FONDS

Dieser finnische Fonds setzt auf Schwellenländer

Dieser finnische Fonds setzt auf Schwellenländer

WKN: A0YCGS ISIN: FI0009015911 Aktia Plc (R)

08.03.2018 18:00:00

Aktia EM Frontier Bond+: Die finnische Fondsgesellschaft Aktia investiert seit vielen Jahren erfolgreich in Schwellenländer. Ihr erster Fonds auf dem deutschen Markt investiert in Anleihen aus Frontier-Märkten. Von Jörn Kränicke

Finnische Fondsgesellschaften sind in Deutschland noch etwas Exotisches. Doch nun kooperiert die Asset-Management-Tochter der in Helsinki ansässigen börsennotierten Aktia Bank mit Universal Investment. Die Wurzeln von Aktia reichen bis in das Jahr 1825 zurück. Das erste Produkt der Kooperation ist ein Klon eines in Finnland seit Dezember 2015 angebotenen Rentenfonds für Anleihen aus den Frontiermärkten.



Das Konzept des Aktia EM Frontier Bond+ , gezielt in Länderrisiken von Frontier Markets zu investieren, beruht auf einer seit elf Jahren unveränderten Anlagephilosophie für Schwellenländer. "Wir setzen auf Länder, die eine langfristig positive Fundamentalentwicklung in Verbindung mit hohen Realrenditen sowie einer niedrigen Wechselkursvolatilität in einem Umfeld nachlassenden Inflationsdrucks aufweisen" erklärt Jetro Siekkinen, Chefanleger bei Aktia Asset Management.


Er investiert bei dem Fonds ausschließlich in Anleihen in Lokalwährung. "Wir sind überzeugt, dass Anleihen in Lokalwährung die besten Aussichten auf eine Wertsteigerung bieten, da das Aufholpotenzial nach dem letzten Abwertungszyklus - dem Stärksten seit der Finanzkrise 2008 - am größten sind. Aus einer langfristigen Perspektive betrachtet sind auch die Währungen vieler Frontier Markets unterbewertet", sagt der Finne.

Die Strategie setzt auf einen aktiven Managementansatz. Der Fonds folgt einem Absolute-Return-Ansatz und berücksichtigt dabei sowohl Inflationserwartungen als auch Realrenditen ohne eine zu enge Orientierung am Vergleichsindex. Die Parameter unterscheiden sich daher deutlich vom Index. So ist etwa die Duration mit etwa zwei Jahren deutlich kürzer. Trotzdem ist die laufende Verzinsung mit gut 8,5 Prozent signifikant höher.

Das Anlageuniversum des Teilfonds umfasst beinahe 100 Länder, während der Vergleichsindex nur 15 Länder umfasst. Siekkinen geht dabei keine großen Einzelländerrisiken ein. Die größte Position bildet Argentinien mit gut sieben Prozent.

Frontier Markets bieten immer noch hohe Renditen und mögliche Währungsgewinne. Zudem überzeugt das finnische Original.

Weitere Links:


Bildquelle: phongphan5922/Fotolia, BÖRSE ONLINE

Fondsfinder

Fondsname:
Fondsgesellschaft:
Fondsart:
Ausgabeaufschlag:
Mindestalter:
Währung:
Jahresperformance:
Volumen:
Sortieren nach:

Nachrichten

  • Nachrichten zu Fonds
  • Alle Nachrichten
pagehit