BO-TITELGESCHICHTE

Marathon-Aktien: Bechtle und Co. - Diese sechs Papiere laufen dem Feld davon

Marathon-Aktien: Bechtle und Co. - Diese sechs Papiere laufen dem Feld davon

WKN: A161N3 ISIN: DE000A161N30 GRENKE AG

93,90 EUR
-0,60 EUR -0,63 %
14.08.2018 - 17:35
13.08.2018 08:40:00

Den Performance-Marathon an der Börse überstehen nur Unternehmen mit attraktiven Geschäftsmodellen. Sie allein verhelfen im Konkurrenzkampf zur nötigen Wettkampfhärte und führen zu einem nachhaltigen Gewinnwachstum. Sechs deutsche Aktien scheinen für einen Dauerlauf besonders gut gerüstet. Von Jürgen Büttner

Wer einen Marathon über eine Streckendistanz von 42,195 Kilometern bewältigen will, braucht Ausdauer und muss topfit sein. Selbiges gilt auch für Unternehmen, die an der Börse über einen langen Zeitraum die Nase vorn haben wollen. Allerdings geht es am Aktienmarkt nicht darum, viele Kilometer zu laufen, sondern primär um die Generierung eines nachhaltigen und möglichst stetigen Umsatz- und Gewinnwachstums.



Letzteres gelingt Unternehmen besonders gut, die über ein Geschäftsmodell verfügen, das sie vor Konkurrenten schützt. Beim Versuch, so einen Burggraben aufzubauen, helfen Eigenschaften wie eine starke Marktstellung, Patentschutz, attraktive Marken, Kostenführerschaft, intensive Kundenbeziehungen, hohe Kosten bei einem Wechsel und ein guter Ruf.


Die mit diesen Merkmalen erreichbare Einzigartigkeit und schwierige Reproduzierbarkeit ziehen typischerweise die angestrebte Nachhaltigkeit beim Wachstum nach sich. Zudem tragen sie dazu bei, die Gewinnspannen hoch zu halten.

Anlegern, die ein interessant erscheinendes Unternehmen einem Geschäftsmodell-Schnelltest unterziehen wollen, rät die DZ Bank zu diesem Merkmale-Check als erstem Schritt. Wer es dann genauer wissen will, muss sich natürlich eingehender mit dem Unternehmen und dessen Bilanz beschäftigen. Und diesen Aufwand auf sich zu nehmen ist durchaus sinnvoll, weil die Langfristigkeit eines Geschäftsmodells aus Investorensicht ein äußerst wichtiger Aspekt ist.



Solche Unternehmen bezeichnet die Genossenschaftsbank als Marathon-AGs. Mithilfe von Parametern wie Unternehmensumsatz, Gewinn (Ebit), Unternehmens- und Buchwert haben die Analysten des Frankfurter Instituts den aktuellen "Trainingsstand" deutscher Firmen anhand einer einfachen Punktewertung kürzlich erstmals wieder seit dem Jahr 2016 gemessen.

Bei dem dabei angewandten Value-Marathon-Scoring erhält eine Gesellschaft je einen Punkt für jedes der vergangenen zehn Jahre, in dem es mit Umsatz, Gewinn (auf Ebit-Basis), Unternehmenswert (Enterprise Value) und Buchwert aufwärtsging. Die maximal mögliche Punktzahl beträgt somit 40 Zähler. Beim aktuellen Test erhielten 92 Unternehmen mindestens 75 Prozent aller erreichbaren Punkte und damit aus Sicht der DZ Bank sehr gute Noten. Diese vergleichsweise hohe Zahl ist laut den Analysten auch auf den nun bereits seit neun Jahren währenden Konjunkturaufschwung zurückzuführen.

Wie schon bei früheren Checks fällt auf: Unter den Topwerten befinden sich überproportional viele mittelgroße und kleine Gesellschaften, die traditionell den klassischen Rückhalt der deutschen Volkswirtschaft darstellen. Es handelt sich dabei im Wesentlichen um bekannte Hidden Champions oder besser ausgedrückt: Public Champions. Wie die DZ Bank erläutert, weisen viele dieser Unternehmen eine langfristige Erfolgsgeschichte auf, auch wenn sie nicht so bekannt oder so groß sind wie die vielen Weltkonzerne im Leitindex DAX.

Bemerkenswert ist auch, dass viele dieser Marathon-AGs einen dynamischen Wachstumspfad beschritten haben, ohne dabei ausschließlich auf Akquisitionen zu setzen. Viele Firmen haben demnach ein hohes organisches Wachstum erzielt, indem sie sich frühzeitig auf internationale Märkte konzentrierten. Solche nachhaltigen Umsatz- und Gewinnzuwächse honoriert die Börse. Das Problem im aktuellen Stadium ist allerdings, dass nach einer bereits lange anhaltenden Hausse im Nebenwertesegment viele Marathon-AG-Aktien anspruchsvoll bewertet sind. Wir stimmen aber mit dem Urteil der DZ Bank dahingehend überein, dass Marathon-AGs als Langfristinvestments nur bei einem akzeptablen Preis infrage kommen.

Auf Seite 2: Ein Sextett besteht den Test



Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8

Weitere Links:


Bildquelle: Fotolia, BÖRSE ONLINE, BÖRSE ONLINE, BÖRSE ONLINE, BÖRSE ONLINE, BÖRSE ONLINE, BÖRSE ONLINE, BÖRSE ONLINE

Aktien in diesem Artikel

adesso AG 59,00 -0,34% adesso AG
Bechtle AG 86,00 2,93% Bechtle AG
BlackRock Inc. 419,44 0,32% BlackRock Inc.
Deutsche Wohnen SE 41,69 -1,63% Deutsche Wohnen SE
Fielmann AG 59,40 -0,83% Fielmann AG
GAR Ltd (A) 0,06 -4,48% GAR Ltd (A)
GRENKE AG 93,90 -0,63% GRENKE AG
Morgan Stanley 41,71 -1,18% Morgan Stanley
MTU Aero Engines AG 186,50 1,19% MTU Aero Engines AG
VTG AG 54,70 0,00% VTG AG

Aktienempfehlungen zu GRENKE AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
30.07.18 GRENKE buy Deutsche Bank AG
27.07.18 GRENKE buy Warburg Research
27.07.18 GRENKE Neutral equinet AG
27.07.18 GRENKE Hold Commerzbank AG
20.07.18 GRENKE Hold HSBC
mehr Aktienempfehlungen

Indizes in diesem Artikel

DAX 12.358,87
0,00%
TecDAX 2.913,66
-0,84%
MDAX 26.591,81
-0,41%
SDAX 12.251,81
-0,43%
eb.rexx Government Germany 5.5-7.5 Performance 223,89
-0,05%

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit