US-AKTIEN-CHECK

Hot Stock der Wall Street: The TJX Companies

Hot Stock der Wall Street: The TJX Companies
01.12.2019 21:00:00

Während traditionelle Kaufhäuser wie Kohl’s oder Macy’s immer tiefer stürzen, eilt der Discounter auf Rekordstände. Von Tim Schäfer, Euro am Sonntag

Im dritten Quartal überraschte Chef Ernie Herrman erneut mit guten Zahlen. Der Umsatz erhöhte sich um sechs Prozent auf 10,5 Milliarden US-Dollar. Auf vergleichbarer Fläche, also ohne Neueröffnungen, legte der Umsatz um vier Prozent zu. Der Überschuss stieg von 762 auf 828 Millionen Dollar. In den ersten neun Monaten stapelt sich der Gewinn nach Steuern auf 2,3 Milliarden Dollar. Für das Gesamtjahr, das am 1. Februar 2020 endet, erhöhte Herrman die Prognose für das Ergebnis je Aktie auf 2,62 Dollar.

Markenmode und Haushaltswaren zum Schnäppchenpreis vermarkten die 4500 Filialen weltweit. Die Läden heißen in den USA TJ Maxx und Marshall’s. In Europa sind sie als TK Maxx und HomeSense bekannt. In Russland beteiligten sich die Amerikaner kürzlich mit 25 Prozent an der Billigkette Familia für 225 Millionen Dollar. Familia hat über 275 Läden. Herrman kauft eifrig Aktien zurück. In den ersten neun Monaten gab er hierfür 1,15 Milliarden Dollar aus. Die Bewertung ­erscheint fair angesichts der Erfolgsserie.

The TJX Companies


Branche: Einzelhandel
Firmensitz: Framingham, Massachusetts (USA)
Börsenwert: 66,0 Mrd. €

Empfehlung: Kaufen
Kursziel: 63,00 Euro
Stoppkurs: 43,00 Euro

Tim Schäfer ist Journalist und schreibt seit 1998 über Börse, Aktien und Unternehmen. Seit 2006 lebt der studierte Diplom-Betriebswirt und DVFA-Aktienanalyst in New York und berichtet von dort über die Geschehnisse an der Wall Street, unter anderem für Euro am Sonntag. Bekannt ist Schäfer für seine Berichterstattungen über kleine Nebenwerte.

Inhalt wird geladen
Zur aktuellen Ausgabe

Weitere Links:


Bildquelle: Istockphoto

Indizes in diesem Artikel

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten