STUDIE

Daimler-Aktie, SAP & Co: Die fünf deutschen Top-Picks der LBBW

Daimler-Aktie, SAP & Co: Die fünf deutschen Top-Picks der LBBW

WKN: 604700 ISIN: DE0006047004 HeidelbergCement AG

64,20 EUR
-1,22 EUR -1,86 %
22.10.2019 - 15:47
01.08.2016 07:45:00

Der aus zehn europäischen Standardwerten bestehende LBBW Research-Favoriten-Aktien-Index hat in der Vergangenheit eine überzeugende Bilanz hingelegt. Eine jüngst vorgenommene Entnahme und eine Neuaufnahme nimmt BÖRSE ONLINE zum Anlass, um fünf darin enthaltene Aktien aus Deutschland etwas näher vorzustellen. Von Jürgen Büttner

Wenn der Standardwerteindex DAX als Maßstab herangezogen wird, dann gab es in diesem Jahr noch nichts zu verdienen am deutschen Aktienmarkt. Doch selbst wenn es am Gesamtmarkt nicht so toll läuft, geben eingefleischte Börsianer die Hoffnung nicht auf, mit Hilfe von gezielten Stock-Picking trotzdem Gewinne zu erzielen.

Besser als der Markt haben sich kurz- und langfristig die Europa-Favoriten von LBBW-Research (Landesbank Baden-Württemberg) geschlagen. Auf Sicht von fünf Jahren (12.07.2011-12.07.2016) legten die Favoriten-Aktien um 61 Prozent zu, während es der Stoxx Europe Index gleichzeitig auf plus 50,34 Prozent und der DAX auf plus 44 Prozent brachten. Das entspricht einer durchschnittlichen Jahresrendite von 11,9 Prozent verglichen mit 5,7 Prozent bzw. 8,0 Prozent. Mit Blick auf 2016 notieren die LBBW Research-Favoriten-Aktien leicht im Plus, während die Vergleichsindizes noch unter ihren Jahresanfangsständen liegen.

Investiert wird beim LBBW Research-Favoriten-Aktien-Index in zehn als aussichtsreich eingestufte europäische Blue-Chips. Die Auswahl erfolgt im Zuge eines stringenten Investmentprozesses, ausgehend vom makroökonomischen Weltbild über die strategische Asset Allocation und die Anlageregionen, hin zur Branchenallokation und Titelselektion. Das Anlageuniversum umfasst rund 140 europäische Titel. Hierbei stehen hohe Marktkapitalisierung und starker Börsenumsatz im Fokus. Die wichtigsten Selektionskriterien sind ein hohes Kurspotenzial sowie nachhaltig starke Dividendenperspektiven der Unternehmen im Markt- und Branchenvergleich.

Die wichtigsten Performancetreiber in diesem Jahr waren neben ArcelorMittal auch Royal Dutch Shell. Der Öl- und Gaskonzern profitierte hierbei vor allem von der ab Februar einsetzenden Rohstoffwende. Deutliches und fundamental gut begründetes Aufholpotenzial sehen wir vor allem bei den Automobil- und Technologietiteln. Die durchschnittliche Dividendenrendite im Portfolio beträgt aktuell 4,2% und liegt damit auf dem Niveau des Stoxx Europe 50.

Die erwähnte Aktie des luxemburgischen Stahlkonzerns ArcelorMittal hat in den vergangenen Wochen stark zugelegt, wobei auch Fusionsphantasien in der Stahlbranche eine Rolle spielten. Auf dem erreichten Kursniveau wird das Chance-Risiko-Verhältnis von der LBBW allerdings als deutlich akzentuierter eingestuft, weshalb jüngst zu Gewinnmitnahmen übergegangen wurde. Auf den nachfolgenden Seiten stellt Börse Online den dafür in den LBBW Research-Favoriten-Aktien-Index eingezogenen Titel ebenso etwas näher vor wie vier andere Mitfavoriten, die allesamt aus Deutschland kommen.

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6

Weitere Links:


Bildquelle: Istockphoto

Aktien in diesem Artikel

Air Liquide S.A. 115,95 -0,69% Air Liquide S.A.
Airbus SE (ex EADS) 121,92 -0,16% Airbus SE (ex EADS)
Daimler AG 49,48 0,62% Daimler AG
HeidelbergCement AG 64,20 -1,86% HeidelbergCement AG
SAP SE 119,34 0,69% SAP SE

Rohstoffe in diesem Artikel

Ölpreis (WTI) 54,21 0,75
1,40

Aktienempfehlungen zu HeidelbergCement AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
18.10.19 HeidelbergCement overweight JP Morgan Chase & Co.
17.10.19 HeidelbergCement Equal weight Barclays Capital
16.10.19 HeidelbergCement overweight JP Morgan Chase & Co.
14.10.19 HeidelbergCement buy Goldman Sachs Group Inc.
08.10.19 HeidelbergCement buy Deutsche Bank AG
mehr Aktienempfehlungen

Indizes in diesem Artikel

DAX 12.754,69
0,05%
STOXX 50 3.243,46
0,32%

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit