DEPOTERÖFFNUNG

Kontoeröffnung leicht gemacht: So geht der Schnellstart zum neuen Depot

Kontoeröffnung leicht gemacht: So geht der Schnellstart zum neuen Depot

WKN: 931020 ISIN: US7135693098 Per-Se Technologies Inc.

22.01.2019 05:50:00

Vorbei die Zeiten, als man auf dem Weg zum Depot bei einer Onlinebank einen Abstecher zur Post einlegen musste, um sich auszuweisen. So geht Kontoeröffnung heute. Von Brigitte Watermann

Guten Vorsätzen sollte man gleich am Jahresanfang Taten folgen lassen. Zu groß das Risiko, dass der Elan schnell nachlässt. Sie wollen schon seit Längerem ein neues Depot eröffnen? Noch nie machten es die Banken und Broker den Kunden so leicht wie heute. Anders als früher braucht man sich dafür bei immer mehr Anbietern nicht mehr vom Computer wegzubewegen - bei ersten Banken kommt inzwischen der Personalausweis mit Online-Ausweisfunktion zum Einsatz, damit es besonders schnell geht.



Doch der Reihe nach: Bei Filialbanken läuft die Konto- und Depoteröffnung klassischerweise über den Berater in der Filiale. Bei reinen Online-Instituten geht das nur dann, wenn sie eine Filialbank als Mutter haben, die mitspielt und eine Eröffnung in der Filiale ermöglicht. So bei der Deutsche-Bank-Tochter Maxblue oder der Sparkassen-Tochter S Broker.


Bei den Direktbanken ist das Post-Ident-Verfahren der altbekannte Weg: Dafür füllt man auf der Internetseite der Direktbank das Formular zur Kontoeröffnung online aus, druckt alles aus und unterschreibt. Dann gehen Sie mit den Unterlagen und Ihrem Personalausweis zu einer Filiale der Post. Dort bestätigt ein Postmitarbeiter Ihre Identität gegenüber der Bank. Der Auslandsbroker Degiro setzt auf eine Erstüberweisung von einem deutschen - und daher schon von einer Bank legitimierten - Konto und will eine Ausweiskopie sehen.

Schnell etabliert hat sich das seit März 2014 zulässige Video-Ident-Verfahren. Es ermöglicht eine deutlich raschere Kontoeröffnung ohne Abstecher zur Post bequem vom Rechner aus: Ein Bankmitarbeiter überprüft per Video-Chat die Identität - Ihren Ausweis brauchen Sie auch hierfür. Nahezu alle Banken unserer Übersicht bieten es inzwischen an.

Mit Ausweis und Smartphone



Noch wenig verbreitet sind dagegen E-Ident-Verfahren, die auf der Online-Ausweisfunktion des checkkartenförmigen Bundespersonalausweises basieren. Die Comdirect ermöglicht das Verfahren seit Kurzem bei Depoteröffnungen. "Mit E-Ident beschleunigen wir die Depoteröffnung deutlich", sagt Matthias Hach, Vorstandsmitglied der Bank. Formulare ausdrucken? Unterschreiben? Nicht mehr nötig. Das neue Depot ist in wenigen Minuten eröffnet, verspricht die Bank. Bald sollen sich auch Girokonten darüber abschließen lassen.

Bei Comdirect läuft das neue unterschriftslose Verfahren mithilfe der bankeigenen App, in die sie - eigenen Angaben nach als erste deutsche Bank - eine zertifizierte eID-Identifizierungssoftware eingefügt hat. Das Verfahren funktioniert bisher nur auf Android-Smartphones; auf Apple-Geräten ist die dafür nötige Schnittstelle bisher nicht freigegeben.

Auch bei der Hypovereinsbank gibt es die Möglichkeit, die Online-Ausweisfunktion des Personalausweises zur Legitimation zu nutzen, allerdings in Kombination mit einem Kartenlesegerät. Hier können Girokonten mit E-Ident eröffnet werden, neue Depots gibt es dagegen nur in der guten, alten Filiale.




Bildquelle: 123RF (M), BÖRSE ONLINE

Nachrichten zu Per-Se Technologies Inc.

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen

Aktienempfehlungen zu Per-Se Technologies Inc.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell

Aktien in diesem Artikel

Alphabet C (ex Google) 970,39 -1,30% Alphabet C (ex Google)
Apple Inc. 151,40 -0,05% Apple Inc.
comdirect bank AG 10,06 0,00% comdirect bank AG
Deutsche Bank AG 7,65 -0,48% Deutsche Bank AG

Indizes in diesem Artikel

pagehit