DAX 13.627 -2,0%  MDAX 27.543 -2,0%  Dow 33.980 -0,5%  Nasdaq 13.471 -1,2%  Gold 1.762 0,0%  TecDAX 3.134 -1,4%  EStoxx50 3.756 -1,3%  Nikkei 28.966 -0,9%  Dollar 1,0167 -0,1%  Öl 93,7 0,6% 
BÖRSEN-TICKER

Wichtige Kursbewegungen: Neuer Chef steuert Aston Martin-Aktie auf Überholspur

Wichtige Kursbewegungen: Neuer Chef steuert Aston Martin-Aktie auf Überholspur
04.05.2022 14:33:00

Es folgt der Börsen-Ticker zu wichtigen Kursbewegungen an den internationalen Finanzmärkten und ihren Ursachen:

14.27 Uhr - Die Verpflichtung des früheren Ferrari-Chefs Amedeo Felisa beflügelt Aston MartinAML.L. Die Aktien des kriselnden Sportwagen-Bauers steigen in London um 13,5 Prozent. "Der Markt hofft, dass Felisa mit einer neuen Strategie das Tempo erhöhen kann", sagte Analystin Laura Hoy vom Brokerhaus Hargreaves Landsdown.

14.14 Uhr - Ein Quartalsergebnis über Markterwartungen und ein optimistischer Ausblick auf das Sommergeschäft ermutigen Anleger zum Einstieg bei AirBnB. Die Aktien des Zimmer-Vermittlers steigen im vorbörslichen US-Geschäft um gut fünf Prozent. Die Zahlen deuteten darauf hin, dass das Unternehmen seine langfristigen Margenziele schneller erreichen werde als gedacht, kommentieren die Analysten von der Investmentbank Piper Sandler.

13.10 Uhr - Manager-Abgänge an der Spitze von Just Eat Takeaway stoßen den Aktionären der Lieferando-Mutter sauer auf. Die Titel brechen in der Spitze um fast neun Prozent auf 24,12 Euro ein. Damit ist der Kurs nicht mehr weit vom IPO-Preis der Firma im Jahr 2016 von 23 Euro entfernt. Der niederländische Konzern teilte vor der Hauptversammlung mit, dass Aufsichtsratschef Adriaan Nühn sowie der für das operative Geschäft verantwortliche Manager Jörg Gerbig nicht zur Wiederwahl stünden.

11.13 Uhr - Der Rubel klettert auf den höchsten Stand seit zwei Jahren. Dabei wurde die russische Landeswährung von Kapitalkontrollen gestützt, nachdem die Europäische Union ein neues Paket von Sanktionen gegen Russland vorlegte, darunter auch ein Öl-Embargo.Read full story Der Euro verbilligt sich im Gegenzug um drei Prozent auf 72,40 Rubel. Der Dollar gibt ebenfalls um drei Prozent auf 68,83 Rubel nach.

09.43 Uhr - Das geplante Öl-Embargo der EU gegen Russland lässt den Ölpreis weiter steigen. Rohöl der Sorte Brent verteuert sich um bis zu 2,8 Prozent auf 107,87 Dollar pro Barrel. Der Preis für US-Öl WTI steigt um bis zu 2,9 Prozent auf 105,39 Dollar pro Barrel. Die EU-Kommission will mit einer Übergangsfrist von sechs Monaten sämtliche Importe von russischem Rohöl stoppen.

08.37 Uhr - Anleger greifen nach Zahlenvorlage bei der Volkswagen-Nutzfahrzeugtochter Traton zu. Die Titel steigen im Frankfurter Frühhandel um 3,5 Prozent. Der Auftragseingang legte im ersten Quartal um 17 Prozent zu, der Umsatz schnellte um 30 Prozent nach oben.

07.46 Uhr - Die Aktien des Gesundheitskonzerns Fresenius ziehen im vorbörslichen Handel bei Lang & Schwarz um zwei Prozent an. Das erste Quartal sei besser ausgefallen als erwartet, sagt ein Händler. Allerdings sei das Ausscheiden der bisherigen Finanzchefin Rachel Empey ein Wermutstropfen.

07.28 Uhr - Die Aussicht auf ein Ölembargo der Europäischen Union treibt den Ölpreis an. Rohöl der Sorte Brent verteuert sich um 1,2 Prozent auf 106,19 Dollar pro Barrel. Auch gesunkene Rohöl- und Kraftstoffvorräte in den USA treiben Analysten zufolge den Preis.

rtr/dpa-AFX

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit