wichtige chinesische Indizes markieren neue Jahreshochs. Und genau hieraus könnte mehr erwachsen. Eventuell übertrifft China in diesem Jahr sogar erneut die etablierten Weltbörsen in Sachen Performance? Die Wirtschaft im Reich der Mitte jedenfalls boomt, glaubt man den Angaben offizieller Stellen aus Peking.

Der abgebildete Chart gewährt einen Blick auf den Nasdaq OMX China Technology Index. Dieses Kursbarometer beinhaltet 40 namhafte Technology-Aktien, die in China oder in Hongkong gelistet sind. Der Index begann im November 2011 bei einem Stand von 1000 Punkten. Index aktuell: 3226 Punkte - auf Allzeithoch! Die Performance im abgelaufenen Jahr betrug 68 Prozent.

Die Guten: Charttechnisch aussichtsreiche Aktien aus China


Wir haben für Sie fünf Einzelwerte aus dem Reich der Mitte aufgespürt, die charttechnisch auf sich aufmerksam machen. Diese werden sowohl in Frankfurt als auch an der Wall Street notiert. Nachfolgende Analysen beziehen sich auf den Kursverlauf in New York, wo erfahrungsgemäß die größten Umsätze stattfinden. Dies macht die Chartanalyse aussagekräftiger und weniger anfällig für Zufallsschwankungen. Nachfolgende Analysen beziehen sich damit auf US-Dollarbasis (USD):

Alibaba: Scharfe Korrektur - aber dennoch interessant
Kurs am 6. Januar 2021: 227,61 US-Dollar
Performance 2020: +7%

Nächster mittelfristiger Widerstand: 260,46 US-Dollar
Nächste mittelfristige Unterstützung: um 247,95 US-Dollar (200-Tagelinie)

Alibaba gehört mittlerweile schon zu den bekanntesten Aktien aus dem Reich der Mitte. Und charttechnisch betrachtet hat diese auch einiges zu bieten. Die Alibaba-Notierungen haben seit ihrem Jahreshoch 2020 - Anfang November bei 319,32 US-Dollar - 34 Prozent an Wert verloren. Die 200-Tagelinie wurde zwischenzeitlich nach unten durchbrochen - das ist negativ zu bewerten. Firmengründer und Alibaba-Chef Jack Ma ist seit Monaten verschwunden und Gerüchten zufolge plane die chinesische Aufsichtsbehörde eine Zerschlagung des Unternehmens. Das lastet gegenwärtig auf den Kursen und wirft seine Schatten auf das Chartbild von Alibaba.

Gleichwohl: Die 200-Tagelinie spricht mit ihrem steigenden Verlauf von einem grundsätzlich intakten, aufwärtsgerichteten Trendverhalten auf langfristiger Sicht. Dieser gleitende Durchschnitt verläuft bei derzeit 247,40 US-Dollar und damit knapp neun Prozent unterhalb der aktuellen Kursnotierung der Aktie. Rückblickend betrachtet ist das bereits eine Größe, die von einer überverkauften Marktsituation zeugt - siehe Grafik unterhalb des Charts.

Damit besteht grundsätzlich die Möglichkeit, dass sich die Notierungen wieder auf ihr übergeordnetes Trendverhalten besinnen und von der steigenden 200-Tagelinie mit nach oben gezogen werden - eine grundsätzlich positive Ausgangslage und ein möglicherweise erfolgversprechender Einstiegsmoment auf der Long-Seite.

Die Alibaba-Aktie bleibt langfristig als vielversprechend zu bewerten, zumal sich durch die laufende Korrektur die zuvor überkaufte Marktsituation bereinigen konnte. Käme es zu einer signifikanten Rückeroberung der 200-Tagelinie, so wäre dies grundsätzlich positiv zu betrachten und würde in ein Kaufsignal münden. Die Chancen dafür sind gegeben. Das nachfolgende Kursziel sähen wir anschließend im Bereich um 280,61 US-Dollar. Ein anfänglicher Stop-Losskurs könnte knapp unterhalb von 169,95 US-Dollar angelegt sein.

Die Alibaba Group Holding Ltd. ist eine chinesische Internetplattform für Unternehmen (B2B-Bereich). Einige Analysten zeigten sich in der Vergangenheit bisweilen verunsichert, was das fundamentale Zahlenwerk der Firma anbelangt. Doch Alibaba ist in einem großen Wachstumsmarkt aktiv - das sollte weiterhin das Fundament für ein florierendes Geschäft bilden. Ein Unsicherheitsfaktor bleibt dennoch: Eine etwaige Zerschlagung des Konzerns.

BYD: Stark überkauft - aber sexy
Kurs am 6. Januar 2021: 58,08 US-Dollar
Performance 2020: +428%

Nächster mittelfristiger Widerstand: 60,00 US-Dollar
Nächste mittelfristige Unterstützung: um 43,03 US-Dollar

Langfristig betrachtet präsentiert sich der Titel ausgesprochen freundlich. Zu Jahresbeginn wurde ein neues Allzeithoch markiert. Die weiteren Aussichten sind damit sehr positiv zu bewerten mit einem nachfolgenden, ersten Kursziel im Bereich um 75 / 80 US-Dollar. Zur Erinnerung der aktuelle Kurs: um 58,08 US-Dollar.

Doch Vorsicht: Die jüngste Kursrallye sollte zuerst verdaut werden! Mittlerweile nämlich notiert die BYD-Aktie noch immer 115 Prozent oberhalb ihrer Kurse der vergangenen 200 Handelstage. Damit hat sich die überkaufte Marktsituation vom Herbst 2020 zwar abgebaut, doch gilt ein prozentualer Abstand von 115 Prozent noch immer als sehr ambitioniert - siehe Kurve unterhalb des abgebildeten Wochencharts. Anleger sollten deshalb mit einer Konsolidierung auf hohem Niveau rechnen, wobei die Kursmarke um 41 US-Dollar als Unterstützung zu betrachten ist.

Langfristig überzeugt der Titel mit seinem starken Trendverhalten. Anlegern sei geraten, mit einem relativ engmaschigen Stop-Losskurs zu agieren und diesen im Rahmen von Kurssteigerungen zügig nach oben hin anpassen, um etwaige Buchgewinne zu sichern. Ein Initial-Stop-Loss könnte dabei etwa knapp unterhalb der 40-US-Dollarmarke angelegt sein.

BYD gilt als einer der größten Autohersteller in China. Der Charme von BYD: Die Gesellschaft produziert elektrisch aufladbare Fahrzeuge, die weltweit vertrieben werden - ein Markt mit Zukunft. Dabei steht die Abkürzung BYD für den Slogan "Build Your Dreams" - baue deine Träume …

Geely Automobile: PS-starke Fahrt nach oben
Kurs am 6. Januar 2021: 67,84 US-Dollar
Performance 2020: +70%

Nächster mittelfristiger Widerstand: 75,40 US-Dollar
Nächste mittelfristige Unterstützung: um 52,61 US-Dollar

Die Aktien von Geely Automobile Holdings Ltd. schalten einen Gang höher: Mit aktuellen Kursen um 68 US-Dollar setzt sich der Vormarsch auf den 75,40-US-Dollar-Widerstand unvermindert fort. Der langfristige Trend bei der Geely-Aktie zeigt dabei klar nach oben, dies wird durch den stark ansteigenden Verlauf der 200-Tagelinie (aktuell bei 40,95 US-Dollar verlaufend) ersichtlich. Das bisherige Allzeithoch wurde im November 2017 bei 75,40 US-Dollar markiert - aus charttechnischer Sicht die nächste Hürde gen Norden. Das Jahrestief 2020 fand sich im März bei 25,77 US-Dollar. Diese Zahlen veranschaulichen zum einen die hohe Volatilität des Papiers, gleichzeitig aber auch die potenzielle Kurschance. Denn sollte der Ausbruch über die 75,40-US-Dollarmarke gelingen, so stünde dem Papier von Geely im laufenden Jahr eine große Zukunft bevor. Andererseits erlaubt die 52,61-US-Dollarmarke das Platzieren eines engmaschigen Stop-Losskurses. Dieser könnte dabei knapp unterhalb davon angelegt sein.

Die Ausgangslage für die Geely-Aktie überzeugt für ein Engagement auf der Long-Seite, auch wenn der Ausbruch auf ein neues Allzeithoch möglicherweise noch ein wenig auf sich warten lässt. Eine etwaige Konsolidierungsphase wäre nicht tragisch, sondern würde vielmehr helfen, die überkaufte Marktsituation weiter abzubauen. Der charttechnischen Ausgangslage kann dies nur förderlich sein. Bei einem erfolgreichen Break out über das bisherige Allzeithoch sähen wir den Weg frei bis in den Bereich um 85 / 90 US-Dollar.

Geely ist ein chinesischer Automobil- und Motorradhersteller. Das Unternehmen machte vor einigen Jahren von sich reden, als die Führungsspitze von Geely eine Beteiligung an Daimler bekanntgab.

JD.com: Überkaufte Marktsituation bereinigt
Kurs am 6. Januar 2021: 88,18 US-Dollar
Performance 2020: +144%

Nächster mittelfristiger Widerstand: 96,20 US-Dollar
Nächste mittelfristige Unterstützung: um 66,95 US-Dollar (200-Tagelinie)

"The trend is your friend", so ein Börsenspruch. Kommt also ein Aktienkurs ins Laufen, so setzt sich der vorherrschende Trend aller Voraussicht nach fort. So auch bei den Titeln von JD.com. Ende 2018 kostete eine Aktie weniger als 20 US-Dollar. Seither ging es mit den Kurses des Anteilsscheines bis auf knapp 93 US-Dollar nach oben. Am 6. Januar 2021 kostete eine JD.com-Aktie 88,18 US-Dollar. Damit hat sich die 78,11er-Preislinie bei der jüngsten Konsolidierung als Unterstützung behaupten können.

Positiv im JD.com-Chartbild: Die im Herbst 2020 gesehene stark überkaufte Marktsituation hat sich zwischenzeitlich auf ein wieder gesundes Maß reduziert. Davon spricht der Kurvenverlauf unterhalb des Chartbilds. Dieser nämlich bildet den prozentualen Abstand zwischen Aktienkurs und 200-Tagelinie ab und visualisiert damit auf einfache Art und Weise Kursübertreibungen in die eine oder andere Richtung.

Der Aufwärtstrend der JD.com-Aktie ist ungebrochen, was nicht zuletzt durch die steil ansteigende 200-Tagelinie ersichtlich wird. Dieser gleitende Durchschnitt gilt den JD.com-Kursen gleichzeitig als Unterstützung im Falle etwaiger Kursverwerfungen. In der jüngsten Vergangenheit waren Preise entlang dieser 200-Tagelinie zudem stets lukrative Einstiegsgelegenheiten; die grünen Pfeile im Chartbild sprechen noch heute davon. Käme es zu einem Ausbruch über die 92,77er-Kursmarke - dem bisherigen Allzeithoch -, so sähen wir das nachfolgende Kursziel im Bereich um 110 / 115 US-Dollar; also knapp 20 Prozent oberhalb des Ausbruchsniveaus. Ein anfänglicher Stop-Losskurs könnte dabei, im Rahmen einer Long-Strategie, knapp unterhalb der 200-Tagelinie angelegt sein und mit dessen positiven Verlauf sukzessive nach oben hin angepasst werden.

JD.com ist ein chinesisches Internetunternehmen, das die gleichnamige Online-Handelsplattform "www.jd.com" betreibt.

Baidu: Korrektur abwarten - und dann rein
Kurs am 6. Januar 2021: 203,97 US-Dollar
Performance 2020: +67%

Nächster mittelfristiger Widerstand: 234,98 US-Dollar
Nächste mittelfristige Unterstützung: um 155,45 US-Dollar

Der Aktienkurs von Baidu beeindruckte Ende vergangenen Jahres mit großer Stärke: Die Performance im Monat Dezember 2020 lag bei 56 Prozent; die Jahresperformance sogar, trotz Corona-Krise, bei 67 Prozent. Unsere Einschätzung vor einem Jahr: "Würde der Break out über 155,28 US-Dollar gelingen, so sähen wir langfristig für die Baidu-Aktie Preise um 200 US-Dollar." Genau diesen Preis hat die Aktie im vergangenen Dezember erreicht. Kurs aktuell: um 235 US-Dollar. Und der Aufwärtstrend ist ungebrochen. Kritisch jedoch ist zu bewerten, dass sich die Kurse nach dem jüngsten Höhenflug bereits sehr, sehr heiß gelaufen haben. Darauf deutet der prozentuale Abstand zwischen 200-Tagelinie und Baidu-Aktienkurs hin. Dieser Abstand beträgt derzeit ambitionierte 69 Prozent und zeugt damit, rückblickend betrachtet, von einer extrem überkauften Marktsituation, wie Chartisten sie seit 2009 nicht mehr gesehen haben.

"Eile mit Weile", so unser Leitgedanke. Eine überschaubare Korrektur, selbst bis an die 160er-Kursmarke heran - oder eine Konsolidierung in Form einer Seitwärtsbewegung auf hohem Niveau -, würde uns nicht wirklich ängstigen, sondern würde vielmehr dazu beitragen, die bestehende Kursüberhitzung auf ein dann wieder anständiges Level zu bringen.

Auch wenn wir uns positiv für die weitere Kursrichtung der Baidu-Aktie äußern, so raten wir Anlegern dennoch dazu, einen Rücksetzer bei den Kursen abzuwarten. Dann ließe sich auch wieder mit einem engmaschigeren Stop-Losskurs arbeiten, um das Gewinn-Risikoverhältnis attraktiver zu gestalten. Einen sinnvollen Stop-Losskurs - unter längerfristiger Betrachtung - sehen wir derzeit knapp unterhalb der 155,45er-Kursmarke. Oder - enger gefasst - knapp unterhalb der 185,16er-Kurslinie. Käme es hingegen zu einem signifikanten Ausbruch über die Marke von 234,98 US-Dollar, so gingen wir mit einem nachfolgenden, ersten Kursziel um 284,22 US-Dollar an den Start - siehe Chart. Dort lag übrigens im Jahre 2018 das bisherige Allzeithoch.

Baidu ist ein chinesisches Unternehmen, welches die gleichnamige Suchmaschine betreibt. Dabei gilt "baidu.com" als eine der weltweit am häufigsten aufgerufenen Webseiten.

AUTOR Manfred Ries vom Index Radar-Magazin ist ausgebildeter Bankkaufmann und Finanzjournalist. Nach seinem Studium der Volkswirtschaftslehre arbeitete er über viele Jahre hinweg in den Bereichen Vermögensanlage und Devisenhandel bei Großbanken. Für Börse Online analysierte er bereits 1999 die Märkte aus charttechnischer Sicht. www.index-radar.de


Bildquelle: BÖRSE ONLINE, BÖRSE ONLINE, BÖRSE ONLINE, BÖRSE ONLINE, BÖRSE ONLINE, BÖRSE ONLINE

Aktien in diesem Artikel

Alibaba 212,00 -0,24% Alibaba
Baidu.com Inc. 208,50 0,24% Baidu.com Inc.
BYD Co. Ltd. 27,15 3,00% BYD Co. Ltd.
Daimler AG 59,11 0,46% Daimler AG
Firma Holdings Corp 0,05 0,55% Firma Holdings Corp
Geely 3,42 -4,49% Geely
Nasdaq Inc 116,62 -1,02% Nasdaq Inc

Aktienempfehlungen zu Baidu.com Inc.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
17.05.19 Baiducom Hold Deutsche Bank AG
17.05.19 Baiducom Buy The Benchmark Company
25.02.19 Baiducom Equal weight Barclays Capital
22.02.19 Baiducom Buy The Benchmark Company
mehr Aktienempfehlungen

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit