TRADING TIPP

Goldpreis an der Unterstützung: Wie Anleger richtig abräumen

Goldpreis an der Unterstützung: Wie Anleger richtig abräumen
Nachrichten
anzeigen in Währung
24.04.2019 03:50:00

Der Goldpreis ist auf ein neues 2019er-Tief gefallen, hält sich aber noch über wichtigen Unterstützungen. Bleibt der achtmonatige Aufwärtstrend intakt, sollte mit diesem Inliner bis September ein knapper Vervierfacher drin sein. Von Stefan Mayriedl



Der Goldpreis ist auf ein neues Jahrestief gefallen, behauptet sich aber über wichtigen Unterstützungen. Das ist die Gelegenheit, sich die Chance auf einen knappen Vervierfacher zu sichern: von 2,74 auf 10,00 Euro geht es nach oben, sofern der Goldpreis bis zum 20. September zwischen 1250 und 1400 Dollar bleibt.

Zwar wurde die seit Anfang März etablierte horizontale Unterstützung durchbrochen, noch nicht aber das 38,2-Prozent-Fibonacci-Retracement der August-Februar-Aufwärtswelle. Zudem nähert sich von unten eine achtmonatige, inzwischen um 1263 Dollar verlaufende Aufwärtstrendgerade. An dieser orientieren wir uns bei der Wahl des Stoppkurses.

Die obere Schwelle scheint derzeit recht ungefährdet zu sein und würde erst oberhalb des Elfmonatshochs 1347 Dollar zum Thema. Dann aber würde ein weiterer massiver Widerstand um 1365 Dollar warten, der von einem Doppelhoch von Anfang 2018 herrührt. Der erste Stop loss bei 1,75 Euro begrenzt Verlustrisiken schon einmal auf 36 Prozent. Alles in allem ergibt sich also ein höchst lukratives Chance-Risiko-Verhältnis.



Name Gold-Inliner
WKN ST8V66
Aktueller Kurs 2,54 € / 2,74 €
Schwellen 1250,00 $/1400,00 $
Laufzeit 20.09.19
Stoppkurs 1,75 €
Zielkurs 10,00 €

Weitere Links:


Bildquelle: Julian Mezger für Finanzen Verlag, BÖRSE ONLINE

Rohstoffe in diesem Artikel

Goldpreis 1.285,10 1,65
0,13

Nachrichten

  • Nachrichten zu Zertifikate
  • Alle Nachrichten
pagehit