GBC-RESEARCH

Unbekannte Favoriten: Fünf heiße Nebenwerte, die Sie bestimmt noch nicht kennen

Unbekannte Favoriten: Fünf heiße Nebenwerte, die Sie bestimmt noch nicht kennen

WKN: 870747 ISIN: US5949181045 Microsoft Corp.

114,14 EUR
0,24 EUR 0,21 %
22.05.2019 - 17:56
22.05.2019 04:50:00

Am Freiverkehrssegment m:access der Börse München sind derzeit 60 Unternehmen gelistet. Das Research-Haus GBC streicht davon 15 Titel in der hauseigenen Best of m:access-Auswahlliste als besonders aussichtsreich heraus. BÖRSE ONLINE stellt davon fünf Werte vor, die über bis zu 95 Prozent Luft nach oben verfügen. Von Jürgen Büttner



Auch die zuvor jahrelang bei den Anlegern so angesagten Nebenwerte hatten im Zuge der Korrektur im Vorjahr am deutschen Aktienmarkt phasenweise keinen leichten Stand. In diesem Jahr sieht es aber im Umfeld eines ebenfalls verbesserten Gesamtmarktumfeldes schon wieder besser aus.



Losgelöst von den jeweils allgemein vorherrschenden Marktbedingungen ist es bei Nebenwerten so, dass sie aufgrund ihrer geringeren Größe als das bei Großkonzernen der Fall ist, naturgemäß theoretisch mehr Chancen bieten, sofern sie mit dem verfolgten Geschäftsmodell ein wachstumsstarkes Segment abdecken. Zudem finden diese Titel aus der zweiten, dritten und vierten Reihe weniger Beachtung von Investorenseite, was Unterbewertungen wahrscheinlich macht als bei den stark verfolgten Werten.


Eines der Nebenwerte-Segmente am deutschen Aktienmarkt stellt mit m:access das Freiverkehrssegment der Börse München dar, das auf die Mittelstandsfinanzierung fokussiert ist. Nachdem sich auch im Vorjahr sowie in den ersten Monaten des laufenden Jahres 2019 sich mehrere Emittenten für ein Listing im m:access entschieden haben und keine freiwilligen Abgänge zu verzeichnen waren, umfasst das Münchner Börsensegment mittlerweile eine neue Rekordzahl von 60 Unternehmen. Deren Branchenzusammensetzung ist divers und die Gesamtmarktkapitalisierung bewegte sich Ende März bei nahezu 12 Milliarden Euro.

Intensiver mit den am m:access gehandelten Aktien beschäftigen sich die Analysten der GBC AG in Augsburg. Das bankenunabhängige Research-Institut berechnet nicht nur den m:access-Index, der eine Free Float-gewichtete Marktkapitalisierung als Grundlage hat, sondern GBC erstellt auch regelmäßig die Auswahlliste "Best of m:access", welche die hausinternen Favoriten aus dem Segment umfasst und in der gerade vorgelegten Fassung aus 15 Unternehmen besteht..

Davon stellen wir auf den nachfolgenden Seiten fünf Titel vor, die Sie bestimmt noch nicht kennen und die über nennenswertes Aufwärtspotenzial gegenüber den aktuellen Notierungen verfügen. Konkret lassen die Kursziele von GBC diesen Empfehlungen bis zu 95 Prozent Luft nach oben.

Auf Seite 2: Artec Technologies



Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6

Weitere Links:


Bildquelle: Lee Pettet/Istockphoto, BÖRSE ONLINE, BÖRSE ONLINE, BÖRSE ONLINE, BÖRSE ONLINE, BÖRSE ONLINE

Aktien in diesem Artikel

Artec Inc NV 0,00 0,00% Artec Inc NV
Axel Springer SE 47,10 -1,09% Axel Springer SE
BMW AG 64,17 -1,00% BMW AG
Consus Real Estate AG 8,41 2,56% Consus Real Estate AG
Facebook Inc. 165,98 -0,01% Facebook Inc.
Firma Holdings Corp 0,02 -2,61% Firma Holdings Corp
Microsoft Corp. 114,14 0,21% Microsoft Corp.
Navigator Equity Solutions SE 1,84 1,10% Navigator Equity Solutions SE
Siemens AG 106,54 -0,47% Siemens AG
STEICO SE 24,20 -0,41% STEICO SE

Rohstoffe in diesem Artikel

Holzpreis 321,70 8,20
2,62
Kohlepreis 55,55 0,00
0,00

Aktienempfehlungen zu Microsoft Corp.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
06.05.19 Microsoft Outperform Credit Suisse Group
25.04.19 Microsoft Outperform BMO Capital Markets
25.04.19 Microsoft buy UBS AG
25.04.19 Microsoft buy Goldman Sachs Group Inc.
25.04.19 Microsoft Outperform Credit Suisse Group
mehr Aktienempfehlungen

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit