CHARTCHECK

Daimler-Aktie im Rückwärtsgang: Warum der Titel dennoch attraktiv bleibt

Daimler-Aktie im Rückwärtsgang: Warum der Titel dennoch attraktiv bleibt

WKN: 710000 ISIN: DE0007100000 Daimler AG

56,34 EUR
-1,71 EUR -2,95 %
15.01.2021 - 19:25
04.12.2020 06:38:00

Die Aufwärtsbewegung bei der Daimler-Aktie schreitet voran. Auch die Korrektur zu Wochenbeginn sollte dieser nicht viel anhaben: Die gleitenden Durchschnittslinien steigen an. Nun steht mit der Marke bei 60 Euro ein größerer Widerstand bevor. Ein Break out könnte mittelfristig gelingen. Wo die wichtigsten Schlüsselmarken liegen, welches Potenzial die Daimler-Aktie hat und wie Anleger gewinnstark dabei sein können. Von Manfred Ries

Ausgangssituation und Signal



Die Aktien der Daimler AG gehen am Montagmorgen schwächer in den Handel und lagen kurz nach Handelsbeginn bei 56 Euro (-1%). Damit zeigten sich die Papiere zu Wochenbeginn sogar schwächer als der Gesamtmarkt, gemessen am Deutschen Aktienindex (DAX), der am Montag zur Eröffnung nur 0,4 Prozent nachgab. Eine halbe Stunde nach Handelsstart konnte Daimler das Anfangsminus auf -0,4 Prozent reduzieren.

Die Kursstärke der vergangenen Wochen sollte sich damit grundsätzlich fortsetzen. Rückblick: Seit dem temporären Tief Anfang November ging es mit den Anteilsscheinen des Stuttgarter Autobauers von 43,12 Euro auf bis zu 58,17 Euro nach oben - ein Plus von 35 Prozent in nur vier Handelswochen. Die vorletzten Kerzen im Wochenchart mit ihren relativ großen, weißen Kerzenkörpern zeugt noch heute von der jüngsten Kursstärke. Der Höchstkurs aus der Vorwoche bei 58,17 Euro bildet jetzt den nächsten, kurzfristigen Widerstand und verstärkt damit den Kursbereich um 60 Euro als Hürde gen Norden. Die Marke von 60 Euro hat sich bereits im Vorjahr als Schlüsselmarke (Widerstand) erwiesen; dort lag 2019 das Jahreshoch - siehe Monatschart.

Zum Hintergrund: Die Hoffnung auf eine erfolgreiche Einführung eines Corona-Impfstoffes hat den Autobauern zuletzt mächtig Power verliehen.

Die Charts im Detail



Kurzfristig betrachtet zeigt sich der Aktienkursverlauf durch die ansteigende 21-Tagelinie bei 53,08 Euro (grüne Linie) als relativ solide unterstützt und zeugt mit ihrem ansteigenden Verlauf von einer kurzfristigen Aufwärtsbewegung. Die Korrektur vom Montag bewirkt zudem, dass sich die zuvor überkaufte Marktsituation bei der Daimler-Aktie nun wieder auf ein relativ gesundes Maß abbauen kann. Der Titel war "überkauft", wie Chartisten sagen. Ein Hinweis darauf liefert der prozentuale Abstand zwischen 21-Tagelinie (grüne Kurve) und Aktienkurs. Dieser bewegte sich in der Vorwoche bei knapp 14 Prozent und damit - rückblickend betrachtet - in einem Extrembereich (siehe Kurve unterhalb des Tagescharts). Zwischenzeitlich liegt dieser prozentuale Abstand bei nur noch 5,5 Prozent.

Was die längerfristige Ausgangslage anbelangt, so hilft ein Blick auf den Monatschart weiter. Dieser visualisiert den längerfristigen Kursverlauf der Daimler-Aktie. Dabei stellt jeder Balken die Kursbewegung eines Handelsmonats dar. Zu sehen: Die kräftige V-Formation nach den Jahrestiefstkursen bei 23,03 Euro, sowie die wieder nach oben strebende 200-Tagelinie (blaue Kurve). Diese gibt Aufschluss über das längerfristige Trendverhalten der Notierungen. Die Definition: Solange die 200-Tagelinie nach oben strebt, solange gilt der mittelfristige Aufwärtstrend als intakt. Liegen die Kurse des Basiswertes zudem oberhalb ihrer ansteigenden 200-Tagelinie, so wie aktuell bei Daimler der Fall, so ist das als ein positives Zeichen zu betrachten: Einerseits bewegen sich die Kurse in einem intakten, mittelfristigen Aufwärtstrend; zum anderen hat sich die Kursstärke in den vergangenen Monaten verstärkt.

Nach einer Beruhigungsphase sollte sich die positive Kursentwicklung bei der Daimler-Aktie fortsetzen. Der Bereich um 52 Euro bildet zusammen mit der 21-Tagelinie eine Unterstützung.
Käme es zu einem signifikanten Ausbruch über den Widerstand bei 60 Euro, so läge das nachfolgende Kursziel im Bereich um 70 Euro; dies lässt sich aus dem Monatschart herleiten. Damit sprächen wir von einem Gewinnpotenzial von knapp 25 Prozent alleine in der Aktie - ein Fall für eine Long-Strategie!

Tageschart





Wochenchart




Monatschart





Empfehlung der Redaktion



Nachfolgendes Long-Derivat zielt auf weiter steigende Kurse bei den Aktien der Daimler AG ab. Etwaige Buchgewinne sollten zeitnah durch ein Anpassen des Stop-Losskurses abgesichert werden. Das Produkt ist mit gleichem Basispreis und Knockoutschwelle ausgestattet - nachfolgende Tabelle zeigt die Ausstattungsmerkmale auf, die beim Kauf nochmals abgecheckt werden sollten, insbesondere Basispreis / Knockoutschwelle und der aktuelle Hebel.



Unterstützungen und Widerstände

Chartmarken Niveau
Oberes Ziel 2 70,00
Oberes Ziel 1 60,00
Unteres Ziel 1 53,08
Unteres Ziel 2 43,09


Trading-Ideen

Trading-Idee
Basiswert
Produktvorstellung Turbo
WKN MA3DXK
Emittent Morgan Stanley
Laufzeit endlos
Basispreis 45,10
Knock-Out-Schwelle 45,10
Hebel 5,04
Kurs in EUR 1,15


Empfehlungen auf Basis charttechnischer Signale. In Einzelfällen sind Abweichungen zur fundamentalen Einschätzung möglich.


AUTOR Manfred Ries vom Index Radar-Magazin ist ausgebildeter Bankkaufmann. Nach seinem Studium der Volkswirtschaftslehre arbeitete er über viele Jahre hinweg in den Bereichen Vermögensanlage und Devisenhandel bei Großbanken. Seit mehr als 15 Jahren ist Manfred Ries als Wirtschaftsjournalist tätig. Für Börse Online analysierte er bereits 1999 die Märkte aus charttechnischer Sicht. www.index-radar.de

Aktien in diesem Artikel

Daimler AG 56,34 -2,95% Daimler AG
Morgan Stanley 63,06 1,38% Morgan Stanley

Indizes in diesem Artikel

DAX 13.787,73
-1,44%

Nachrichten zu Daimler AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen

Aktienempfehlungen zu Daimler AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
15.01.21 Daimler buy Deutsche Bank AG
14.01.21 Daimler Outperform Bernstein Research
13.01.21 Daimler Neutral UBS AG
08.01.21 Daimler buy Goldman Sachs Group Inc.
05.01.21 Daimler overweight JP Morgan Chase & Co.
mehr Aktienempfehlungen

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit