SCHWARZE LISTE

VanCamel/Tintbright: Ende mit Schrecken?

VanCamel/Tintbright: Ende mit Schrecken?
17.04.2015 10:00:00

Die zwei chinesischen Unternehmen Tintbright und Vancamel hatten sich an der Börse listen lassen und lockten Aktionäre mit vergleichsweise komfortablen Dividenden. Die wurden für das Geschäftsjahr 2013 auch gezahlt. Seit den Zahlen zum dritten Quartal 2014, die gar nicht schlecht waren, ist von den Firmen aber nichts mehr zu hören. Mit einer Ausnahme.

Das Führungspersonal aus Vorstand und Aufsichtsrat nahm teilweise Reißaus. Im Übrigen fast gleichzeitig bei beiden Unternehmen. Auch der Webauftritt der Firmen ist ähnlich. Der Ansprechpartner in Deutschland ist auch derselbe. Nicht unwahrscheinlich, dass sich hier ein neuer Skandal auftut. Mehrfache schriftliche Anfragen von BÖRSE ONLINE, wann die Zahlen für 2014 veröffentlicht würden, blieben jedenfalls unbeantwortet. Vielleicht kommt die Antwort ja als Delisting in Deutschland daher. Dass die Aktienkurse stark gefallen sind, spricht eine deutliche Sprache.

RED


Bildquelle: Fotolia
pagehit