DAX 15.215 -0,3%  MDAX 33.800 0,1%  Dow 34.537 -0,3%  Nasdaq 15.752 -1,5%  Gold 1.772 0,2%  TecDAX 3.771 -0,1%  EStoxx50 4.091 -0,4%  Nikkei 28.030 1,0%  Dollar 1,1269 -0,3%  Öl 72,3 2,7% 
FUßBALL

Unterhaching-Aktie: Adeyemi könnte Millionen einspielen

Unterhaching-Aktie: Adeyemi könnte Millionen einspielen
25.10.2021 06:41:00

Wechsel von Ex-Spieler kann Geld in die Kassen spülen. Von Wolfgang Ehrensberger

Ein möglicher Transfer des Ex-Unterhaching-Stürmers Karim Adeyemi von Salzburg in die Bundesliga für geschätzte 30 Millionen Euro könnte seinem Ex-Verein Unterhaching mehrere Millionen Euro in die Kassen spülen. Nach Informationen von €uro am Sonntag steht dem Verein für diesen Fall aufgrund vertraglicher Vereinbarungen eine Transferbeteiligung von rund vier bis sechs Millionen Euro zu.

Adeyemi ist 2018 für 3,35 Millionen Euro zu Red Bull Salzburg gewechselt. Derzeit wird über einen Transfer in die Bundesliga (Bayern, Dortmund, Leipzig) oder in die englische Liga spekuliert. Unterhaching-Präsident Manfred Schwabl sagte gegenüber €uro am Sonntag: "Wir haben eine Weitertransferbeteiligung in einer für uns sehr spannenden Höhe der Ablösesumme vereinbart. RB Salzburg lässt uns sehr gut partizipieren." Genaue Zahlen nannte Schwabl nicht. "Es ist aber eine Größenordnung, die Haching wirtschaftlich und strukturell völlig andere Möglichkeiten für die Zukunft eröffnet." Der Verein ging 2019 an die Börse, hat die angestrebten Ziele - vor allem den Aufstieg in die zweite Liga - aber verfehlt.

"Adeyemi-Transfer könnte Unterhaching wirtschaftlich völlig neue Möglichkeiten eröffnen"


Alles für Ihr Kapital!

€uro-Leser wissen mehr: Was die Märkte bewegt, welche Investmentideen Erfolg versprechen und wie sie bares Geld sparen.

Zu unseren Angeboten

Wortlaut-Interview Euro am Sonntag mit Unterhaching-Präsident Manfred Schwabl

Euro am Sonntag: Der ehemalige Unterhaching-Spieler Karim Adeyemi ist 2018 für eine Transfersumme von 3,35 Millionen Euro zu Red Bull Salzburg gewechselt. Über einen Transfer zu einem anderen Bundesligaverein wird derzeit spekuliert. Wie könnte Unterhaching davon profitieren?
Manfred Schwabl: Wir haben bei dem damaligen Verkauf vertraglich eine fixe Ablösesumme festgelegt sowie weitere variable Vereinbarungen getroffen. Unter anderem ist eine Weitertransferbeteiligung ineiner für uns sehr spannenden Höhe von der Ablösesumme vereinbart. RB Salzburg lässt uns hier sehr gut partizipieren. Unser Verein kann deshalb im Fall eines Weiterverkaufs wirtschaftlich hervorragend profitieren.

Welche Perspektiven sehen Sie konkret für Karim Adeyemi?
Karim ist ein aufstrebender, leistungsorientierter Spieler, der von einem sehr guten Umfeld betreut wird. Ich halte ihn aufgrund seiner Spielweise, insbesondere seinem extremen Tempo, fürhervorragend geeignet für die englische Liga. Voraussichtlich geht es aber zunächst über einen Zwischenschritt zu einem der Top-Bundesligavereine.

Wo würde er am besten hinpassen?
Wie gesagt perspektivisch nach England, aber als Zwischenschritt wäre die deutsche Bundesliga extrem wertvoll und geeignet. Aber eigentlich kann Karim in jedem Verein oder Land funktionieren.

Mit welchen Ablösesummen rechnen Sie bei Adeyemi?
Derzeit liegt der Marktwert von Karim bekanntlich ja bei 20 Millionen Euro. Ich kann mir aber schon vorstellen, dass er bei einem Wechsel zur neuen Saison eine Ablösesumme jenseits der 30 Millionen Euro einbringen wird.

Mit der vereinbarten Weitertransferbeteiligung könnte der Spielvereinigung Unterhaching damit ein Betrag zwischen vier und sechs Millionen Euro zufließen - ist das richtig? Und inwieweit würde das die wirtschaftliche Situation von Unterhaching verbessern?
Genaue Zahlen werde ich natürlich nicht nennen, aber es wird schon eine Größenordnung sein, die Haching wirtschaftlich und strukturell völlig andere Möglichkeiten für die Zukunft eröffnet.

Inhalt wird geladen
Zur aktuellen Ausgabe

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit