DAX 15.381 1,4%  MDAX 33.997 0,9%  Dow 35.227 1,9%  Nasdaq 15.846 0,9%  Gold 1.782 0,2%  TecDAX 3.753 -0,2%  EStoxx50 4.137 1,4%  Nikkei 28.456 1,9%  Dollar 1,1293 0,1%  Öl 74,3 1,0% 
UMFRAGE

Mehr Banken werden Strafzinsen verlangen

Mehr Banken werden Strafzinsen verlangen
19.11.2014 11:31:00

Die führenden deutschen Vermögensverwalter rechnen mit großer Mehrheit damit, dass nach der Deutschen Skatbank weitere Geldinstitute Negativzinsen auf Tagesgeldkonten erheben werden. 78 Prozent der für das Asset Manager Barometer (AMB) vom November befragten Experten halten es für wahrscheinlich, dass weitere Banken dem Beispiel folgen werden. 20 Prozent rechnen nicht damit.

Allerdings glauben nur 58 Prozent der Befragten der Argumentation der Bank, durch das aktuelle Niedrigzinsumfeld sei das Großanlagengeschäft nicht mehr kostendeckend zu betreiben. Die Deutsche Skatbank, Teil der Volks- und Raiffeisenbankengruppe, erhebt seit Anfang November von Kunden, die große Summen auf Tagesgeld- oder Girokonten parken, einen Strafzins von 0,25 Prozent. Die Europäische Zentralbank verlangt ihrerseits Strafzinsen von Banken, die Geld bei ihr kurzfristig parken.



Auf Seite 2: Kunden werden Banken meiden

Seite: 1 | 2

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit