CRASH

Droht ein Horror-Crash? Profis sichern sich stärker ab als während der Finanzkrise

Droht ein Horror-Crash? Profis sichern sich stärker ab als während der Finanzkrise
25.05.2019 02:40:00

Fondsmanager befürchten in den nächsten drei Monaten Ungemach an den Börsen und sichern sich dafür ab. Das Niveau liegt höher als während der Finanzkrise 2008/09. Von Matthias Fischer

Einmal im Monat befragt die US-Großbank Bank of America Merrill Lynch Fondsmanager, auf welches Szenario sie sich für die nächsten drei Monate einstellen. Bei der jüngsten Umfrage zeigten die Profis Nerven. Vor allem der sich zuletzt wieder deutlich verschärfende Handelskrieg zwischen den USA und China beunruhigt die Manager. Entsprechend fürchten sie negative Auswirkungen auf den Aktienmarkt: 34 Prozent der befragten Experten gab deswegen an, sich für die kommenden 90 Tage gegen fallende Kurse abzusichern.

Ein erschreckend hohes Niveau: "Das ist der höchste Wert, der in der Befragung je erzielt wurde und übertrifft auch das Absicherungsniveau während der Finanzkrise 2008 / 2009" schreibt der Branchendienst €uro FundResearch. Zur Erinnerung: Während der Finanzkrise waren die Aktienkurse weltweit massiv eingebrochen. Sollten sich die Befürchtungen der Profis bewahrheiten, stehen Anlegern ungemütliche Wochen an der Börse bevor. Was die Fondsmanager sonst noch für die nächsten drei Monate erwarten, steht hier.

Weitere Links:


Bildquelle: Brendan McDermid/Reuters

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit