DAX 15.279 -1,2%  MDAX 32.837 -0,9%  Dow 34.168 -0,4%  Nasdaq 14.173 0,2%  Gold 1.815 -0,3%  TecDAX 3.336 -2,2%  EStoxx50 4.121 -1,0%  Nikkei 26.170 -3,1%  Dollar 1,1200 -0,4%  Öl 89,7 -0,1% 
BÖRSEN-TICKER

Wichtige Kursbewegungen: Führungswechsel gibt American Airlines Auftrieb

Wichtige Kursbewegungen: Führungswechsel gibt American Airlines Auftrieb
07.12.2021 15:55:10

Es folgt der Börsen-Ticker zu wichtigen Kursbewegungen an den internationalen Finanzmärkten und ihren Ursachen:

15.49 Uhr - Die Nachfolge-Regelung für den in Pension gehenden American Airlines-Chef Doug Parker kommt bei Anlegern gut an. Die Aktien der größten US-Fluggesellschaft steigen um 4,4 Prozent. Die Entscheidung für den internen Kandidaten Robert Isom sei ein Hinweis darauf, dass das Unternehmen an seiner bisherigen Strategie festhalten werde, sagt Analystin Sheila Kahyaoglu von der Investmentbank Jefferies. American Airlines sei in einer guten Position, von der Erholung des Flugverkehrs nach Überwindung der Corona-Krise zu profitieren.

14.40 Uhr - Ein geplantes Joint-Venture zwischen Merck und Palantir ermuntert Anleger zum Einstieg bei den beiden Unternehmen. Die Aktien des Pharma- und Spezialchemie-Konzerns steigen an der deutschen Börse um 2,2 Prozent und diejenigen der US-Datenanalysefirma im vorbörslichen US-Geschäft um gut drei Prozent. Mit dem Gemeinschaftsunternehmen sollen die Probleme bei der Belieferung von US-Chipherstellern mit Grundstoffen gelöst werden.

14.26 Uhr - Ermutigende Testergebnisse für ein Medikament zur Behandlung von Coronavirus-Patienten gibt dem Anbieter Vir Biotechnology Auftrieb. Die Aktien der Pharmafirma steigen im vorbörslichen US-Geschäft um gut elf Prozent. Ersten Untersuchungen zufolge helfe das Mittel auch gegen die neu entdeckte Omikron-Variante des Coronavirus. Die Titel des Entwicklungspartners GlaxoSmithKline gewinnen in London 2,6 Prozent.

10.28 Uhr - Die Software-Strategie von Stellantis kommt bei Anlegern gut an. Die Aktien des Opel-Mutterkonzerns steigen um bis zu 2,3 Prozent, nachdem der Autokonzern seine langfristigen Pläne vorgestellt hat. Die Analysten von Jefferies bescheinigten Stellantis bei Software schnell und Kosten-effizient zu sein.

09.48 Uhr - Anleger decken sich mit Aktien des belgischen Anbieters von Schaumstoffen für Matratzen sowie Dämmstoffen Recticel ein. Die Titel des "Schlaraffia"-Matratzen-Herstellers steigen an der Börse in Brüssel um bis zu 6,2 Prozent, nachdem die Aktionäre dem Verkauf der Sparte Technische Schaumstoffe an den US-Rivalen Carpenter zugestimmt haben. "Eine wichtige Hürde auf dem Weg zu einem reinen Dämmstoffunternehmen ist nun genommen", sagt Berenberg-Analyst Christoph Greulich. Mit dem Spartenverkauf zielt Recticel auch darauf ab, einen feindlichen Übernahmeversuch durch den österreichischen Rivalen Greiner zu vereiteln.

08.09 Uhr - Aktien von Volkswagen steigen im Frankfurter Frühhandel um zwei Prozent und schieben sich damit an die Spitze der Dax-Gewinner vor. Die Agentur Reuters hatte am Vortag von einem Insider erfahren, dass VW-Chef Herbert Diess sich wohl im Amt halten werde, allerdings Macht abgeben müsse.

07.36 Uhr - Anleger decken sich nach einer Hochstufung mit BASF-Aktien ein. Die Titel des Chemiekonzerns steigen im vorbörslichen Handel bei Lang & Schwarz um 2,2 Prozent und sind damit größter Dax-Gewinner. JP Morgan setzte die Aktie auf "overweight" von zuvor "neutral".

07.24 Uhr - Die abnehmende Furcht vor den Folgen der Corona-Variante Omikron lässt Anleger bei Rohöl zugreifen. Die Sorte Brent aus der Nordsee verteuert sich um 1,3 Prozent auf 74,01 Dollar je Barrel, nachdem der Preis zum Wochenauftakt um knapp fünf Prozent gestiegen ist. Die Furcht vor erneuten Beschränkungen wegen der Omikron-Variante hatte vergangene Woche den Ölpreisen zugesetzt.

rtr/dpa-AFX

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit