CHARTCHECK

Continental-Aktie nach Zahlen: Was den Titel jetzt so attraktiv macht

Continental-Aktie nach Zahlen: Was den Titel jetzt so attraktiv macht

WKN: A2AJ0M ISIN: US34634E1029 FORM Holdings Corp

09.05.2020 03:50:00

Der Aktienkurs der Continental AG steigt am Donnerstag zur Börseneröffnung um mehr als zwei Prozent. Ein Gewinn in der Quartalsbilanz lockt Anleger aus ihrer Reserve. Der Titel hat seit seinem Jahrestief bereits gut gepunktet und die Kurse notieren wieder oberhalb ihrer 21-Tagelinie. Weiteres Aufwärtspotenzial erscheint vorhanden. Wie Anleger sich verhalten sollten und welche Strategie bei der Conti-Aktie jetzt greift. Von Manfred Ries


Ausgangssituation und Signal



Die Notierungen der Continental AG steigen am Donnerstagmorgen zur Börseneröffnung um mehr als zwei Prozent auf über 76 Euro. Innerhalb eines Monats haben sich die Notierungen der "Conti"-Aktie damit um mehr als 20 Prozent verteuert. Damit können die Anteilsscheine auf eine fantastische Kursperformance blicken. Das lässt Anleger aufatmen: Anfang April hat die 21-Tagelinie (grüne Kurve) wieder nach oben gedreht und spricht seither von einem kurzfristigen Aufwärtstrend.

Die 21-Tagelinie ist eine gleitende Durchschnittslinie, welche die Durchschnittskurse der vergangenen 21 Handelstage widerspiegelt. Der Kursverlauf wird dadurch in geglätteter Form dargestellt. Die Definition: Solange die 21-Tagelinie nach oben strebt, solange gilt der kurzfristige Aufwärtstrend als intakt. Liegen die Kurse des Basiswertes zudem oberhalb ihrer ansteigenden 21-Tagelinie, so wie derzeit bei den Conti-Kursen der Fall, so ist das ein Zeichen von kurzfristiger Stärke und Nachfrage seitens der Anleger.

Continental hat am Donnerstag vor Börsenstart seine Geschäftszahlen für das 1. Quartal 2020 veröffentlicht. Auch wenn der Gewinn um fast die Hälfte gesunken ist, so steht unter dem Strich dennoch ein Plus von 292,3 Millionen Euro. Das freut Analysten und Anleger gleichermaßen.


Die Charts im Detail



Ist damit bei den Conti-Kursen der Dreh nach oben geschafft? Ein Blick auf den längerfristigen Wochenchart: Der Corona-Kursrutsch führte die Continental-Aktie Mitte März bis auf 51,45 Euro zurück. Die anschließende Erholung hievte die Preise wieder bis knapp an die 85,15er-Linie heran. Diese Preismarke erweist sich nun als Widerstand. Auf der Unterseite ist die 67,44er-Preislinie als erste Kaufzone auszumachen. Die 200-Tagelinie (blaue Kurve) ist derzeit noch im Fallen begriffen und verstärkt die nachfolgende Hürde im Bereich um 99 / 100 Euro.

Der Höchstkurs bei der Continental-Aktie lag im Jahr 2018 bei 257,40 Euro. Die aktuellen Kurse liegen um 70 Prozent darunter. Damit bestünde auf längerfristiger Sicht grundsätzlich weiteres Aufwärtspotenzial. Sollte der erwähnte Widerstand bei 85,15 Euro nach oben durchbrochen werden, so lägen die nachfolgenden Kursziele im Bereich der fallenden 200-Tagelinie; sprich: im Bereich um 100 / 106 Euro. Spätestens dann aber wäre mit einsetzenden Gewinnmitnahmen zu rechnen.

Tageschart





Wochenchart




Monatschart





Empfehlung der Redaktion



Continental-Aktie: Halten / Aufstocken. Es ist ein Titel für langfristig orientierte Anleger. Conti ist als Autozulieferer natürlich von der Kfz-Branche abhängig. Eine Branche, die sich nach der Corona-Krise neu finden muss. Engagements in der Conti-Aktie sollten deshalb mit einem Stop-Losskurs abgesichert werden, der bei steigenden Notierungen entsprechend nach oben hin angepasst werden sollte um Buchgewinne zu sichern.



Unterstützungen und Widerstände

Chartmarken Niveau
Oberes Ziel 2 106,18
Oberes Ziel 1 85,15
Unteres Ziel 1 67,46
Unteres Ziel 2 58,38

Aktien in diesem Artikel

Continental AG 118,70 4,31% Continental AG

Aktienempfehlungen zu FORM Holdings Corp

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit