CHARTCHECK

Continental-Aktie in Konsolidierung: Warum sich der langfristige Aufwärtstrend fortsetzen dürfte

Continental-Aktie in Konsolidierung: Warum sich der langfristige Aufwärtstrend fortsetzen dürfte

WKN: 543900 ISIN: DE0005439004 Continental AG

118,70 EUR
-2,85 EUR -2,34 %
22.01.2021 - 17:38
13.01.2021 06:49:01

Der Aktienkurs der Continental AG überzeugt seit Monaten mit einer hohen Outperformance. Diese mündete Ende Dezember in einem 2020er-Jahreshoch. Kurzfristig betrachtet konsolidieren die Papiere auf hohem Niveau; langfristig aber dürfte sich der Aufwärtstrend fortsetzen. Was jetzt noch in den Papieren steckt und welche Strategie überzeugt. Von Manfred Ries


Ausgangssituation und Signal



Der Aktienkurs der Continental AG ("Conti") geht am Dienstagmorgen nahezu unverändert in den Handel und liegt kurz nach neun Uhr bei 116,40 Euro (+0,1%). Damit präsentiert sich das Papier des Reifenherstellers im Rahmen des Gesamtmarkts, gemessen am DAX-Index, der mit einem Plus von 0,3 Prozent aufwartet. Damit setzt sich die begonnene Konsolidierung der vergangenen drei Wochen fort. Rückblick: Seit Ende Dezember ging es mit den Anteilsscheinen von Conti von 126,50 Euro bis auf 114,70 Euro abwärts. Die vorletzten Kerzen im Tageschart mit ihren roten Kerzenkörpern zeugt vom Abgabedruck.

Im kurzfristigen Bereich zeigt sich die zwischenzeitlich horizontal verlaufende 21-Tagelinie um 117 Euro (grüne Linie) nicht wirklich als Unterstützung. Zum Verständnis: Die 21-Tagelinie ist eine gleitende Durchschnittslinie, welche die Durchschnittskurse der vergangenen 21 Handelstage widerspiegelt. Der Kursverlauf wird dadurch in geglätteter Form dargestellt. Verläuft diese nahezu horizontal, wie aktuell bei den Conti-Kursen der Fall, so erlangt sie als Widerstand / Unterstützung nur wenig Bedeutung.

Die jüngste Konsolidierung baut einer überkauften Marktsituation vor. Das werten wir als positiv. Denn aktuell kostet eine Conti-Aktie so viel wie im Durchschnitt ihrer vergangenen 21 Handelstage. Von einer Übertreibung in die eine oder andere Richtung kann damit nicht gesprochen werden. Damit ruhen die aktuellen Kursbewegungen auf einem relativ gesunden Fundament.

Die Charts im Detail



Was die längerfristige Aussicht anbelangt, so hilft ein Blick auf den Wochen- / Monatschart weiter. Gerade der Blick auf den Monatschart kann sehr interessant sein. Dieser nämlich offenbart das mittelfristige Trendverhalten eines Basiswertes, und das nicht selten über einen relativ langen Zeitraum hinweg. Denn beim Monatschart basiert die Betrachtungsweise auf monatlichen Kursdaten. Im Falle von Kerzencharts etwa bildet jede Kerze (engl.: "Candle") das Kursverhalten eines Handelsmonats ab: Monatseröffnungs- und -schlusskurs; Monatshoch und -tief. Im Monatschart (Chart 3) zu sehen: Die 200-Tagelinie (blaue Kurve). Im Wochenchart entspricht sie der 40-Wochenlinie; im Monatschart in etwa der 9-Monatslinie. Mit ihrem steigenden Verlauf spricht sie grundsätzlich von einem weiterhin intakten, ansteigendem Trendverhalten in der mittelfristigen Zeitbetrachtung. Dieser gleitende Durchschnitt verläuft bei derzeit 92,67 Euro. Eine Conti-Aktie kostet derzeit also mehr als im Durchschni tt der vergangenen 200-Handelstage - ein Zeichen von Stärke. Gleichzeitig dient dieser aufwärts strebende, gleitende Durchschnitt den Kursen als Unterstützung im Falle etwaiger Kursverwerfungen. Jedoch haben sich die Kurse bereits mehr als 20 Prozent von ihrem mittelfristigen, gleitenden Durchschnitt entfernt. Das Conti-Papier gilt damit, rückblickend betrachtet, als überkauft - siehe Kurve unterhalb des Wochencharts.

Eine Fortsetzung der aktuellen Konsolidierung erscheint damit angezeigt. Am positiven Gesamtbild aber ändert das nichts. Käme es in der Folge zu einem signifikanten Ausbruch über den nächsten relevanten Widerstand bei 126,50 Euro (siehe Tageschart), so sähen wir das nachfolgende Kursziel im Bereich um 151,80 Euro; also rund 20 Prozent oberhalb des Ausbruchsniveaus. Das Aufwärtspotenzial, alleine in der Aktie, kann sich damit sehen lassen. Andererseits lässt sich momentan mit einem relativ engmaschigen Stop-Loss arbeiten. Dieser anfängliche Stop-Losskurs könnte etwa knapp unterhalb der 100-Eurolinie platziert sein. Damit überzeugt das Papier der Continental AG gegenwärtig auf der Long-Seite.

Tageschart





Wochenchart




Monatschart





Empfehlung der Redaktion



Nachfolgendes Long-Derivat zielt auf weiter steigende Kurse bei den Aktien der Continental AG ab. Etwaige Buchgewinne sollten zeitnah durch ein Anpassen des Stop-Losskurses abgesichert werden. Das Produkt ist mit gleichem Basispreis und Knockoutschwelle ausgestattet - nachfolgende Tabelle zeigt die Ausstattungsmerkmale auf, die beim Kauf nochmals abgecheckt werden sollten, insbesondere Basispreis / Knockoutschwelle und der aktuelle Hebel.



Unterstützungen und Widerstände

Chartmarken Niveau
Oberes Ziel 2 151,80
Oberes Ziel 1 126,50
Unteres Ziel 1 103,90
Unteres Ziel 2 92,43


Trading-Ideen

Trading-Idee
Basiswert
Produktvorstellung Turbo
WKN MA3KBC
Emittent Morgan Stanley
Laufzeit endlos
Basispreis 95,54
Knock-Out-Schwelle 95,54
Hebel 5,33
Kurs in EUR 2,18


Den Basisprospekt sowie die endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf die jeweilige WKN: MA3KBC. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise* zu dieser Werbung.


Empfehlungen auf Basis charttechnischer Signale. In Einzelfällen sind Abweichungen zur fundamentalen Einschätzung möglich.


AUTOR Manfred Ries vom Index Radar-Magazin ist ausgebildeter Bankkaufmann. Nach seinem Studium der Volkswirtschaftslehre arbeitete er über viele Jahre hinweg in den Bereichen Vermögensanlage und Devisenhandel bei Großbanken. Seit mehr als 15 Jahren ist Manfred Ries als Wirtschaftsjournalist tätig. Für Börse Online analysierte er bereits 1999 die Märkte aus charttechnischer Sicht. www.index-radar.de

Aktien in diesem Artikel

Continental AG 118,70 -2,34% Continental AG
Morgan Stanley 59,89 -2,82% Morgan Stanley

Indizes in diesem Artikel

DAX 13.873,97
-0,24%

Aktienempfehlungen zu Continental AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
22.01.21 Continental buy Jefferies & Company Inc.
19.01.21 Continental Neutral UBS AG
15.01.21 Continental Equal-Weight Morgan Stanley
08.01.21 Continental Neutral Goldman Sachs Group Inc.
05.01.21 Continental overweight JP Morgan Chase & Co.
mehr Aktienempfehlungen

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit