BÖRSENSPIEL

Trader 2020: Wechsel an der Spitze

Trader 2020: Wechsel an der Spitze

WKN: A14Y6H ISIN: US02079K1079 Alphabet C (ex Google)

1.367,00 EUR
8,80 EUR 0,65 %
23.10.2020 - 13:10
29.09.2020 15:00:00

"Odin" übernimmt die Führung. Den Wochensieg sichert sich "oluwa" aus Braunschweig mit Classic-Turbos auf Gold.

Das große Börsenspiel "Trader 2020" bricht alle Rekorde. Mehr als 29 000 Mitspieler sind mittlerweile im Rennen um den Jaguar I-PACE, das noch lange nicht entschieden ist.

Der zweite Wochengewinner hingegen steht bereits fest. Francis F. aus Braunschweig alias "oluwa" sicherte sich die 2222 Euro (gesponsert durch die Börse Stuttgart). "oluwa" führte das Feld bereits am vergangenen Freitag an, trotzdem war der Ausgang denkbar knapp. Mit 162,22 Prozent Wochenperformance konnte er sich den Gewinn mit lediglich 0,18 Prozentpunkten Vorsprung vor "apfeli" (162,04 ) sichern. Sein gutes Gespür für Veränderungen im Goldpreis, das er mittels klassischer Turbo-Optionsscheine umsetzte (sowohl Put als auch Call; WKNs: SB8 L5T und SB8 1GV), führte zu dem knappen Erfolg.

In der Gesamtrangliste kam es ebenfalls am Freitag zum Führungswechsel. "Odin" schob sich nicht nur an "societe­generale" vorbei, sondern zog im Verlauf des Handelstages auch davon. Mit nunmehr über 340 000 Euro Depotvolumen liegt er mit mehr als zehn Prozent Vorsprung vorn. An dritter Stelle findet sich "lotthaller" der sich nicht abschütteln lässt und dabei neben seinem Best-Turbo-Call auf Tesla (SB4 QTM) auf die Aktien von Nvidia, Alphabet, Microsoft und Apple setzt. US-Techaktien stehen auch bei anderen Teilnehmern weiterhin im Fokus. Bei den Turbo-Optionsscheinen und Faktorzertifikaten dominieren Produkte auf den DAX. Das beliebteste noch handelbare Produkt des Spiels ist ein Turbo auf den DAX (SB8 WL4).

Börsenkompetenz seit über 30 Jahren

Wöchentlich mehr Themen, Strategien, Tipps und Empfehlungen von den Profis. Abonnieren Sie jetzt BÖRSE ONLINE!

Zu unseren Angeboten

Später einsteigen kann sich lohnen


Den Teilnehmern bleiben noch sechs Wochen im Börsenspiel, um sich zu beweisen. Mitmachen lohnt sich noch immer, neben dem Jaguar gibt es sechsmal 2222 Euro und sechs iPhone 11 zu gewinnen. Letzteres wird einmal wöchentlich unabhängig vom Spielstand unter allen Teilnehmern verlost. In der zweiten Spielwoche war "radio749" alias Maik H. aus Dresden der Glückliche.


Ihr Klick zum Börsenspiel


Ab sofort können Sie sich online zum Wettbewerb "Trader 2020" anmelden.

www.trader-2020.com

Zur Rangliste: https://www.trader-2020.com/sg-depotcontest/web/rangliste.html
Zu den Spielregeln: https://www.trader-2020.com/sg-depotcontest/web/spielregeln.html
Zu den Spielberichten: https://www.sg-zertifikate.de/wissen/trader-boersenspiel/trader-2020

Spielbericht Tag 16: Rally im Dax führt zu Führungswechsel


Nach den Stabilisierungsversuchen der letzten Tage konnte der deutsche Leitindex im gestrigen Handelsverlauf die Vorwochenverluste zu einem Großteil wiedergutmachen. Mit einem Tagesgewinn von 400 Punkten, welches einem prozentualen Anstieg von 3,2 Prozent entsprach, schloss er um 17:30 Uhr nahe der 12.900 Punkte Marke.

Dass ein solcher Anstieg sich unmittelbar auf die Rangliste im Börsenspiel auswirken wird, dürfte Jedem in der Zwischenzeit klar geworden sein. Erst gestern berichteten wir, wie wichtig ein gutes Timing beim traden ist und dass es durchaus Sinn macht auch mal Gewinne mitzunehmen. Der gestrige Anstieg schüttelte die ersten zehn Plätze der Rangliste ordentlich durcheinander. Dabei wurde der noch gestern Führende "first111" auf den 7. Rang durchgereicht. Sein Best Turbo-Put Optionsschein auf den Dax halbierte sich und damit auch die bisher erzielten Gewinne. Von dem Anstieg konnten hingegen "Franktiv", "mysterymeat" und "wolf54" profitieren. Dabei führt "Franktiv" ganz knapp mit zweitausend Euro vor "mysterymeat". Die Grundlage für seinen Sprung an die Führungsspitze legte er bereits letzte Woche mit einem BEST Turbo-Optionsschein Put auf den Dax (SB830D) und machte sich den starken Rückgang der Märkte zu Nutze. Sein Erklimmen der Ranglistenspitze verdankte er hingegen seinem Kalkül die Gewinne aus diesem Trade mitzunehmen und auf eine Erholung zu setzen. Hierfür nutzte er wiederum einen BEST Turbo-Optionsschein, diesmal jedoch in der Call Variante (SB3GX3). Der aktuell Drittplatzierte "mysterymeat" hingegen setzt weniger auf die großen Gewinne. Er reagiert sehr agil auf die Marktbewegungen und hält seine Turbo-Optionsscheine selten länger als einen Tag. Gewinne nimmt er in der Region von zehn bis zwanzig tausend Euro mit. Seine Verlustrades schließt er im Schnitt im vierstelligen Bereich.

Spielbericht Tag 15: Wochensieger beweist gutes Gespür und perfektes Timing und gewinnt 2.222 Euro


Mit einem Rekord von 30.000 Teilnehmern im Börsenspiel verabschieden wir uns von der dritten Handelswoche und heißen die Vierte willkommen. Wir freuen uns nicht nur über diesen Rekord, sondern auch darüber den dritten Wochengewinner benennen zu dürfen. Heike W. aus Dülmen gewinnt 2.222 Euro (gesponsert durch die Börse Stuttgart). Unter dem Spielernamen "Highke" war sie immer wieder im Verfolgerfeld der Führungsriege aufgetaucht, konnte aber nie wirklich die Spitze übernehmen. Sie konnte, wie die anderen, von den im Wochenverlauf fallenden Aktienkursen profitieren. Letztendlich war es aber Ihr Timing, welches Ihr den Wochensieg bescherte.

Auch Sie profitierte die Woche über von einem BEST Turbo-Optionsschein Put auf den DAX (SB86W1), verkaufte Ihre Position jedoch am Freitag um 12:55 Uhr und konnte sich damit fast den Höchstkurs in dem Produkt sichern. Dieser Schachzug ermöglichte es ihr, sich an ihren Konkurrenten, die auch auf fallende Kurse setzten, vorbeizuschieben. Schließlich erholte sich der DAX bis zum Handelsschluss.

Während in der Vorwoche die Erholung der Tesla Aktie im Vordergrund stand, war es in der abgelaufenen Woche der Einbruch an den weltweiten Aktienmärkten. Die drei Führenden der Gesamtrangliste profitierten von dieser Entwicklung. "First111" führt diese weiterhin mit einem komfortablen Vorsprung vor "puravida" an. Auf dem dritten Platz hat sich "wolf54" herangepirscht. Wie auch die beiden anderen profitierte er von einem Rückgang im Dax mit einem Classic Turbo-Optionsschein Put (SB81PC). Da sich die Märkte ein wenig zu erholen scheinen, sind wir mehr als gespannt, ob sich auch hier nun jemand durch gutes Timing absetzen kann.

Weiterhin stehen die US-Technologiewerte in der Gunst der Teilnehmer. Dabei dominiert die Tesla Inc. Aktie das Börsenspielgeschehen mit einem Volumen in Höhe von 231 Millionen Euro. Apple steht mit 140 Millionen Euro an zweiter Stelle, gefolgt von Amazon.com (101 Millionen Euro).

Bei Turbo- und Faktor Optionsscheinen stehen vor allem der DAX und Gold im Fokus der Spieler. Der meistgehandelte Optionsschein ist ein Best Turbo-Optionsschein Put auf den DAX (SB8WL4) mit mehr als 27 Millionen Euro Handelsvolumen. An zweiter Stelle erfreut sich ein Classic Turbo-Optionsschein Put auf den Goldpreis (SB8YB6) mit knapp 16 Millionen Euro Umsatz großer Beliebtheit. Dabei überrascht es, dass so viele Teilnehmer auf fallende Goldpreise setzen.

Bei den Standart-Optionsscheinen hat ein Put auf Tesla (SB2PA8) mit 10 Millionen Euro Umsatz die Nase vorne. Interessant dabei ist, dass dieser mit einer Laufzeit bis zum 17.09.2021 relativ lange läuft und mit einem Basispreis von 300 USD weit aus dem Geld notiert. Den Teilnehmern bleiben nun noch fünf Wochen im Börsenspiel um sich zu beweisen. Mitmachen lohnt sich noch immer, denn es gibt noch fünfmal 2.222 Euro (gesponsert von der Börse Stuttgart) und fünf iPhone 11 zu gewinnen. Zudem ist das Rennen um den Jaguar I-PACE im Wert von 80.000 Euro noch immer nicht entschieden.

Spieltag 14: Endspurt zum Wochensieg


Der deutsche Leitindex bemüht sich nach dem Abverkauf vom Montag immer noch um eine Stabilisierung. Gestern notierte der DAX dabei nur kurzzeitig im Plus und schloss nur knapp über der Marke von 12.600 Punkten. Für den heutigen Tag kommen zwar leicht positive Signale aus Asien, trotzdem startete man zum Handelsbeginn etwas schwächer.

Diese Stabilisierungsversuche sorgen nur für kleine Veränderungen in den Ranglisten des Börsenspiels. "first111" liegt immer noch in Führung. Sein Vorsprung auf den Zweitplatzierten ist mit 362.339 Euro jedoch deutlich geschmolzen. Dieser heißt auch nicht mehr "puravida", welcher auf den fünften Rang zurückgefallen ist, sondern "quadral25". Dieser liegt jedoch nur noch weniger als zehntausend Euro hinter dem Führenden. Dabei handelt er mit einer beeindruckenden Effizienz. Von 65 Positionseröffnungen schloss er 57 mit einem Gewinn ab. Seinen Fokus legt er dabei auf verschiedene Turbo-Optionsscheine bezogen auf den DAX (z.B. SB89XJ) und den Nasdaq (z.B. SB83QE).

Hinter den beiden Führenden hat sich ein Verfolgerfeld gebildet, welches momentan von "Trevenion" angeführt wird. Dicht an dicht und mit etwas über 330.000 Euro Depotvolumen versucht man von hieraus die Spitze anzugreifen. Dabei hat "Trevenion" bewiesen, dass man nicht nur mit Hebelprodukten erfolgreich im Börsenspiel mitspielen kann. Die Grundlage für den dritten Platz legte er mit einem Investment in SPI Energy Co. Lt (A2N9L8), mit welchem er innerhalb von nur zwei Tagen sein Depotvolumen um 153.000 Euro (550% auf das eingesetzte Kapital) steigerte.

Im Wochenranking befinden sich die Teilnehmer nun kurz vor der Ziellinie. Im Endspurt um die 2.222 Euro (gesponsert von der Börse Stuttgart) scheint dem im Wochenverlauf dominierenden "devo" jedoch die Puste auszugehen, während "Doc_Tom", ein bisher relativ unauffälliger Teilnehmer aus dem Verfolgerfeld, ihm nun die Spitzenposition entrissen hat. Mit ganzen 21 Orders in BEST Turbo-Optionsscheinen auf den Dax (z.B. SB8ELX) scheint er aktuell der Favorit auf den Wochengewinn zu sein. Doch ausruhen sollte er sich dort nicht. Ohne zu viel zu verraten, haben wir ein paar Ränge nach hinten geschaut und dort gibt es den ein- oder anderen Trader, welcher ihm über Nacht auf die Pelle gerückt ist. Wir sind gespannt, wie "Doc_Tom" seine Spitzenposition verteidigen wird.

Spielbericht Tag 13: Wie gewonnen so zerronnen

Nach einer festen Eröffnung und einer kurzzeitigen Erholung am gestrigen Mittwoch, musste der deutsche Leitindex einen Großteil seiner Gewinne bis zum Handelsende wieder abgeben. Aufgrund schwacher Vorgaben aus den USA und Asien sind die verbliebenen Gewinne heute jedoch auch schon wieder obsolet.

Diese Achterbahnfahrt an den Börsen hat auch eine unmittelbare Auswirkung auf die Ranglisten im Börsenspiel. Den Führenden von gestern, "Dubai1985", suchten wir zunächst vergeblich. Nach einiger Mühe konnten wir diesen schließlich auf dem 73. Rang der Gesamtrangliste finden. So schnell kann es an der Börse gehen. Seine Hoffnung auf eine weitere Erholung im Dax endete mit einem Knock-Out. Diese Schwäche verhalf dem Spitzenreiter vom Vortag "first111" den Thron zurückzuerobern. Der X-BEST Turbo-Optionsschein bezogen auf den X-DAX (SB460X), den er einfach im Depot liegen ließ und nun seit 10 Tagen hält, katapultierten ihn wieder auf den ersten Rang des Gesamtklassements. Dieser Coup beschert ihm zusätzlich eine komfortable Führung.

Mit fast 400.000 Euro liegt er über 35.000 Euro vor dem Zweitplatzierten der Rangliste, "puravida". Auch dieser profitierte mit einem Put von einem Rückgang des Dax. Sein Classic Turbo-Optionsschein Put auf den DAX (SB81PC) bringt ihm aktuell 539 % Performance. Die neue Nummer drei der Rangliste ist "Lordoftheboard". Dieser nutzte die Erholung der Tesla Aktie vor dem Battery-Day um auf eine fallende Kursentwicklung zu setzten. Seine Performance gibt ihm recht. Sein BEST Turbo Optionsschein Put auf Tesla Inc. (SB9YJF) beschert ihm aktuell ein Gewinn von über 115.000 Euro oder 400 %.

Ähnlich stark durchgeschüttelt wurde auch die Wochenrangliste. Hier konnte "anirockater" sich die Führung erkämpfen. Dabei kaufte er sich im gestrigen Handelsverlauf ein Sammelsurium von X-BEST Turbo-Optionsscheinen Put (SB5KP0, SB5KPZ, SB5KPR, SB5KPX u.a.) auf den X-DAX zusammen. Der bisherige Spitzenreiter "devo" liegt momentan auf den dritten Rang. An zweiter Position hat sich nun ein Bekannter aus dem letzten Jahr positioniert. "Minoujojo" nutzte zwei BEST Turbo-Optionsscheine Put bezogen auf den DAX (SB86Z2, SB87XG) um sich nach vorne zu schieben.

Nun scheint sich der Dax langsam wieder von seinen Tages-Tiefständen zu erholen. Wir sind gespannt, wie sich das auf die Rangliste am morgigen Freitag auswirken wird. Schließlich wird morgen entschieden, wer sich über den Wochengewinn von 2.222 Euro (gesponsert von der Börse Stuttgart) freuen darf.

Spielbericht Tag 12: Erholung im Dax sorgt für Wechsel an der Spitze


Der gestrige Handelstag brachte nach dem Abverkauf des deutschen Leitindex zum Wochenstart wieder ein wenig Stabilisierung. Die Edelmetalle Gold und Silber hingegen stehen weiterhin unter Druck.

Dabei ist es interessant zu sehen, dass fast alle Teilnehmer an der Führungsspitze, die von dem Rutsch am Montag profitierten, ihre Gewinne inzwischen mitnahmen. Das war eine weise Entscheidung. Schließlich befindet sich der Dax seither im Erholungsmodus und hat, stand jetzt, fast die Hälfte der Montagsverluste wieder wettgemacht. Nun steht die Frage im Raum, was tun mit dem Geld bzw. was macht die Konkurrenz?

Der Führende der gestrigen Gesamtrangliste "first111" war einer der wenigen, der die Gewinne im Dax nicht mitgenommen hat. Dies ließ ihn nun auf den vierten Platz zurückfallen. "Dubai1958" hat dies genutzt um die Führung zu übernehmen. Nun versucht er sein Glück mit Produkten auf den Goldpreis. Neu auf Platz 2 findet sich "AndyRandy" und direkt dahinter "mx_gln" auf Platz 3.

Während "AndyRandy" auf einen weiteren Anstieg der Tesla Aktie setzt (SB87XX), versuchte sich "mx_gln" am heutigen Morgen, nicht unerfolgreich, an kleinen Kursbewegungen im Dax mit einem BEST Turbo-Optionsschein Put (SB87XX). Wir sind gespannt welche der beiden Strategien sich am Ende des Handelstages auszahlt.

Dabei ist es in diesem Jahr besonders spannend im Börsenspiel. Die ersten 14 Teilnehmer der Gesamtrangliste haben ein Gesamtkapital von über 300.000 Euro erarbeitet und liegen damit nur wenige tausend Euro auseinander. So dicht war es nach gerade erst zwei Wochen noch nie auf den vorderen Rängen im Börsenspiel.

So gut wie keine Veränderungen gab es hingegen in der Wochenrangliste. "devo" führt das Feld weiterhin vor "FetteGewinne" an. Auf den dritten Platz hat sich nun "Berta" positioniert. "devo" versucht dabei den Wochensieg durch Passivität bis ins Zeil zu retten. Seit seinem guten Trade auf den Dax von Freitag auf Montag hat er keine Transaktionen mehr durchgeführt. Aber auch "FetteGewinne" scheint sich auf seinem komfortablen zweiten Platz auszuruhen. Oder wird hier gerade ein Angriff auf die Führungsspitze geplant? So oder so sollten sich beide nicht zu sehr in Sicherheit wiegen, denn "Berta" zeigt sich in dem momentan ansteigenden Dax mit einem BEST Turbo-Optionsschein Call (SB88XH) besser gewappnet als die beiden Führenden.

Die Spielberichte bis Tag zwölf, findet ihr hier.


Bildquelle: BÖRSE ONLINE, BÖRSE ONLINE

Aktien in diesem Artikel

Alphabet C (ex Google) 1.358,20 1,49% Alphabet C (ex Google)
Microsoft Corp. 181,46 0,13% Microsoft Corp.
NVIDIA Corp. 454,35 -0,30% NVIDIA Corp.
Tesla 365,30 1,44% Tesla
Inhalt wird geladen
Zur aktuellen Ausgabe

Rohstoffe in diesem Artikel

Goldpreis 1.913,30 9,15
0,48
Silberpreis 24,83 0,11
0,44

Indizes in diesem Artikel

DAX 12.682,18
1,11%
XDAX 12.519,03
-0,54%

Aktienempfehlungen zu Alphabet C (ex Google)

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
29.09.20 Alphabet C (ex Google buy Jefferies & Company Inc.
25.08.20 Alphabet C (ex Google buy UBS AG
18.03.20 Alphabet C (ex Google overweight JP Morgan Chase & Co.
04.02.20 Alphabet C (ex Google kaufen DZ BANK
04.02.20 Alphabet C (ex Google buy UBS AG
mehr Aktienempfehlungen

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit