EURO AM SONNTAG

Russland-Aktien: Warum die Papiere jetzt günstig zu haben sind

Russland-Aktien: Warum die Papiere jetzt günstig zu haben sind

WKN: A1420E ISIN: US69343P1057 LUKOIL

77,70 EUR
0,34 EUR 0,44 %
18.04.2019 - 16:14
20.03.2019 03:20:00

Die Risiken an der Börse in Moskau bleiben hoch. Niedrige Bewertungen, mögliche Zinssenkungen und auch Staatspräsident Wladimir Putin motivieren dennoch zum Einstieg. Von Jörg Billina, Euro am Sonntag

Aktien, die an Russlands Börse notieren, sind billig. Das durchschnittliche Kurs-Gewinn-­Verhältnis der zehn liquidesten Werte liegt bei 5,75. Gegenüber anderen Schwellenländermärkten ist das ein erheblicher Abschlag. Auch beteiligen russische Unternehmen Anleger im Vergleich zu chinesischen oder indischen Firmen wesentlich großzügiger am Gewinn. Die Dividendenrendite beträgt im Schnitt sechs Prozent. Das lockt institutionelle Emerging-Markets-­Investoren an. Sie haben die - nach Daten des russischen Brokers BCS Global Markets - elftgrößte Volkswirtschaft derzeit klar übergewichtet.



Hohe Dividendenrenditen, günstige Bewertungen, das motiviert auch Privat­anleger zu einem Engagement. Doch Vorsicht: Russland ist ein spezieller Markt. Das politische Risiko ist erheblich. Die Beziehungen Moskaus zu den westlichen Industriestaaten sind schlecht. Werden die westlichen Sanktionen noch einmal verschärft, sind neuerliche starke Schwankungen nicht auszuschließen. Immer wieder irritiert und verunsichert der Kreml Investoren. Die Verhaftung des prominenten US-Investors Michael Calvey ist sicherlich keine Werbung für den Finanzplatz Moskau.

Ölpreis bestimmt Kursentwicklung

Zudem entfallen 50 Prozent der gesamten Marktkapitalisierung auf Rohstoffwerte. Die Kurse russischer Aktien hängen daher entscheidend vom Ölpreis ab. Dieser lässt sich jedoch nur schwer prognostizieren. Die Sanktionen der USA gegen Venezuela sowie die Produktionskürzungen der OPEC sollten die Notierungen in den kommenden Wochen nach oben ziehen. Scheitern jedoch die Handelsgespräche zwischen China und den USA, kann der Preis schnell wieder sinken.

Angesichts der Besonderheiten des russischen Markts sind Fonds für Privat­anleger eine gute Wahl. Die Manager können Branchen und Titel relativ unabhängig vom Vergleichsindex gewichten. In den Portfolios findet sich neben Rosneft, Gazprom und Lukoil auch der täglich zwölf Millionen Kunden zählende Lebensmitteleinzelhändler X5 Retail Group. Ebenfalls von den Börsen­profis favorisiert werden der Mobilfunk­anbieter Mobile TeleSystems oder die Internetsuchmaschine Yandex. Deren Gewinne hängen zum einen von der Leistung cleverer Manager und zum anderen von der Konjunktur ab.

Auf Seite 2: Ambitionierte Vorgabe



Seite: 1 | 2

Bildquelle: iStockphoto

Aktien in diesem Artikel

LUKOIL 77,70 0,44% LUKOIL
Rosneft 6,03 -0,72% Rosneft

Rohstoffe in diesem Artikel

Ölpreis (WTI) 64,00 0,25
0,39

Nachrichten zu LUKOIL

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen

Aktienempfehlungen zu LUKOIL

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit