EDELMETALL-REPORT

Goldpreis: Die Stimmung der Profis - erster COT-Report 2019

Goldpreis: Die Stimmung der Profis - erster COT-Report 2019

WKN: A2N6BX ISIN: JP3990210001 WORLD CO. LTD. Registered Shs

06.02.2019 05:10:00

Erstmals seit sechs Wochen veröffentlichte die US-Aufsichtsbehörde Commodity Futures Trading Commission (CFTC) einen Wochenbericht über die Stimmung an den Terminmärkten. Von Jörg Bernhard



Wegen des mittlerweile aufgehobenen Stillstands der US-Regierungsgeschäfte (Shutdown) wurden seit dem 21. Dezember keine sogenannten Commitments of Traders-Reports erstellt. Nun will die Regierungsbehörde sukzessive aufholen, indem sie dienstags und freitags die fehlenden Updates komplettiert. Diese basieren in der Regel auf den Daten vom vorherigen Dienstag. Dies hätte zur Folge, dass bei dieser Arbeitsweise der Rückstand erst am 8. März wieder aufgeholt wäre. Problem dabei: Die Aufhebung des Shutdown gilt nur bis zum 15. Februar. Dann könnten die Goldmarktakteure erneut gezwungen sein, auf diese wichtigen Marktinformationen zu verzichten.



In der Woche zum 24. Dezember ging es mit dem allgemeinen Interesse an Gold-Futures, welches durch die Anzahl offener Kontrakte (Open Interest) zum Ausdruck kommt, stark bergauf. Sie hat sich nämlich von 412.500 auf 442.700 Kontrakte (+7,3 Prozent) erhöht. Dies stellte den kräftigsten Anstieg seit Mitte November dar. Mit der kumulierten Netto-Long-Position (Optimismus überwiegt) großer und kleiner Terminspekulanten ging es zum vierten Mal in Folge nach oben. Innerhalb einer Woche war hier ein Zuwachs von 92.700 auf 128.200 Kontrakte (+38,3 Prozent) registriert worden. Nur zur Erinnerung: Mitte November waren große und kleine Terminspekulanten per Saldo lediglich mit 1.800 Kontrakten netto long.


In der Woche vor Weihnachten war vor allem unter Großspekulanten (Non-Commercials) ein erhöhter Optimismus zu beobachten. Deren Netto-Long-Position hat sich nämlich von 76.000 auf 111.000 Kontrakte (+46,0 Prozent) besonders kräftig erhöht. Noch optimistischer war diese Gruppe von Terminmarkakteuren letztmals im Juni 2018. Unter kleinen Terminspekulanten hat sich die wachsende Zuversicht jedoch erheblich weniger dynamisch entwickelt. Hier legte die Netto-Long-Position von 16.700 auf 17.200 Kontrakte (+3,0 Prozent) zu. Da sich der Goldpreis seit Weihnachten kräftig erhöht, dürfte sich der Optimismus der spekulativen Marktakteure seither nochmals deutlich verstärkt haben.

Auf Seite 2: World Gold Council meldet höhere Goldnachfrage

Seite: 1 | 2

Weitere Links:


Bildquelle: Leonhard Foeger/Reuters

Aktienempfehlungen zu WORLD CO. LTD. Registered Shs

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell

Rohstoffe in diesem Artikel

Goldpreis 1.466,55 -4,53
-0,31

Nachrichten

  • Nachrichten zu Rohstoffe
  • Alle Nachrichten
pagehit