DAX 15.319 -1,3%  MDAX 33.075 -0,5%  Dow 34.725 1,7%  Nasdaq 14.455 3,2%  Gold 1.796 0,0%  TecDAX 3.412 0,0%  EStoxx50 4.137 -1,2%  Nikkei 26.717 2,1%  Dollar 1,1149 0,0%  Öl 90,5 0,5% 
ROBERT HALVER

Großbritannien hat gewählt - Was heißt das für Europa?

Großbritannien hat gewählt - Was heißt das für Europa?
11.05.2015 07:27:00

"Davy’s on the Road Again" ist ein Hit von Manfred Mann’s Earth Band aus meiner Jugendzeit. Doch er passt nicht zum Ausgang der britischen Unterhauswahlen. Denn David Cameron is not on the road again. David darf weiter in Nr. 10 Downing Street als Premierminister wohnen. Wie ein Hirte hat er mit einem europakritischen Wahlkampf die Schäfchen wieder ins Gehege der Tories zurückgeführt. Und was heißt das jetzt für Großbritannien und Europa?

von Robert Halver

"Davy’s on the Road Again" ist ein Hit von Manfred Mann’s Earth Band aus meiner Jugendzeit. Doch er passt nicht zum Ausgang der britischen Unterhauswahlen. Denn David Cameron - Davy ist die Koseform des englischen Vornamens David - is not on the road again. David darf weiter in Nr. 10 Downing Street als Premierminister wohnen. Wie ein Hirte hat er mit einem europakritischen, populistischen Wahlkampf die Wahlschäfchen, die in Scharen zur europakritischen Partei UKIP wegzulaufen drohten, wieder ins Gehege der Tories zurückgeführt.

Und was heißt das jetzt für Großbritannien und Europa? Klar ist, dass David sein Wahlversprechen einlösen muss, bis Ende 2017 eine Volksabstimmung über den Verbleib oder den Ausstieg Großbritanniens - der sogenannte Brexit - aus der Europäischen Union abzuhalten. Aus dieser Nummer kommt er nicht mehr heraus. Bis zum Referendum, also zwei lange Jahre, droht jetzt (wirtschafts-)politische Verunsicherung.

Denn hier geht es nicht darum, Mitglied oder Nicht-Mitglied in einem Kegelverein zu sein, sondern um die Mitgliedschaft im kaufkräftigsten Binnenmarkt der Welt: Auch wenn die Briten es nicht wahrhaben wollen, aber sie profitieren gewaltig von Europa. Und daher werden sich bis zum Referendum alle fehlerfrei bis drei zählenden Investoren mit neuen Investitionen in Merry Old England zurückhalten. Und je nach Umfrage zum Brexit werden sicherlich auch britische Aktien und Anleihen sowie das Pfund unter Druck kommen.

Auf Seite 2: Der Brexit wäre (wirtschafts-)politischer Selbstmord



Seite: 1 | 2 | 3 | 4
pagehit