STEUERN

Spar mit Solar

Spar mit Solar

WKN: 872629 ISIN: US5356781063 Linear Technology Corp.

13.04.2015 14:31:30

Mit dem Kauf und der Verpachtung von Aufdachsolaranlagen können sich Gutverdiener gegenüber dem Fiskus ärmer rechnen. Doch darauf allein kommt es nicht an. Von Michael H. Schulz

Am Himmel ist bald schon Sommer, denn im April steigt die Mittagshöhe der Sonne deutlich. Dann wird wieder mehr Sonnenenergie ins öffentliche Stromnetz eingespeist, vor allem in Süddeutschland. In Bayern und Baden-Württemberg ist die Sonneneinstrahlung nämlich am intensivsten.

Doch der Solarstrom hat, wie die erneuerbaren Energien insgesamt, bekanntlich auch eine Schattenseite, die alle Verbraucher über den Preis spüren. Im Vergleich zu 2008 ist der staatlich festgelegte Mindestpreis, den die Stromanbieter auf Endkunden umlegen, um 437 Prozent in die Höhe geschnellt. Zu diesem Ergebnis kommt eine neue Untersuchung des Online- Vergleichsportals Check24.

Einen Teil dieser Preissteigerungen können sich Gutverdiener mit einem hohen Steuersatz vom Fiskus zurückholen. Dafür müssen sie allerdings Stromunternehmer werden und beispielsweise in Solaranlagen auf Dächern von Privathäusern, Bauernhöfen oder Schulen investieren - Hauptsache, es ist nicht das eigene Dach. Die Anschaffungskosten für die Solarmodule samt Befestigung auf fremden Dächern können Anleger dann wie Unternehmer steuerlich abschreiben. "Bei einem einzelunternehmerischen Investment in eine Solaranlage auf einem fremden Dach können Anleger vorab bis zu 40 Prozent der voraussichtlichen Investitionssumme als Investitionsabzugsbetrag sofort steuerlich geltend machen", erläutert Hans Peter Hager, Geschäftsführer des Privaten Instituts für Investitionsmanagement aus München. Obergrenze: 200 000 Euro.

Auf Seite 2: Noch keine Kontrolle der Bafin

Seite: 1 | 2 | 3

Nachrichten zu Linear Technology Corp.

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen

Aktienempfehlungen zu Linear Technology Corp.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
pagehit