DAX 15.543 0,5%  MDAX 34.825 0,3%  Dow 35.677 0,2%  Nasdaq 15.355 -0,9%  Gold 1.793 0,6%  TecDAX 3.796 0,4%  EStoxx50 4.189 0,8%  Nikkei 28.805 0,3%  Dollar 1,1646 0,2%  Öl 85,6 1,0% 
BÖRSENSPIEL

Trader 2021: Volatilität bleibt hoch

Trader 2021: Volatilität bleibt hoch
18.10.2021 14:39:45

Der DAX weiß nicht, in welche Richtung er laufen soll. Die Ausschläge bleiben. Diese nutzte der Wochengewinner.

Es bleibt weiterhin volatil an der Börse: Hohe Ausschläge nach oben, aber auch nach unten sind an der Tagesordnung. Vor allem für Spieler, die lediglich eine Richtung im Blick haben, wird es dann schwierig. Sehr spannend war in dieser Woche der Zieleinlauf zum Wochensieg: Am Mittwoch konnte sich Thomas R. aus Köln, der im Börsenspiel unter dem Alias "frischling" agiert, auf die Spitzenposition hieven. Im Handel agierte er sehr effektiv: Mit lediglich fünf Wertpapiertransaktionen entschied er die fünfte Woche des Börsenspiels für sich. Zunächst setzte er auf einen fallenden DAX und legte sich einen Classic Turbo Optionsschein Put (SF8 L1Y) ins Depot. Dieser profitierte dann vom Rücksetzer des deutschen Leitindex zum Wochenanfang. Die Gewinne aus dem Geschäft nahm er direkt mit, um bis zur Wochenmitte erfolgreich auf eine Erholung der Notierungen zu setzen (SF3 H7F). Weit höhere Notierungen traute er dem DAX dann aber doch nicht zu: Die erzielten Gewinne investierte er wiederum in ein ShortProdukt auf den deutschen Leitindex (SF8 L0X). Am Freitagabend konnte er das Rennen mit einem Vorsprung von 15 Prozent für sich entscheiden.

Vieltrader nicht immer erfolgreicher


So einfach wie es im Nachhinein aussieht, war es dann aber doch nicht. Der Zweitplatzierte "Cannosa" saß ihm im Nacken und übte Druck aus. Mit mehr als 40 Transaktionen allein am Freitag versuchte er alles, um "frischling" den Sieg noch zu entreißen. Dieses Manöver gelang jedoch nicht. Thomas R. trägt sich mit diesem Sieg in die Gewinnerliste des Trader 2021 ein und sichert sich 2222 Euro. Freuen kann sich auch Patrick Sch. aus München. Unter dem Alias "Delfin" meldete er sich am 21.08.2021 zum Börsenspiel an und hatte das Glück, unter 25 000 Teilnehmern ausgelost zu werden. Mit fast 34 Prozent Rendite liegt er aktuell auf Platz 1131 der Gesamtrangliste. In seinem Depot finden sich Werte wie Gamestop Corp., Clover Health und Senseonics. Seine positive Depotrendite erzielte er mit einer GoldLongStrategie.


Ihr Klick zum Börsenspiel


Ab sofort können Sie sich online zum Wettbewerb "Trader 2021" anmelden.

www.trader21.de

Auf dieser Internetseite finden Sie auch das detaillierte Regelwerk.



Link zur Rangliste: https://www.trader21.de/sg-depotcontest/web/rangliste.html
Link zu den Spielregeln: https://www.trader21.de/sg-depotcontest/web/spielregeln.html
Link zu den Spielberichten: https://www.sg-zertifikate.de/wissen/trader-boersenspiel/trader-2021

Die Spielberichte bis Tag 25, finden Sie hier.


Spielbericht Tag 30: Wochengewinner beweist eine ruhige Hand - Holger H. aus Erlangen gewinnt 2.222 Euro


Der deutsche Leitindex konnte in der vergangenen Woche stark zulegen. Am Montag und Dienstag kam es zwar zu leichten Verlusten, den Rest der Woche zog der DAX jedoch stark an. Am Freitag schloss der größte deutsche Index bei 15.587 Punkten, das ist ein Plus von 2,5 Prozent auf Wochensicht. Treibende Faktoren waren vor allem die positiven Konjunkturnachrichten sowie die überraschend starken Zahlen von der Quartalsberichtssaison.

Der heutige Start in die Handelswoche ist, nach der starken Vorwoche, zunächst von Zurückhaltung geprägt. Chinesische Wirtschaftsdaten für das dritte Quartal drückten die asiatischen Märkte moderat ins Minus und sorgten so für einen leicht schwächeren Start zum heutigen Börsenauftakt.

Im Börsenspiel wurde es am Freitagabend noch richtig spannend. Schließlich sollte entschieden werden, wer die 2.222 Euro Wochengewinn mit nach Hause nehmen darf. Dabei hatte "leon77" als Führender mit 5 Prozent Vorsprung die beste Ausgangslage. Wie berichtet, profitierte er von einem Anstieg des Goldpreises. Diesen Erfolg wollte er wiederholen und setzte mit einem Classic Turbo-Optionsschein auf eine weitere Erholung des Edelmetalls. Das Drama nahm seinen Lauf, ein kleiner Rücksetzer des Goldpreises führte zum Knockout und damit auch zum Verlust der Spitzenposition.

Holger H. aus Erlangen, registriert unter dem Teilnehmernamen "a4000", hatte ebenfalls von dem Anstieg des Goldpreises profitiert. Bereits am Donnerstag nahm er die Gewinne im Classic Turbo-Optionsschein Call (SF8Q8J) mit. Immerhin lag sein Gewinn seit dem Kauf am 6.10.2021 bei fast 1.400 Prozent. Am Freitag wagte er es, kurzzeitig nochmals auf einen Anstieg bei Gold zu setzen, schloss die Position jedoch zeitnah wieder. Am Ende war es seine Passivität, welche ihn belohnen sollte. Aufgrund der Fehler von "leon77" konnte Holger H. die Woche für sich entscheiden und nimmt 2.222 Euro Wochengewinn mit nach Erlangen. Wir gratulieren ihm zu dieser großartigen Leistung.

Spielbericht Tag 29: Kräftige US-Märkte wirbeln die Wochenrangliste durcheinander


Der deutsche Aktienmarkt konnte gestern wieder ein deutliches Plus aufweisen. Der DAX legte um 1,39 Prozent zu und markierte ein neues 2-Wochen-Hoch bei 15.463 Punkten. Der MDAX und TecDAX notierten ebenfalls fester mit Zugewinnen von 1,22 und 1,69 Prozent. Angetrieben wurden die Kurse von sinkenden Anleiherenditen sowie einer freundlicheren Wall-Street aufgrund von guten Konjunkturdaten in den USA.

Auch die asiatischen Märkte lieferten weitere Impulse für den heutigen Handelstag. Der MSCI Asia Pacific Index kann um 0,95 Prozent zulegen.

Die starken US-Märkte am gestrigen Tag haben auch die Wochenrangliste verändert. Der aktuell Führende ist jetzt "leon77". Er profitierte von einem Classic Turbo-Optionsschein Call auf den Dow Jones (SF5KNL), den er am Tag zuvor in zwei Tranchen zu durchschnittlich 2,36 EUR erwarb. Gestern veräußerte er die Position mit einem beachtlichen Gewinn von 313 Prozent. Doch auch beim Goldpreis, der mit einem kräftigen 30-Dollar-Sprung aus seinem tagelangen Dornröschenschlaf erwacht ist, mischte "leon77" mit. Am 11. und 12. Oktober baute er eine Position im Classic Turbo-Optionsschein Call auf Gold (SF8Q8J) auf, die er gestern mit einem Gewinn von insgesamt 49.356 EUR verkaufen konnte.

Der zuvor Erstplatzierte "a4000" fiel auf Rang zwei zurück. Er agierte ebenfalls in der WKN SF8Q8J und auch er sicherte sich seinen Gewinn durch Verkauf der Position gestern Abend. Allerdings reichte es nicht aus, um die Führungsposition vom Vortag zu halten.

Der Vorsprung von "leon77" ist jedoch knapp und beträgt gerade einmal 5,01 Prozent. Es bleibt also spannend und der letzte verbleibende Spieltag in Woche 6 kann mit einem so kleinen Vorsprung sehr lange sein.

Spielbericht Tag 28: Goldpreissprung bringt Veränderung in Wochenrangliste


Leicht festere Kurse in den USA und freundliche Vorgaben aus Asien sorgten auch heute Morgen für eine positive Stimmung an der Frankfurter Börse. Der DAX startete mit über 15.300 Punkten in den neuen Handelstag. Dabei war es vor allem der Beginn der Berichtssaison, welche mit überraschend guten Zahlen aufwartete und für Optimismus an den Märkten sorgte. Wir sind gespannt, ob die heute anstehenden Quartalszahlen u.a. von Bank of America, Morgan Stanley und Wells Fargo erneut positive Impulse bringen.

Während es in der Gesamtrangliste des Börsenspiels zu keiner Veränderung an der Spitze kam, ist im Kampf um den Wochensieg einiges passiert. "Helbofakis", den Führenden der letzten drei Tage suchten wir zunächst vergeblich. Erst die Eingabe seines Namens im Suchfeld der Rangliste brachte Klarheit. Zwei Knockout-Ereignisse sorgten dafür, dass er mehr als die Hälfte seines Kapitals verlor und auf Platz 874 durchgereicht wurde.

Vorne zeigt sich mit "Jonas123" nun ein bisher unbekanntes Gesicht. Er hat gute Chancen den Sieg mit nach Hause zu nehmen, denn die beiden von ihm gemanagten Depots liegen auf Platz eins und drei der Wochenrangliste. Das kann gegenüber der Konkurrenz ein Vorteil sein, da er nun die Möglichkeit hat, mit zwei verschiedenen Strategien am Markt zu agieren. Den Sprung in die Führungsriege erreichte er durch eine sehr diversifizierte Strategie. Bisher konzentriert er sich auf die Basiswerte DAX, Brent-Öl und Gold. Dabei war es ein BEST Turbo-Optionsschein Call auf den Goldpreis (SF8NT7), welcher beide Depots nach vorne katapultierte. Dieser Schein gewann allein durch den 35 USD Kurssprung in dem Edelmetall um 400 Prozent hinzu.

Auf dem zweiten Platz finden wir "a4000". Auch dieser konnte aus der starken Bewegung beim Goldpreis Kapital schlagen. Mit einem Classic Turbo-Optionsschein Call(SF8Q8J) erzielte er zwischen dem 6.10. und heute ganze 1.350 Prozent Gewinn.

Aktuell beobachten wir eine weitere Erholung im Goldpreis. Wir werden das Gefühl nicht los, dass der nächste Wochengewinn von 2.222 Euro über den Preis des Edelmetalls entschieden wird.

Spielbericht Tag 27: Führende enteilen den Verfolgern


Gestern startete der deutsche Leitindex zum zweiten Mal in Folge mit roten Vorzeichen in den Tag. Zunächst notierte der DAX unter der Marke von 15.100 Punkten. Einen Teil seiner Verluste konnte er im weiteren Verlauf des Tages wettmachen. Der Handel in Deutschland startete zunächst ohne große Veränderungen zum Vortag.

Die US-Märkte sowie der Nikkei schlossen leicht negativ. Mit grünen Vorzeichen beendete der Shanghai Composite den Handelstag. Positive Impulse kommen hingegen aus China. Gute Exportdaten aus dem Land der Mitte wirken im Umfeld der vorherrschend negativen Nachrichtenlage entspannend. In Hongkong waren die Börsen aufgrund eines Unwetters heute geschlossen.

Im Rennen um die von der Börse Stuttgart für den Wochengewinner ausgelobten 2.222 Euro bleibt es weiter spannend. "Helbofakis" konnte seine Führungsposition auch am zweiten Handelstag in dieser Woche mit einer Performance von aktuell 119 Prozent verteidigen. Dicht auf den Fersen sind ihm "Engele" und "Bastimoody" mit etwas über 90 Prozentpunkten. Dabei tanzt "Bastimoody" aktuell auf zwei Hochzeiten: Neben dem dritten Rang der Wochenrangliste hat er sich auf Platz 9 der Gesamtrangliste vorgekämpft. Dabei lief es vor allem gestern sehr gut für ihn. Von 19 "Roundturns" (Kauf und Verkauf) schloss er 15 mit einem Gewinn ab. Den höchsten Gewinn erzielte er mit einem Classic Turbo-Optionsschein Put auf den Dow Jones (SF8L1N), nämlich über 170 Prozent übernacht.

In der Gesamtrangliste liefern sich der aktuell Führende "Mr. Sandman" und "Mefo" weiterhin einen Schlagabtausch mit täglich vielen Geschäftsabschlüssen im DAX. Bisher scheinen beide Strategien aufzugehen, wobei "Mr. Sandman" durch eine höhere Effizienz die Nase vorne hat. Wir sind gespannt, wie lange ihre Glückssträhne anhalten wird.

Glücksritter handelt im Börsenspiel Bitcoin-Aktien


Abseits vom Kampf um die vorderen Plätze kann sich heute ein weiterer Teilnehmer über einen Gewinn freuen. Lothar W. aus Erkelenz registrierte sich bereits einen Tag vor dem Börsenspielstart. Unter dem Alias "Ballardvision" investiert er in Aktien der Deutschen Börse, Apple und in die Bitcoin Group. Mit gemischtem Erfolg wagte er sich auch an Turbo-Optionsscheine heran. Aktuell liegt er mit ansehnlichen 13 Prozent Gesamtperformance auf Platz 3082 der Gesamtrangliste. Nun war ihm das Glück hold und er wurde aus mehr als 25.000 Börsenspielteilnehmern ausgelost. Wir wünschen Lothar W. viel Spaß mit seinem neuen iPhone 12 von Apple.

Spielbericht Tag 26: Wie Phönix aus der Asche


Der deutsche Leitindex ist etwas ruhiger in die neue Handelswoche gestartet. Der DAX rutschte gestern zwar kurz vor der US-Eröffnung unter die Marke von 15.100 Punkten, konnte diese Verluste jedoch bis zum Ende des Tages wieder wettmachen. Um 17:30 Uhr stand mit 15.199 Punkten ein kleines Minus von sieben Zählern auf der Kurstafel der Deutschen Börse in Frankfurt.

Die hohen Ölpreise und die Unsicherheiten um den chinesischen Immobilienentwickler Evergrande sorgen für Missmut bei den Anlegern. Nach einem freundlichen Start in den Montag kam die Wall Street im Handelsverlauf unter Druck. Der Dow Jones und die Nasdaq verloren beide 0,72 Prozent im Vergleich zum Schlusskurs vom Freitag. Auch Nikkei und Hang Seng beendeten den Tag mit einem Minus. Das waren keine positiven Vorzeichen für den heutigen Handelsauftakt in Deutschland.

Trotz eines relativ ruhigen Handelstages konnten einige Teilnehmer des Börsenspiels deutliche Gewinne erzielen. Dabei zeigt sich, dass man auch nach einem Fehlstart im Trader 2021 noch Chancen auf einen Gewinn haben kann. "Helbofakis" agierte in diesem Börsenspiel seit dem Start eher unglücklich. Mehrere Knock-out-Ereignisse ließen seinen Depotwert auf unter 15.000 Euro fallen, bis er mit einer Transaktion endlich etwas Glück hatte. Eine gewagte Spekulation mit einem BEST Turbo-Optionsschein Call auf den USD/JPY (SF8KZA) brachte ihn wieder zurück auf die Spur und auf die vorderen Plätze der Wochenrangliste. Dass er auch anders kann, zeigte er bereits im letzten Jahr. Damals gewann er die vierte Spielwoche aufgrund einer kurzfristigen Erholung des Goldpreises. Wir sind gespannt, ob "Helbofakis" sich auch dieses Jahr wieder behaupten kann. Mehr als drei Tage sind es noch bis zur Entscheidung um den Wochensieg. Die Konkurrenz wird genügend Opportunitäten haben, dem aktuellen Spitzenreiter den Wochensieg noch streitig zu machen.

Es bleibt also spannend beim Börsenspiel. Es macht also immer noch Sinn sich anzumelden, da es neben dem Jaguar I-PACE noch weitere großartige Preise zu gewinnen gibt. Morgen steht zum Beispiel schon die Verlosung des sechsten iPhone von Apple auf dem Programm. Wir wünschen allen Teilnehmern viel Glück!


Bildquelle: BÖRSE ONLINE

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit