INVESTMENT DES TAGES

Barrick Gold: Dicke Renditechance bei über 40 Prozent Risikopuffer

Barrick Gold: Dicke Renditechance bei über 40 Prozent Risikopuffer

WKN: 870450 ISIN: CA0679011084 Barrick Gold Corp.

22,74 EUR
-0,35 EUR -1,52 %
22.10.2020 - 19:41
13.10.2016 15:11:00

Wer keinen deutlichen Einbruch beim Goldpreis und somit auch bei Goldminen erwartet, kann mit dem nachfolgend aufgeführten Zertifikat auf das Goldminenunternehmen Barrick Gold bei einem Risikopuffer von über 40 Prozent eine Jahresrendite im zweistelligen Prozentbereich einfahren. Von Jörg Bernhard




Seit Jahren stemmen sich die Notenbanken mit billionenschweren geldpolitischen Stützungsmaßnahmen gegen diverse Finanzkrisen, drohende Deflationsszenarien und eine nachlassende wirtschaftliche Dynamik. Angesichts der enormen in die Hand genommenen Berge von Kapital (bzw. Schulden) fällt das globale Wirtschaftswachstum relativ bescheiden aus. Für 2016 rechnet der Internationale Währungsfonds (IWF) mit einem Plus von 3,1 Prozent, welches im nächsten Jahr auf 3,4 Prozent ansteigen soll. Anfang des Monats äußerte sich der IWF vor allem hinsichtlich der Entwicklung in den USA und Großbritannien eher skeptisch.



Was mit einst angesehenen Währungen passieren kann, hat in diesem Jahr das britische Pfund eindrucksvoll aufgezeigt. Auf Sicht von zwölf Monaten hat es gegenüber dem Dollar fast 20 Prozent verloren, was im Devisensektor als extrem starkes Kursbeben gilt. In einem solch widrigen Umfeld dürfte das gelbe Edelmetall sich immer mehr zu einer attraktiven Anlagealternative entwickeln, obwohl es weder Zinsen noch Dividenden zu bieten hat. Im Oktober hat es zwar unter US-Zinssorgen und der Befürchtung rückläufiger EZB-Stützungskäufe gelitten, markant höhere Zinsen sind schlicht und einfach nicht zu bezahlen - weder von den überschuldeten Staaten noch von den Unternehmen. Ein durch höhere Zinsen drohendes Abwürgen der Konjunktur würde höchstwahrscheinlich alle Beteiligten als Verlierer dastehen lassen - sozusagen eine Lose-Lose-Situation.


Am 27. Oktober werden die Kanadier aktuelle Unternehmenszahlen für das dritte Quartal melden. Laut den von FactSet Research erfassten Gewinnschätzungen rechnen die Analysten im Durchschnitt mit einem Gewinn pro Aktie in Höhe von 0,21 Dollar, nachdem im Vorquartal lediglich ein Plus von 0,14 Dollar erzielt worden war. Auch die Analysten-Ratings können sich sehen lassen. Von insgesamt 28 erfassten Meinungen überwiegen eindeutig die Optimisten. So halten 13 Aktienexperten die Aktie von Barrick Gold für kaufenswert ("Buy"), während einer zum Übergewichten ("Overweight") rät. Elf Analysten betrachten die Goldminengesellschaft als Halteposition ("Hold"). Unter den Pessimisten raten zwei zum Verkauf ("Sell") und einer zum Untergewichten ("Underweight"). Die Bandbreite an Kurszielen fällt dadurch relativ üppig aus und reicht von 13,68 bis 29,00 Dollar, woraus sich ein Mittelwert von 23,11 Dollar ableiten lässt. Mit 15,58 Dollar schloss der Titel am gestrigen Montag mit 15,58 Dollar weit darunter.

Aus charttechnischer Sicht hat sich bei der Barrick Gold-Aktie in den vergangenen Wochen die Lage spürbar eingetrübt. Zuletzt wurden die markante Unterstützung im Bereich von 17 Dollar und nachfolgend die 200-Tage-Linie verletzt. Letzteres gilt unter Chartisten als klares Verkaufssignal. Der nächste charttechnische Boden wäre nun im Bereich von 13,50 Dollar angesiedelt. Für das nachfolgende Memory-Express-Zertifikat der Société Générale entscheidet aber eine andere Marke über den Anlageerfolg bei Fälligkeit - und die fällt mit 9,10 Dollar deutlich niedriger aus.

Auf Seite 2: So sehen die Konditionen und Kennzahlen aus

Seite: 1 | 2

Aktien in diesem Artikel

Barrick Gold Corp. 22,74 -1,52% Barrick Gold Corp.
Société Générale (Societe Generale) 12,44 -0,32% Société Générale (Societe Generale)

Indizes in diesem Artikel

Nachrichten

  • Nachrichten zu Zertifikate
  • Alle Nachrichten
pagehit