CHEMIEKONZERN

Covestro-Aktie: Die Macht der Moleküle

Covestro-Aktie: Die Macht der Moleküle

WKN: 606214 ISIN: DE0006062144 Covestro AG

80,98 EUR
-1,00 EUR -1,22 %
20.04.2018 - 17:00
28.12.2017 03:20:00

Seit der Abspaltung von Bayer eilt Covestro von Erfolg zu Erfolg. Der Aktie winkt sogar der Aufstieg in den DAX. Das Erfolgsrezept des Chemiekonzerns. Von Norbert Hofmann



Für eine Grußbotschaft zum zweiten Geburtstag klang es fast schon etwas pathetisch. "Wir haben so viel erreicht", schrieb Covestro-Vorstandschef Patrick Thomas zum Firmenjubiläum am 1. September an seine Mitarbeiter und empfahl ihnen, sich ihr "persönliches Highlight vor Augen zu führen und mit Stolz zu betrachten". Doch die feierlichen Worte waren mehr als nur Pathos. Sie spiegeln den festen Glauben an eine von Innovationsbereitschaft und Teamgeist geprägte Unternehmenskultur wider.



Betont frisch wie das aus sechs Farben komponierte Firmenlogo präsentiert sich der Leverkusener Werkstoffspezialist, der zudem eine lange Geschichte vorzuweisen hat. Bis vor gut zwei Jahren war Covestro noch ein Teilbereich des Aspirin-Herstellers Bayer. Dann gliederte der Konzern die Kunststoffsparte aus, um sich voll auf das Geschäft mit Gesundheit und Agrarwirtschaft zu konzentrieren.


Als Covestro unter dem neuen Namen eigenständig an den Start ging, war das wie eine Befreiung. Sowohl von der Einbindung in die Organisation einer dominanten Mutter als auch von der Rücksichtnahme auf andere Sparten, die im Konzern höhere Priorität hatten. "Jetzt können wir unsere Stärken im globalen Markt viel flexibler ausspielen", gab sich der britische Oxford-Absolvent Thomas schon damals optimistisch.

Auf Erfolgskurs



Befreit von alten Fesseln und befeuert durch eine starke Produktnachfrage, bewegt sich das Unternehmen mit seinen rund 15 600 Mitarbeitern seither auf Erfolgskurs. Der Umsatz wird 2017 voraussichtlich auf 14 Milliarden Euro wachsen und damit um 20 Prozent über dem Niveau von 2014 liegen, als das Geschäft noch Teil von Bayer war. Geradezu explodiert ist die Profitabilität. Schon 2016 war der bereinigte operative Betriebsgewinn (Ebitda) um gut ein Fünftel auf zwei Milliarden Euro nach oben geschnellt. Im laufenden Jahr gab es bis Ende September sogar schon einen Gewinnzuwachs um über 57 Prozent. "Wir erwirtschaften Rekordzahlen bei Umsatz, Profitabilität und Mittelzufluss", freut sich Thomas.



Kein Wunder, dass die MDAX-Aktie zu Anlegers Lieblingen zählt. Seit dem Börsengang am 6. Oktober 2015 hat sich der Kurs mehr als verdreifacht. Nun winkt sogar die Chance, spätestens zum großen Prüftermin im September 2018 in den DAX aufzusteigen. Die Bayer AG, die derzeit noch 24,6 Prozent der Covestro-Aktien sowie weitere 8,9 Prozent über ihren Pensionsfonds hält, will bald weitere Anteile abstoßen. Damit rückt ein breiterer Streubesitz, wichtiges Kriterium für den Aufstieg in den Leitindex DAX, näher. Bayer kann die Erlöse aus dem Anteilsverkauf gut für die Übernahme des Saatgutherstellers Monsanto gebrauchen. Und Covestro wird, wenn es denn so kommt, für Anleger aus aller Welt noch interessanter und gewinnt zusätzliches Renommee.



Auf Seite 2: Profitable Schaumstoffe



Seite: 1 | 2 | 3

Weitere Links:


Bildquelle: covestro, BÖRSE ONLINE, BÖRSE ONLINE, BÖRSE ONLINE, BÖRSE ONLINE

Aktien in diesem Artikel

BASF 86,69 0,72% BASF
Bayer 99,00 -0,60% Bayer
Covestro AG 81,10 -0,90% Covestro AG
Monsanto Co. 101,71 0,91% Monsanto Co.

Aktienempfehlungen zu Covestro AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
17.04.18 Covestro Hold Baader Bank
09.04.18 Covestro buy UBS AG
06.04.18 Covestro Neutral Credit Suisse Group
28.03.18 Covestro buy Deutsche Bank AG
22.03.18 Covestro Halten DZ BANK
mehr Aktienempfehlungen

Indizes in diesem Artikel

DAX 12.528,43
-0,31%
MDAX 26.001,66
-0,07%

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit