CHARTCHECK

Bayer-Aktie vor der Entscheidung: Jetzt zählt es

Bayer-Aktie vor der Entscheidung: Jetzt zählt es

WKN: BAY001 ISIN: DE000BAY0017 Bayer

56,16 EUR
-0,04 EUR -0,07 %
07.08.2020 - 19:54
07.07.2020 04:00:00

Nach monatelangen Verhandlungen zeichnet sich ein Vergleich mit den Glyphosat-Klägern in den USA ab. Damit würde ein wesentlicher Belastungsfaktor wegfallen. Anleger sollten aber auch auf die technische Ausgangslage achten, die aktuell besonders interessant ist. Für Trader zeichnet sich eine lukrative Sondersituation an. Von Franz-Georg Wenner


Ausgangssituation und Signal



Seit dem Tief von Mitte März legte die Bayer-Aktie um rund 50 Prozent zu und zeigte somit eine vergleichbar kräftige Erholung wie der Gesamtmarkt. Ähnlich wie der DAX steht das Indexschwergewicht im Dunstfeld der 200-Tage-Linie sowie weiterer Umkehrpunkte, die derzeit das Risiko auf der Unterseite reduzieren.

Die Charts im Detail



Unter der Lupe betrachtet ist die Ausgangslage zunächst wenig interessant. Die grundsätzliche Trendeinschätzung ist leicht positiv, im Kursbild dominiert eine Serie steigender Tief- und Hochpunkte. Eine erste Nachkaufzone verläuft bei 62/63 Euro: Neben einigen Wendepunkten verläuft hier auch der südliche Rand des statistischen Schwankungskorridors (grau). Auf der Oberseite lässt das Band derzeit Platz bis 71 Euro.

Der Preisbereich um 62/63 Euro wie auch 71 Euro spielt in der mittelfristigen Einschätzung ebenfalls eine wichtige Rolle. Beide Kursmarken werden durch die Grenzen des blau eingezeichneten Bewegungskanals bestätigt. Ein deutlicheres Schwächesignal liegt somit erst vor, wenn Bayer per Tagesschluss deutlich unter 62 Euro fällt. Solange dies nicht der Fall ist, dürfe sich der positive Trendkanal seit Mitte März fortsetzen (grün gestrichelt). Stabilisierend sollte auch die nun erreichte 200-Tage-Linie (violett) wirken. Der viel beachtete Signalgeber stellt den Durchschnittspreis der vergangenen 200 Handelstage dar.


Tageschart





Wochenchart




Monatschart





Empfehlung der Redaktion



Unter dem Strich überwiegen die positiven Signale. Aktuell steht der Kurs rund zehn Prozent unter dem Juni-Hoch und bietet daher ein gutes Chance-Risiko-Verhältnis. Nachfolgendes Long-Derivat aus dem Hause der Emittentin Morgan Stanley zielt auf weiter steigende Kurse bei den Aktien von Bayer ab. Die Ausstattungsmerkmale des Derivats finden sich in der Tabelle. Etwaige Buchgewinne sollten zeitnah durch ein Anpassen des Stop-Loss-Kurses angepasst werden.




Wollen Sie mehr Hintergründe und Einschätzungen zum Coronavirus, Informationen zu Dividenden und Hauptversammlungen und Empfehlungen und Strategien für Anleger: Dann lesen Sie jetzt die digitalen Einzelausgaben von BÖRSE ONLINE, €uro am Sonntag und €uro

Hat Ihnen der Artikel von boerse-online.de gefallen? Dann unterstützen Sie jetzt unabhängigen Journalismus mit einem kleinen Einmal-Betrag. Wir bieten laufend aktuelle Börsen-Analysen, spannende Realtime-News und objektive Nutzwert-Themen - die in diesen Zeiten wichtiger sind denn je. Vielen Dank.

Unterstützen Sie
unabhängigen Journalismus!

Wählen Sie einen Betrag:

Powered by

Unterstützungen und Widerstände

Chartmarken Niveau
Oberes Ziel 2 78,00
Oberes Ziel 1 71,00
Unteres Ziel 1 62,00
Unteres Ziel 2 55,50


Trading-Ideen

Trading-Idee
Basiswert
Produktvorstellung Turbo Long
WKN MC83DZ
Emittent Morgan Stanley
Laufzeit endlos
Basispreis 53,33
Knock-Out-Schwelle 53,33
Hebel 5,02
Kurs in EUR 1,31


Bildquelle: Bayer AG

Aktien in diesem Artikel

Bayer 56,16 -0,07% Bayer
Morgan Stanley 41,51 -0,68% Morgan Stanley

Indizes in diesem Artikel

DAX 12.674,88
0,66%

Nachrichten zu Bayer

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen

Aktienempfehlungen zu Bayer

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
06.08.20 Bayer overweight Barclays Capital
05.08.20 Bayer Halten Independent Research GmbH
05.08.20 Bayer buy Deutsche Bank AG
04.08.20 Bayer overweight Barclays Capital
04.08.20 Bayer kaufen Norddeutsche Landesbank (Nord/LB)
mehr Aktienempfehlungen

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit