QUICK CHECK

BASF-Aktie: Neuaufstellung erhöht die Transparenz

BASF-Aktie: Neuaufstellung erhöht die Transparenz

WKN: BASF11 ISIN: DE000BASF111 BASF

60,10 EUR
-0,28 EUR -0,46 %
14.12.2018 - 17:35
05.12.2018 04:20:00

Weder mit der operativen Entwicklung noch mit dem Aktienkurs ist Martin Brudermüller zufrieden. Gut sechs Monate nach seiner Ernennung zum Vorstandschef von BASF hat er daher eine erneuerte Strategie vorgestellt. Dies war auch notwendig geworden - selten hatte das Unternehmen in seiner langen Geschichte mehr Portfolioänderungen mitgemacht. Von Jörg Lang



Das Ölgeschäft wird nach dem Zusammenschluss mit Dea aus der Konsolidierung genommen, der Agrarchemiebereich wurde mit dem Kauf von Bayers Saatgutgeschäft ausgebaut. Mit der belgischen Solvay wurde der Kauf des Polyamid-Bereichs ausgehandelt. Zuletzt stellte BASF auch die Bauchemie ins Schaufenster. Sie ist in Brudermüllers neuer Segmentaufstellung, die sechs Bereiche umfasst, nicht mehr zu finden.



Diese Neuaufstellung hat Vorteile. So wird auch für Außenstehende die Transparenz deutlich erhöht. Intern ist die Ergebnisverantwortung besser zuzuordnen. Bei alldem sollen die Kapitalrenditen die Kapitalkosten nachhaltig übersteigen. Der Konzern will organisch stärker wachsen als die Branche. Das Betriebsergebnis soll im Schnitt um drei bis fünf Prozent pro Jahr zulegen. Und das liefert auch die Basis für eine jährliche Erhöhung der Dividende.

Weitere Links:


Bildquelle: BASF SE / Detlef W. Schmalow, BÖRSE ONLINE

Aktien in diesem Artikel

BASF 60,10 -0,46% BASF
Solvay S.A. 88,20 -2,37% Solvay S.A.

Aktienempfehlungen zu BASF

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
13.12.18 BASF buy HSBC
13.12.18 BASF buy Joh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
11.12.18 BASF kaufen DZ BANK
11.12.18 BASF Equal-Weight Morgan Stanley
11.12.18 BASF Halten Independent Research GmbH
mehr Aktienempfehlungen

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit