CHARTCHECK

Adidas-Aktie in Korrektur: Was Anleger jetzt wissen müssen

Adidas-Aktie in Korrektur: Was Anleger jetzt wissen müssen

WKN: A1EWWW ISIN: DE000A1EWWW0 adidas

295,30 EUR
-0,95 EUR -0,32 %
18.05.2021 - 12:18
30.03.2021 06:38:01

Die Adidas-Aktie hat im Wochenverlauf viel verloren. Die 200-Tagelinie wurde nach unten durchbrochen. Nun liegt die Hoffnung der Anleger auf den Unterstützungsbereich um 259,40 Euro. Die Titel gelten kurzzeitig als überverkauft. Das könnte in eine Gegenbewegung nach oben münden. Was Anleger wissen müssen, welche Schlüsselmarken jetzt entscheidend sind und welche Strategie greift. Von Manfred Ries

Ausgangssituation und Signal



Der Aktienkurs von Adidas geht am Freitag gut behauptet in den Handel und liegt, kurz nach neun Uhr bei 262,60 Euro (+0,3%). Damit wurde die Phase der jüngsten Korrektur vorerst unterbrochen. Rückblick: seit Mittwoch sind die Titel von Adidas von 283,40 Euro bis auf 259,70 Euro gefallen. Die vorletzte Kerze im Tageschart mit ihrem relativ großen, roten Kerzenkörper zeugt noch heute vom schwachen Donnerstagsverlauf.

Im kurzfristigen Bereich zeigt sich die fallende 21-Tagelinie bei 283,85 Euro (grüne Linie) als kurzzeitiger Widerstand nach oben. Dieser gleitende Durchschnitt verstärkt damit die horizontale Kurslinie um 283,40 Euro in ihrer Eigenschaft als Hürde gen Norden. Zum Verständnis: Die 21-Tagelinie ist eine gleitende Durchschnittslinie, welche die Durchschnittskurse der vergangenen 21 Handelstage widerspiegelt. Der Kursverlauf wird dadurch in geglätteter Form dargestellt. Die Definition: Solange die 21-Tagelinie nach unten strebt, solange sprechen Analysten grundsätzlich von einem kurzzeitigen Abwärtstrend. Liegen die Kurse des Basiswertes zudem unterhalb ihrer ansteigenden 21-Tagelinie - wie derzeit bei der Adidas-Aktie der Fall -, so ist das ein Zeichen von Abgabedruck seitens der Anleger.

Bedingt durch die kräftige Abwärtsbewegung der vergangenen Handelstage gelten die Titel der Adidas-Aktie bereits als überverkauft. Denn der prozentuale Abstand zwischen 21-Tagelinie und Aktienkurs beträgt aktuell 7,6 Prozent (siehe Grafik unterhalb des Tagescharts)3. Damit wären die Adidas-Titel, markttechnisch betrachtet, reif für eine - zumindest kurzfristige - Gegenbewegung nach oben.

Die Charts im Detail



Was die längerfristige Aussicht anbelangt, so hilft ein Blick auf den Wochen- / Monatschart weiter. Gerade der Blick auf den Monatschart kann sehr interessant sein. Dieser nämlich offenbart das mittelfristige Trendverhalten eines Basiswertes, und das nicht selten über einen relativ langen Zeitraum hinweg. Denn beim Monatschart basiert die Betrachtungsweise auf monatlichen Kursdaten. Im Falle von Kerzencharts etwa bildet jede Kerze (engl.: "Candle") das Kursverhalten eines Handelsmonats ab: Monatseröffnungs- und -schlusskurs; Monatshoch und -tief.

Im Monatschart (Chart 3) zu sehen: Die 200-Tagelinie (blaue Kurve). Im Wochenchart entspricht sie der 40-Wochenlinie; im Monatschart in etwa der 9-Monatslinie. Die bisherige Aufwärtsbewegung dieses gleitenden Durchschnitts flacht sich sichtbar ab - die mittelfristige Trendstärke des Aktienkursverlaufs nimmt damit ab. Dieser gleitende Durchschnitt verläuft bei derzeit 270,96 Euro und damit oberhalb der aktuellen Kursnotierung der Adidas-Aktie. Damit besteht grundsätzlich die Möglichkeit, dass sich die Notierungen wieder auf ihr übergeordnetes Trendverhalten besinnen und von der, noch immer leicht ansteigenden 200-Tagelinie, nach oben gezogen werden. Gepaart mit der aktuell überverkauften Marktsituation wäre die Zeit also reif für eine Gegenbewegung nach oben.

Tageschart





Wochenchart




Monatschart





Empfehlung der Redaktion



Was die längerfristige Aussicht anbelangt, so hilft ein Blick auf den Wochen- / Monatschart weiter. Gerade der Blick auf den Monatschart kann sehr interessant sein. Dieser nämlich offenbart das mittelfristige Trendverhalten eines Basiswertes, und das nicht selten über einen relativ langen Zeitraum hinweg. Denn beim Monatschart basiert die Betrachtungsweise auf monatlichen Kursdaten. Im Falle von Kerzencharts etwa bildet jede Kerze (engl.: "Candle") das Kursverhalten eines Handelsmonats ab: Monatseröffnungs- und -schlusskurs; Monatshoch und -tief.

Im Monatschart (Chart 3) zu sehen: Die 200-Tagelinie (blaue Kurve). Im Wochenchart entspricht sie der 40-Wochenlinie; im Monatschart in etwa der 9-Monatslinie. Die bisherige Aufwärtsbewegung dieses gleitenden Durchschnitts flacht sich sichtbar ab - die mittelfristige Trendstärke des Aktienkursverlaufs nimmt damit ab. Dieser gleitende Durchschnitt verläuft bei derzeit 270,96 Euro und damit oberhalb der aktuellen Kursnotierung der Adidas-Aktie. Damit besteht grundsätzlich die Möglichkeit, dass sich die Notierungen wieder auf ihr übergeordnetes Trendverhalten besinnen und von der, noch immer leicht ansteigenden 200-Tagelinie, nach oben gezogen werden. Gepaart mit der aktuell überverkauften Marktsituation wäre die Zeit also reif für eine Gegenbewegung nach oben.



Unterstützungen und Widerstände

Chartmarken Niveau
Oberes Ziel 2 317,45
Oberes Ziel 1 283,40
Unteres Ziel 1 259,70
Unteres Ziel 2 249,60


Adidas AG: Ein interessanter Titel aus der DAX-Familie. Käme es zu einem signifikanten Ausbruch über 273,80 Euro, so wäre die 200-Tagelinie zurückerobert - ein positives Zeichen. Als nächster Widerstand käme dann der Bereich um 283,40 Euro ins Spiel - siehe Tageschart. Langfristig betrachtet erscheinen Notierungen um 317,45 Euro, dem Allzeithoch von Anfang 2020, als realistisch. Als nächste Unterstützung ist die Marke um 259,70 Euro im Auge zu behalten.

Aktien in diesem Artikel

adidas 295,30 -0,32% adidas

Indizes in diesem Artikel

DAX 15.442,80 0,30%

Aktienempfehlungen zu adidas

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
13.05.21 adidas Neutral Credit Suisse Group
10.05.21 adidas Hold Deutsche Bank AG
10.05.21 adidas buy UBS AG
10.05.21 adidas Sector Perform RBC Capital Markets
10.05.21 adidas buy Goldman Sachs Group Inc.
mehr Aktienempfehlungen

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit