DAX 13.982 0,7%  MDAX 29.200 0,6%  Dow 31.262 0,0%  Nasdaq 11.836 -0,3%  Gold 1.847 0,0%  TecDAX 3.073 0,9%  EStoxx50 3.657 0,5%  Nikkei 26.739 1,3%  Dollar 1,0550 -0,1%  Öl 112,9 1,3% 
BÖRSEN-TICKER

Wichtige Kursbewegungen: Bundeskartellamt-Razzia drückt Kabel-Anbieter Nexans

Wichtige Kursbewegungen: Bundeskartellamt-Razzia drückt Kabel-Anbieter Nexans
20.01.2022 17:27:24

Es folgt der Börsen-Ticker zu wichtigen Kursbewegungen an den internationalen Finanzmärkten und ihren Ursachen:

17.27 Uhr - Durchsuchungen des Bundeskartellamts bei Nexans machen Anleger nervös. Die Aktien des Kabel-Fabrikanten fallen in Paris um fast fünf Prozent. Die Behörden durchsuchten dem Unternehmen zufolge zwei Standorte in Deutschland. Zuvor hatte das Kartellamt wegen möglicher Preisabsprachen bereits Razzien bei den Konkurrenten Leoni und Prysmian angeordnet.

17.20 Uhr - Der Wegfall eines Konkurrenten gibt Kreuzfahrt-Anbietern Auftrieb. Die Aktien von Carnival, Royal Caribbean und Norwegian steigen an der Wall Street um bis zu vier Prozent. Crystal, eine Tochter des von der Pleite bedrohten Hongkonger Konzerns Genting, stellt nach eigenen Angaben vorläufig den Betrieb ein.

16.08 Uhr - Erleichterungsrally bei den US-Aktien chinesischer Technologiewerte. Die Titel von Alibaba, Baidu und Weibo steigen um bis zu sechs Prozent. Zuvor hatten chinesische Behörden Spekulationen um eine Verschärfung der Regulierung für die Branche dementiert.

15.53 Uhr - Dank einer Zusammenarbeit mit Mercedes-Benz winkt den Aktien von Luminar der größte Tagesgewinn seit zweieinhalb Monaten. Sie steigen an der Wall Street um fast 13 Prozent. Die Produkte des Sensor-Anbieters sollen der nächsten Fahrzeug-Generation des Autobauers autonomes Fahren auf Autobahnen ermöglichen.

15.20 Uhr - Ermutigende Geschäftszahlen geben Signet Auftrieb. Die Aktien der Juwelier-Kette steigen im vorbörslichen US-Geschäft um fünf Prozent. Das Unternehmen machte vorläufigen Zahlen zufolge dank eines starken Weihnachtsgeschäfts im vierten Quartal einen Umsatz von 2,77 Milliarden Dollar statt der angepeilten 2,4 bis 2,48 Milliarden.

10.20 Uhr - Die Aktien von Valneva liegen mehr als 20 Prozent im Plus. In der Spitze waren die Titel um bis zu 30,2 Prozent auf 17,98 Euro gestiegen. Der vor einer möglichen Zulassung stehende Corona-Impfstoff des französisch-österreichischen Biotechunternehmens wirkt einer Studie zufolge auch gegen die Omikron-Variante. Der Konzern rechnet im ersten Quartal mit grünem Licht für sein Vakzin von der europäischen Gesundheitsbehörde EMA.

09.15 Uhr - Anleger folgen einer Kaufempfehlung für Auto1. Die Papiere steigen um 5,6 Prozent auf 16,33 Euro und stehen damit an der MDax-Spitze. Die Analysten von Goldman Sachs nahmen die Bewertung der Titel mit "Buy" wieder auf und setzten ein Kursziel von 27 Euro.

08.20 Uhr - Angetrieben von einer starken Nachfrage bei schwindendem Angebot ist der Nickel-Preis im asiatischen Handel auf ein Rekordhoch geklettert. Der meistgehandelte Februar-Nickel-Kontrakt an der Shanghai Futures Exchange steigt um acht Prozent auf 176.280 Yuan pro Tonne. An der Londoner Metallbörse verteuert sich das zur Stahlherstellung benötigte Metall um 5,4 Prozent auf 24.410 Dollar pro Tonne.

07.15 Uhr - Einen Tag, nachdem die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe erstmals seit fast drei Jahren wieder über die Marke von null Prozent geklettert war, notiert sie wieder im negativen Bereich. Der Zins liegt aktuell bei minus 0,007 Prozent. Der Höchststand am Mittwoch hatte bei plus 0,025 Prozent gelegen.

rtr/dpa-AFX

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit