Absahnen unter dem DAX-Allzeithoch

Absahnen unter dem DAX-Allzeithoch
23.07.2020 05:35:00

Beim stark überkauften DAX beginnt nun auch noch die saisonal schlechteste Phase des Jahres. Daher kann man nun mit einer renditestarken Position gegenhalten, die erst über der 14.000er-Marke in die Bredouille gerät. Von Stefan Mayriedl



In die DAX-Euphorie hinein ist eine gute Gelegenheit gekommen, eine tendenzielle Short-Position einzugehen. Nach dem Ausbruch über die 13.000er-Marke erreicht der Index heute die breite Notierungslücke, die bis etwa 13.500 Zähler hinauf reicht. Natürlich könnte diese noch geschlossen werden, à la longue sollte aber zumindest eine Konsolidierung anstehen. Dafür spricht zum Beispiel die Saisonalität, denn in diesen Tagen beginnen beim DAX die im langfristigen Durchschnitt gesehen schlechtesten Börsen eines Jahres, die bis Ende September anhalten.

Zudem ist der Markt gemessen am Double-Smoothed-Stochastics-Osziallator auf Tagesbasis so stark überkauft wie seit September 2019 nicht mehr. Auch auf Wochenbasis hat der Indikator einen Wert erreicht, der zuletzt im Januar zu beobachten war, wenngleich von dieser Warte aus noch ein bisschen Luft nach oben wäre. Das aber sollte unseren DAX-Capped-Put-Plus PX6QQB nicht wirklich beeindrucken, denn die Schwelle 14.200 Punkten wird nicht nur vom Allzeithoch geschützt, sondern dann auch noch von der 14.000er-Marke.

Bleibt der DAX bis zum 20. November unterhalb von 14.200 Punkten, dann stellt sich mit der Position ein Plus von 89 Prozent ein. Frühere Gewinnmitnahmen bieten sich bei 38,00 Euro (einem Plus von 78 Prozent also) an, wo das Papier vor zwei Monaten noch notierte. Beim bisherigen Allzeithoch im Februar war das Derivat in den Zwölf-Euro-Bereich gefallen. Es bietet sich ein erster Stoppkurs bei 9,50 Euro an, welcher wöchentlich um 25 Cent nach oben gezogen wird. Das Anfangsrisiko von 55 Prozent wird dann sukzessive sinken.




Wollen Sie mehr Hintergründe und Einschätzungen zum Coronavirus, Informationen zu Dividenden und Hauptversammlungen und Empfehlungen und Strategien für Anleger: Dann lesen Sie jetzt die digitalen Einzelausgaben von BÖRSE ONLINE, €uro am Sonntag und €uro

Hat Ihnen der Artikel von boerse-online.de gefallen? Dann unterstützen Sie jetzt unabhängigen Journalismus mit einem kleinen Einmal-Betrag. Wir bieten laufend aktuelle Börsen-Analysen, spannende Realtime-News und objektive Nutzwert-Themen - die in diesen Zeiten wichtiger sind denn je. Vielen Dank.

Unterstützen Sie
unabhängigen Journalismus!

Wählen Sie einen Betrag:

Powered by

Name DAX-Capped-Put-Plus
WKN PX6QQB
Aktueller Kurs 21,28 € / 21,31 €
Basis/Schwelle 10.200 / 14.200 Pkt.
Laufzeit 20.11.20
Stoppkurs 9,50 €
Anpassung Stoppkurs +0,25 €/Woche
Zielkurs 38,00 €
Empfehlungen auf Basis charttechnischer Signale. In Einzelfällen sind Abweichungen zur fundamentalen Einschätzung möglich.

Stefan Mayriedl schreibt seit 1997 über die Finanzmärkte und gehört zum festen Autorenstamm von BÖRSE ONLINE. Der diplomierte Volkswirt hat sich auf Charttechnik und Derivate spezialisiert. Seit 2010 ist er zudem Chefredakteur des Börsenbriefs smartanlegen.

www.smartanlegen.de


Bildquelle: Julian Mezger für Finanzen Verlag, BÖRSEONLINE

Indizes in diesem Artikel

DAX 12.674,88
0,66%

Nachrichten

  • Nachrichten zu Zertifikate
  • Alle Nachrichten
pagehit