SCHULDENKRISE

Varoufakis: Reformen nur möglich ohne harte Sparauflagen

Varoufakis: Reformen nur möglich ohne harte Sparauflagen

WKN: A1JGYR ISIN: US6857752074 Ore Holdings Inc.

27.05.2015 06:40:00

Griechenland kann nach den Worten von Finanzminister Yanis Varoufakis die geplanten Reformen nur bei einem Verzicht auf harte Sparmaßnahmen durchziehen.

"Worüber reden wird? Über eine unabhängige Steuerbehörde, einen dauerhaften Primärüberschuss, ein sinnvollen und ambitioniertes Privatisierungsprogramm, eine echte Reform des Rentensystems, eine Liberalisierung der Märkte für Waren und Dienstleistungen", schrieb Varoufakis in einem am Dienstag veröffentlichten Gastbeitrag für die italienische Tageszeitung "Il Sole 24 Ore". Diese Ziele könnten nicht erreicht werden, wenn die von den internationalen Geldgebern geforderten "unerträglich hohen" Ziele für einen Primärüberschuss - der Staatshaushalt ohne Zinskosten - bestehen blieben. "Unsere Regierung kann und wird nicht ein Heilverfahren über fünf Jahre akzeptieren, das sich als schlimmer als die Krankheit erwiesen hat."

Griechenland ist auf Hilfen angewiesen, da es nach wie vor weitgehend vom Finanzmarkt abgeschnitten ist. Geldgeber wie der Internationale Währungsfonds (IWF) verlangen im Gegenzug für frisches Geld Reformen.

Reuters


Bildquelle: Alkis Konstantinidis/Reuters
pagehit