DAX 15.234 0,4%  MDAX 33.764 0,2%  Dow 34.580 -0,2%  Nasdaq 15.712 -1,7%  Gold 1.779 -0,2%  TecDAX 3.754 -0,1%  EStoxx50 4.105 0,6%  Nikkei 27.927 -0,4%  Dollar 1,1295 -0,1%  Öl 71,8 2,4% 
BÖRSEN-TICKER

Wichtige Kursbewegungen: US-Index S&P 500 steigt erneut auf Rekordhoch

Wichtige Kursbewegungen: US-Index S&P 500 steigt erneut auf Rekordhoch
25.10.2021 17:28:43

Es folgt der Börsen-Ticker zu wichtigen Kursbewegungen an den internationalen Finanzmärkten und ihren Ursachen:

17.21 Uhr - Gestützt auf Kursgewinne von Großkonzernen wie Tesla oder PayPal setzt der US-Leitindex S&P 500 seinen Höhenflug fort. Er steigt um 0,3 Prozent und markiert mit 4559,83 Punkten den dritten Tag in Folge ein Rekordhoch. Den Elektroautobauer Tesla beflügelt vor allem ein Mega-Auftrag des Autovermieters Hertz. Beim Zahlungsabwickler PayPal reagieren Anleger erleichtert auf die abgeblasene milliardenschwere Übernahme von Pinterest.

16.15 Uhr - Die Aussicht auf einen deutlicheren Temperatur-Rückgang in den USA als bislang erwartet treibt den Preis für Erdgas. Der US-Terminkontrakt verteuert sich um 9,4 Prozent auf 5,777 Dollar je Million BTU. Sein europäisches Pendant gewinnt 8,2 Prozent auf 94,50 Euro je Megawattstunde. Vor diesem Hintergrund rücken die Aktien von US-Gasförderern wie CNX, Vine oder Chesapeake um bis zu zehn Prozent vor.

14.54 Uhr - Der Auftrag des Autovermieters Hertz zur Lieferung von 100.000 Elektrofahrzeugen hievt Tesla auf ein Rekordhoch. Die Aktien des Autobauers steigen im vorbörslichen US-Geschäft um vier Prozent auf 946,29 Dollar. Außerdem war Teslas Model 3 nach Aussagen des Branchendienstes Jato Dynamics im September mit 24.600 Einheiten das meistverkaufte Fahrzeug in Europa.

12.45 Uhr - Steigende Inflationserwartungen machen Gold bei Anlegern beliebt. Der Preis für das Edelmetall klettert in der Spitze um 0,6 Prozent auf 1803 Dollar je Feinunze. Schon in der vergangenen Woche war der Preis zeitweise über 1800 Dollar gestiegen. "Die Märkte preisen mehr und mehr eine höhere Inflation ein und viele Marktteilnehmer sind offenbar der Überzeugung, dass die aktuell schon hohe Inflation nicht mehr nur vorübergehend ist", schreibt Commerzbank-Analyst Daniel Briesemann. "Davon sollte Gold in seiner Eigenschaft als wertstabile Anlage profitieren."

12.39 Uhr - Der Rückgang der Lagerbestände an der Warenbörse in Shanghai gibt dem Kupferpreis Auftrieb. Das Industriemetall verteuert sich um bis zu 2,2 Prozent auf 9916 Dollar je Tonne. Die Lagerbestände fielen auf den niedrigsten Stand seit 2009. Damit werden die Ängste vor weltweiten Versorgungsengpässen weiter geschürt.

10.18 Uhr - Gewinnmitnahmen machen laut Börsianern Auto1 zu schaffen. Die Aktien des Online-Gebrauchtwagenhändlers fallen im MDax in der Spitze um knapp fünf Prozent auf 31,42 Euro. In den vergangenen fünf Handelstagen haben die Titel mehr als zehn Prozent zugelegt. Die Analysten der Deutschen Bank haben das Kursziel für die Aktien am Montag auf 50 von 58 Euro gesenkt.

10.05 Uhr - Der gescheiterte Verkauf der Krisenbank Monte Paschi an den Rivalen UniCredit belastet die Aktien beider Unternehmen. Monte Paschi fallen um bis zu 9,5 Prozent auf ein Rekordtief von 0,97 Euro. Die Titel von UniCredit geben in der Spitze vier Prozent auf 11,08 Euro nach. Nach Angaben eines Insiders führten deutlich unterschiedliche Vorstellungen über finanzielle Aspekte des Deals zum Abbruch der Verhandlungen. Das Aus erschwert die Bemühungen von Ministerpräsident Mario Draghi, die 2017 mit Steuer-Milliarden vor der Pleite geretteten Monte Paschi wie mit der EU vereinbart bis Mitte 2022 wieder zu verkaufen.

08.45 Uhr - Die weltweite Energiekrise lässt die Ölpreise weiter steigen. Die Sorte Brent aus der Nordsee verteuert sich um 1,1 Prozent auf 86,43 Dollar je Barrel (159 Liter) und markiert damit ein frisches Drei-Jahres-Hoch. Der Preis für das US-Öl WTI ist mit bis zu 84,76 Dollar je Fass so teuer wie seit sieben Jahren nicht mehr.

07.49 Uhr - Die türkische Lira verliert weiter an Wert. Der Dollar markiert mit 9,8545 Lira zu Wochenbeginn ein neues Rekordhoch. Nach der unerwartet kräftigen Zinssenkung der türkischen Zentralbank am Donnerstag setzte am Wochenende auch die Verbalattacke des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan auf die Botschafter Deutschlands, der USA und acht weiterer westlicher Länder der Währung zu. Die Analysten der LBBW fürchten, dass die aktuellen Entwicklungen zu einer weiteren Verschlechterung der bereits sehr fragilen wirtschaftlichen Verhältnisse in der Türkei führen könnten.

07.32 Uhr - Nach einer Kaufempfehlung stehen MTU Aero Engines bei Lang & Schwarz an der Dax-Spitze. Die Aktien des Triebwerksbauers steigen am Montag um 2,3 Prozent. Die Analysten von Stifel haben die Titel auf "Buy" von "Hold" angehoben.

rtr/dpa-AFX

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit