KONJUNKTUR

Chinas Industrie schrumpft - Dienstleister wachsen kaum noch

Chinas Industrie schrumpft - Dienstleister wachsen kaum noch
01.10.2015 08:00:00

Die chinesische Industrie ist im September so stark geschrumpft wie seit mehr als sechs Jahren nicht mehr. Der sogenannte Caixin/Markit-Einkaufsmanagerindex fiel nach Angaben vom Donnerstag leicht auf 47,2 Punkte. Im August waren es noch 47,3 Zähler. Eine erste Schätzung war für September allerdings von 47,0 Punkten ausgegangen. Erst Werte oberhalb von 50 signalisieren Wachstum.

Im Service-Sektor läuft es unterdessen weiterhin besser, aber auch hier gibt es Bremsspuren. Der Einkaufsmanagerindex für die Dienstleister liegt mit 50,5 Punkten auf dem niedrigsten Stand seit 14 Monaten. Im August waren es noch 51,5 Zähler.

Die Daten nähren die Sorge vor einer deutlichen Abkühlung der weltweit zweitgrößten Volkswirtschaft. Am 19. Oktober werden die chinesischen Daten zum Bruttoinlandsprodukt für das dritte Quartal erwartet. Viele Ökonomen gehen davon aus, dass das Wachstum erstmals seit der globalen Finanzkrise unter die Marke von sieben Prozent rutschen wird. Schwache Wirtschaftsdaten drücken seit Monaten die Kurse an den chinesischen Börsen.

Reuters

Weitere Links:


Bildquelle: Phaitoon Sutunyawatchai/123RF
pagehit