DAX 12.773 -0,3%  MDAX 25.505 -1,3%  Dow 31.097 1,1%  Nasdaq 11.586 0,7%  Gold 1.811 0,1%  TecDAX 2.881 -0,5%  EStoxx50 3.452 0,1%  Nikkei 26.417 1,0%  Dollar 1,0434 0,1%  Öl 113,5 -0,3% 
WEIZEN

Weizenpreis: Stärkster Preissprung seit 13 Jahren

Weizenpreis: Stärkster Preissprung seit 13 Jahren
28.02.2022 13:51:00

Hohe Frachtkosten, schlechte Wetterbedingungen und Krieg. Das sind einige Gründe für den jüngsten Anstieg des Weizenpreises. Zum Wochenbeginn schoss der US-Future auf Weizen um über neun Prozent in die Höhe. Von Luca Bißmaier

In Folge des russischen Angriffs auf die Ukraine stieg der Preis des Getreides zum Wochenbeginn stark an. Der US-Future kletterte um über neun Prozent auf ein Neuneinhalb-Jahres-Hoch von 9,2 US-Dollar je Scheffel - der größte Sprung seit knapp 13 Jahren. Ein Future ist ein Terminkontrakt auf ein zugrunde liegendes Gut.

Bereits im November vergangenen Jahres ist der Preis für Weizen stark angestiegen. Es kamen mehrere Faktoren zusammen: So waren die Lagerbestände der größten Exportnationen gesunken. Hinzu kamen die hohen Frachtkosten bei Containerschiffen und Lkws. Darüber hinaus bereiteten Störungen in der Transportlogistik Schwierigkeiten.

In Russland und der Ukraine belastete der mangelnde Regen vergangenes Jahr die Landwirtschaft.

Russland und die Ukraine gehören zu den größten Weizenproduzenten der Welt. Der Krieg in der Ukraine wirkt sich daher umso stärker auf den Preis des Getreides aus. Denn die Furcht vor Lieferausfällen verunsichert die Anleger. Geraten die Exporte ins Stocken, müssten andere Länder einspringen.

lb/ee/rtr

Rohstoffe in diesem Artikel

Weizenpreis 344,00 8,00
2,38

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit