QUICK-CHECK

Deutsche Bank-Aktie: Lieber mal Verkaufen

Deutsche Bank-Aktie: Lieber mal Verkaufen

WKN: 514000 ISIN: DE0005140008 Deutsche Bank AG

08.06.2018 09:10:00

Bei der Hauptversammlung der Deutschen Bank vergangene Woche in Frankfurt am Main erläuterte der Anfang April eingesetzte Vorstandschef Christian Sewing seine Strategie. Das Investmentbanking will der 47-Jährige schrumpfen. Bereits rund 700 Investmentbanker im US-Zinsgeschäft, im Aktienhandel und im Finanzierungsgeschäft mit Hedgefonds mussten in den vergangenen Wochen den Hut nehmen. Von Birgit Haas

Insgesamt will Sewing mehr als 7000 Stellen streichen. Durch die Schrumpfung soll das Bilanzvolumen von 1,05 Billionen Euro des Investmentbankings um 100 Milliarden Euro sinken.



Die Privat- und Firmenkundensparte dagegen soll die Erträge kräftig steigern und ab 2022 etwa 900 Millionen Euro zusätzlich pro Jahr beisteuern. Die Kosten-Aufwand-Quote soll dann unter 65 Prozent (aktuell: 94 Prozent) liegen, die Eigenkapitalrendite bei zehn Prozent, aktuell sind es zwei.


Ein ambitionierter Plan. 800 Millionen Euro soll die Sanierung der seit sechs Jahren schwächelnden Bank in diesem Jahr kosten. Das Ergebnis könnte der vierte Verlust in Folge sein. Anleger werden nach herben Kursverlusten mit einer Minidividende von elf Cent abgespeist. Aktuell kein Investment.

Unsere Empfehlung: Verkaufen.



Weitere Links:


Bildquelle: Kai Pfaffenbach/Reuters, BÖRSE ONLINE

Aktienempfehlungen zu Deutsche Bank AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
19.07.19 Deutsche Bank Underperform Credit Suisse Group
17.07.19 Deutsche Bank Underweight Barclays Capital
12.07.19 Deutsche Bank Neutral UBS AG
11.07.19 Deutsche Bank Neutral Goldman Sachs Group Inc.
09.07.19 Deutsche Bank neutral Independent Research GmbH
mehr Aktienempfehlungen

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit