DAX 15.474 -0,7%  MDAX 34.390 0,1%  Dow 35.240 -0,2%  Nasdaq 15.286 0,9%  Gold 1.766 -0,1%  TecDAX 3.722 -0,1%  EStoxx50 4.151 -0,8%  Nikkei 29.025 -0,2%  Dollar 1,1610 0,1%  Öl 84,3 -0,8% 
TRADING TIPP

Twitter-Aktie: Absahnen innerhalb der 25-Dollar-Range

Twitter-Aktie: Absahnen innerhalb der 25-Dollar-Range

WKN: A1W6XZ ISIN: US90184L1026 Twitter

54,55 EUR
0,25 EUR 0,46 %
18.10.2021 - 15:33
21.09.2021 06:50:08

Dieser Schein auf die Twitter-Aktie kann sich bis Januar mehr als verdoppeln. Dabei müssen lediglich wichtige charttechnische Unterstützungen und Widerstände intakt bleiben. Von Stefan Mayriedl


Von 20 auf 80 Dollar vervierfacht hatte sich der Preis der Twitter-Aktie im Zeitraum März 2020 bis Februar 2021. Seit dem Allzeithoch vor gut einem halben Jahr befindet sich der US-Tech-Wert nun aber in einer ausgedehnten Konsolierungsphase und aus charttechnische Sicht deutet nichts darauf hin, dass sich dies in den kommenden Wochen, ja womöglich Monaten ändern wird. Insofern bietet sich eine gute Gelegenheit, dieses Szenario mit einer Inline-Optionsschein-Position zu begleiten. Aus dem Angebot an 56 verfügbaren Papieren kommt jenes gute Dutzend in Betracht, das noch über eine Gewinnmöglichkeit von über 100 Prozent verfügt, so dass schon einmal mehr zu gewinnen als zu verlieren ist.

Bei der unteren Schwelle lassen wir Werte bis 54,00 Dollar hinauf zu. Dann dient die solide Unterstützung um 56/59 Dollar als entscheidender Puffer, der einen Schwellenbruch verhindern kann. Auf dem Niveau befinden sich eine waagrechte Zone, das jüngste Dreimonatstief und zudem ein knapp elfmonatiger Aufwärtstrend. Bei der oberen Schwelle machen wir uns dagegen mit dem Abwärtstrend gemein, der vom Allzeithoch ausgeht und zudem durch dss Sechsmonatshoch vom Juli definiert wird. Die Trendlinie verläuft noch knapp über der 70-Dollar-Marke und wir erlauben daher Knock-Out-Barrieren ab der 72-Dollar-Marke. Baut man auch diese beiden Voraussetzungen mit ein, kann man noch zwischen zwei Inlinern wählen. Wir entscheiden uns für den bis Januar laufenden, der innerhalb der von 50,00 bis 75,00 Dollar reichenden Range ein Gewinnpotenzial von 117 Prozent aufweist. Beide Schwellen sind derzeit etwa gleich weit entfernt. Da es Stand jetzt ab etwa 71 Dollar und unter 55 Dollar kritisch würde, wäre auch dann noch ein bedeutender Abstand zu den Schwellen vorhanden, so dass der erste Stoppkurs mit 2,00 Euro gar nicht einmal so tief platziert werden muss.




Beim Netflix-Turbo-Long SF7 HET sind wir in Ausgabe 35/21 rechtzeitig vor dem Ausbruch auf ein neues Allzeithoch eingestiegen. In der Spitze ist der Nasdaq-Wert sogar bis 615,60 Dollar am 8. September hinauf gestiegen. Trotz der seitherigen Konsolidierung notiert unsere Position noch immer bei einem Buchgewinn von gut einem Drittel. Es macht nun Sinn, einen ersten Stoppkurs zu platzieren, um zumindest nicht mehr deutlich im Minus zu landen. Als Orientierung dient die Unterstützungskombination aus waagrechter Zone und 38-Tage-Durchschnitt um 550/565 Dollar. Bezogen auf den mit einem Hebel von knapp sechs ausgestatteten Schein ergibt das eine Stop-loss-Marke bei 0,50 Euro, welche bei Gelegenheit weiter nachgezogen werden wird. Zudem soll bei einem neuerlichen Anstieg auf 610/615 Dollar der Gewinn eingesackt werden. Für den Turbo-Long-Schein wird daher zusätzlich ein Verkaufslimit bei 1,03 Euro platziert, was dann einen Gewinn von 60 Prozent bedeuten würde.



Name Twitter-Inliner
WKN SF4L18
Aktueller Kurs 4,47 € / 4,62 €
Schwellen 50,00 $ / 75,00 $
Laufzeit 21.01.22
Stoppkurs 2,00 €
Zielkurs 10,00 €

Stefan Mayriedl schreibt seit 1997 über die Finanzmärkte und gehört zum festen Autorenstamm von BÖRSE ONLINE. Der diplomierte Volkswirt hat sich auf Charttechnik und Derivate spezialisiert. Seit 2010 ist er zudem Chefredakteur des Börsenbriefs smartanlegen.


Bildquelle: BÖRSE ONLINE

Aktien in diesem Artikel

Nasdaq Inc 174,85 0,03% Nasdaq Inc
Netflix Inc. 540,20 -1,26% Netflix Inc.
Twitter 54,55 0,46% Twitter

Nachrichten

  • Nachrichten zu Zertifikate
  • Alle Nachrichten
pagehit