TRADING TIPP

EUR/USD - Nach starken Gewinnen mutiger werden

EUR/USD - Nach starken Gewinnen mutiger werden
19.11.2019 13:30:00

25 plus 165 Prozent im Plus notieren die im September und Oktober vorgestellten EUR/USD-Inliner. Ersterer erhält einen angehobenen Stoppkurs, letzterer wird durch einen neuen, hochspekulativen Schein ersetzt. Von Stefan Mayriedl

Voll aufgegangen ist die im September vorgestellte EUR/USD-Inliner-Position SR3DZK. Die Scheine notieren bei einem Plus von 165 Prozent und weisen nur noch ein Restpotenzial von unter zehn Prozent auf. Der Gewinn sollte daher mitgenommen werden. Vor der Neuempfehlung schauen wir uns die zweite Altempfehlung an. Der Inliner SR47J0 von Ende Oktober hat bisher um 25 Prozent zugelegt und sollte mit einem auf 1,90 Euro angehobenen Stopp gehalten werden.

Da die Trends weiter nach unten gerichtet sind, wagen wir uns bei der frischen Positionierung sogar an eine engere obere Schwelle heran, und zwar bei 1,12 Dollar. Diese wird nicht nur durch die horizontale Zone am Dreimonatshoch 1,1179 Dollar geschützt, sondern mittlerweile auch bereits durch die dort verlaufende, fallende und seit Juni nicht mehr überbotene 200-Tage-Linie. Bleibt der Euro die nächsten drei Monate zwischen 1,06 und 1,12 Dollar, dann steigt der ausgewählte EUR/USD-Inliner um 209 Prozent.

Auf die untere Schwelle muss man zunächst gar nicht achten, die obere ist aber natürlich durchaus gefährdet. Die Novemberhochs des Euros korrespondieren mit Tiefs beim Inliner von unter einem Euro, so dass es derzeit noch gar nicht möglich ist, einen sinnvollen Stoppkurs zu platzieren. Das Risiko wird daher über den Kapitaleinsatz geregelt. Erst mir sinkender Restlaufzeit oder einem nachhaltigen Euro-Rücksetzer unter die 1,10er-Marke kann ein Stopp etabliert werden.

Name EUR/USD-Inliner
WKN SR47JZ
Aktueller Kurs 3,03 € / 3,23 €
Schwellen 0,82 GBP / 0,90 GBP
Laufzeit 21.02.20
Stoppkurs -
Zielkurs 10,00 €


Empfehlungen auf Basis charttechnischer Signale. In Einzelfällen sind Abweichungen zur fundamentalen Einschätzung möglich.

Stefan Mayriedl schreibt seit 1997 über die Finanzmärkte und gehört zum festen Autorenstamm von BÖRSE ONLINE. Der diplomierte Volkswirt hat sich auf Charttechnik und Derivate spezialisiert. Seit 2010 ist er zudem Chefredakteur des Börsenbriefs smartanlegen.

www.smartanlegen.de


Bildquelle: Kacper Pempel/Reuters, BÖRSE ONLINE

Nachrichten

  • Nachrichten zu Devisen
  • Alle Nachrichten

Devisenkurse

Name Kurs Wert %
Dollarkurs 1,1027 -0,0030
-0,27
Japanischer Yen 120,546 -0,5540
-0,46
Britische Pfund 0,8437 0,0012
0,15
Schweizer Franken 1,0711 -0,0006
-0,06
Hongkong-Dollar 8,5703 -0,0228
-0,27
mehr Devisenrechner
pagehit