KRYPTO MARKTBERICHT

Digitales Geld: Das ist los in der Krypto-Welt

Digitales Geld: Das ist los in der Krypto-Welt
11.05.2021 06:52:00

Bei den führenden Kryptowährungen ging es zuletzt in Sachen Performance weiter nach oben. Die Zuwächse der Top-5 in der Berichtswoche betragen wie bei Dogecoin bis zu 37 Prozent. Wobei der allgemeine Wochengewinner sogar 639 Prozent zugelegt hat. Als Folge der volatilen Preisbewegungen kam es in der Rangliste der fünf größten Kryptos zu zwei Veränderungen. Nachrichtlich machten vor allem Produktoffensiven von Unternehmen Schlagzeilen. Von Jürgen Büttner





Im Schnitt eine gute bis sehr gute Handelswoche haben die führenden Kryptowährungen hinter sich. Unter den Top-5 gemessen an der Marktkapitalisierung legten gleich drei Vertreter binnen sieben Tage um mehr als 30 Prozent zu, wie die Performance-Tabelle zeigt.

Diese starke Bilanz sorgte auch für Verschiebungen in der Zusammensetzung der ersten 5 Kryptowährungen. Denn während XRP von Platz vier auf nunmehr Rang sieben und Tether von Platz fünf auf neuerdings Rang sechs verdrängt wurde, belegen Cardano und Dogecoin jetzt die Plätze fünf und vier. Um diesen Aufstieg zu verbuchen, konnte Dogecoin am Sonntag sogar einen herben Tagesverlust von 19 Prozent wegstecken. Zurückzuführen war dieser auf eine flapsige Bemerkung von Tesla-Gründer Elon Musk zu Dogecoin in einer Talkshow, was zeigt, wie schwankungsanfällig selbst führende Kryptos bei nichtigen Anlässen nach wie vor sind.

Der größte Wochenverlierer im Krypto-Universum war dieses Mal aber Bakery Token. Das Minus von gut 16 Prozent relativiert sich jedoch vor dem Hintergrund der Tatsache, dass es hier in der Woche zuvor als bester Titel noch gelungen war, einen Anstieg von fast 523 Prozent einzutüten.

Interessanterweise hätte dieses extreme Plus in der aktuellen Berichtswoche nicht mehr zum Sieg gereicht. Denn der diesmalige Wochengewinner Shiba Inu hat sogar eine Preisexplosion von mehr als 639 Prozent vorzuweisen. Dabei handelt es sich übrigens um einen von Dogecoin (Shiba Inu ist der Name einer japanischen Hunderasse) inspirierten Token, der laut Experten kein fundamentales zugrundeliegendes Produkt zu bieten hat, außer einer massiv gehypten Community und ein großes Kaufvolumen.

Shiba Inu-Preisentwicklung





Die jüngsten Nachrichten-Highlights zur Krypto-Welt


Unter den wie immer zahlreichen Meldungen waren in den vergangenen Tagen die nachfolgenden Nachrichten mit die Highlights (die nach der Überschrift zu sehenden Plus- und Minuszeichen sollen anzeigen, ob wir eine Meldung als positiv oder negativ für das Krypto-Universum einstufen. o steht für eine neutrale Bedeutung):

PayPal arbeitet an der Einführung eines Stablecoin (+): Laut dem Portal The Block Crypto führt der Zahlungsdienstleister PayPal Sondierungsgespräche mit Protokoll-Entwicklern über den Start eines Stablecoin. Anders als eine traditionelle Kryptowährung wie Bitcoin, die im Wesentlichen als eigenständiges Instrument existiert, ist ein Stablecoin an einen realen Vermögenswert wie den US-Dollar gekoppelt.

Ebay erwägt Kryptowährungen als Zahlungsmittel (+): Die Internet-Handelsplattform Ebay erwägt laut dem Finanzsender CNBC auf der Suche nach weiteren Zahlungsoptionen für seine Internet-Handelsplattform die Einführung von Zahlungen mit Digitalgeld wie Bitcoin, wie die Nachrichtenagentur dpa-AFX berichtete.

Erstmals Zahlung mit Kryptowährung bei Auktion (+): Erstmals kann ein Kunstwerk bei einer großen Auktion auch mit einer Kryptowährung bezahlt werden. Das New Yorker Auktionshaus Sotheby's akzeptiert laut einem Bericht von dpa-AFX Bitcoin oder Ether als Zahlungsmittel. Der Wert des Gemäldes "Love Is In The Air" des britischen Streetart-Künstlers Banksy wird auf 3 bis 5 Millionen Dollar geschätzt und soll am 12. Mai angeboten werden.

Galaxy Digital übernimmt Krypto-Custodian BitGo für 1,2 Milliarden Dollar (+): Die von Mike Novogratz gegründete Galaxy Digital übernimmt den Krypto-Custodian BitGo für 1,2 Milliarden Dollar. Nach Angaben des auf digitale Vermögenswerte fokussierten Asset Managers besteht der Deal aus 265 Millionen Dollar in bar und der Rest in 33,8 Millionen neu ausgegebener Aktien von Galaxy Digital.

Goldman Sachs bietet Bitcoin-Derivate für Investoren an (+): Die US-Investmentbank hat laut einem Bloomberg-Bericht den Handel mit Non-Deliverable Forwards eröffnet, ein Derivat, das an den Bitcoin-Preis gebunden ist und in bar ausbezahlt wird. Die Firma schützt sich dann vor der berühmten Volatilität der digitalen Währung, indem sie Bitcoin-Futures in Block-Trades an der CME Group Inc. kauft und verkauft und Cumberland DRW als Handelspartner nutzt.

Andreessen Horowitz will 1 Milliarde Dollar für dritten und größten Krypto-Fonds einsammeln (+): Mit Andreessen Horowitz will eine der bekanntesten Wagniskapitalfirmen zwischen 800 Millionen und 1 Milliarde Dollar einsammeln, um Krypto-Startups zu unterstützen. Dies wäre das dritte und bisher größte Produkt der Gesellschaft in diesen Sektor.

Börse Stuttgart macht Exchange-Traded Notes auf Cardano und Stellar handelbar (+): An der Börse Stuttgart können Anleger jetzt erstmals Exchange-Traded Notes (ETNs) auf die beiden Kryptowährungen Cardano und Stellar handeln. Die beiden Papiere des Emittenten 21Shares bilden jeweils den Wert der Kryptowährung im Verhältnis zum Euro ab.

VanEck will den ersten Ether ETF in den USA anbieten (+): Der Anlageberatungsdienstleister VanEck Associates Corp. hat bei der US-Wertpapieraufsichtsbehörde SEC einen neuen Vorstoß für einen ETF gestartet, der auf der Kryptowährung Ether basiert.


Bildquelle: BÖRSE ONLINE, BÖRSE ONLINE

Nachrichten

  • Nachrichten zu Devisen
  • Alle Nachrichten

Devisenkurse

Name Kurs Wert %
Dollarkurs 1,2107 -0,0068
-0,56
Japanischer Yen 132,81 -0,3000
-0,23
Britische Pfund 0,8582 -0,0007
-0,08
Schweizer Franken 1,0874 -0,0019
-0,17
Hongkong-Dollar 9,3959 -0,0515
-0,55
mehr Devisenrechner
pagehit