FÜR SCHNELLE LESER

Der Morgen kompakt: 12 Themen, die Anleger heute Morgen wissen sollten

Der Morgen kompakt: 12 Themen, die Anleger heute Morgen wissen sollten
04.05.2021 07:20:00

Welche Themen sind am Dienstagmorgen wichtig für die Finanzmärkte? Unter anderem im Blick: Deutsche Bank will künftig mehr Filialen der Tochter Postbank schließen als ursprünglich vereinbart, Bill Gates und seine Frau Melinda lassen sich scheiden und Osram soll nach acht Jahren wieder vom Kurszettel der Frankfurter Börse verschwinden.

* DEUTSCHE BANK will laut "FAZ" künftig mehr Filialen der Tochter Postbank schließen als ursprünglich vereinbart. Weil das digitale Bankgeschäft deutlich zunehme, wolle die Deutsche Bank in diesem und im nächsten Jahr die mit der Deutschen Post vereinbarte Höchstzahl von 50 Filialschließungen jährlich voll ausnutzen und in Zukunft möglichst darüber hinausgehen, berichtete die Zeitung. Dazu wolle das Geldhaus den 2017 mit der Deutschen Post geschlossenen Kooperationsvertrag ändern. Die Deutsche Bank wolle Vertriebskanäle wie Onlinebanking, Mailings oder Telefon- und Videoberatung stärker nutzen, sagte der stellvertretende Vorstandschef Karl von Rohr der Zeitung.

* MICROSOFT-Gründer Bill Gates und seine Frau Melinda gehen künftig getrennte Wege. Beide erklärten in einer Stellungnahme über den US-Kurznachrichtendienst Twitter, dass sie ihre Ehe nach rund 27 Jahren beenden wollten. Sie glaubten nicht mehr daran, dass sie in der nächsten Phase ihres Lebens als Paar zusammenwachsen könnten. Bill Gates gilt als einer der reichsten Menschen der Welt. Die finanziellen Details ihrer Entscheidung blieben zunächst unklar. Gemeinsam gründeten die Beiden die Bill and Melinda Gates Foundation, die sich unter anderem im Kampf gegen Krankheiten engagiert.

* HENKEL-Chef Carsten Knobel will das Innovationstempo in seinem Unternehmen spürbar erhöhen. "Wir haben nicht immer ausreichend in Innovationen investiert", sagte Knobel dem "Handelsblatt". "Aktuell beschleunigen wir erfolgsversprechende Innovationen mit deutlich höheren Investitionen." Das seien im vergangenen Jahr 200 Millionen Euro mehr als 2019 gewesen. Das Geld fließe in die Felder Innovation, Nachhaltigkeit und Digitalisierung.

* LUFTHANSA - Um Treibstoff und CO2-Emissionen einzusparen, kauft die größte deutsche Fluggesellschaft zehn neue Langstreckenflugzeuge. Fünf Maschinen vom Typ Boeing 787-9 sollen bis Mitte 2022 ausgeliefert werden, fünf Airbus A350-900 in den Jahren 2027 und 2028, wie die Lufthansa mitteilte. Beide Flugzeugtypen haben Listenpreise von jeweils mehreren hundert Millionen Euro.

* QIAGEN - Das Biotechunternehmen hat im ersten Quartal Ergebnis und Umsatz gesteigert. Der bereinigte Gewinn je Aktie (EPS) sei um 94 Prozent auf 0,66 Dollar geklettert, teilt das Unternehmen mit. Der Konzernumsatz habe um 52 Prozent auf 567,2 Millionen Dollar zugenommen. Qiagen bestätigte seinen Ausblick für das Gesamtjahr 2021, der ein Wachstum des Konzernumsatzes um 18 bis 20 Prozent und einen bereinigten Gewinn je Aktie von 2,42 bis 2,46 Dollar vorsieht.

* OSRAM - Der Münchner Lichttechnik-Konzern soll nach acht Jahren wieder vom Kurszettel der Frankfurter Börse verschwinden. Der österreichische Mehrheitseigentümer, der Sensor-Hersteller ams, kündigte ein neuerliches Übernahmeangebot für die restlichen 28 Prozent an Osram an, mit dem Ziel, die ehemalige Siemens-Tochter von der Börse zu nehmen.

* EBAY-Chef Jamie Iannone sagt in einem CNBC-Interview, dass das Unternehmen die Aufnahme von Kryptowährungen als Zahlungsoption prüfe. Außerdem habe der Internet-Händler Interesse daran, NFTs auf die Plattform zu bekommen. "NFT" steht für Non-fungible tokens, welche ein Asset einzigartig machen. Hierbei reichen die Anwendungsfälle von Sammelkarten bis hin zu virtuellen Welten und Digital-Kunst.

* APPLE hat nach eigenen Angaben den KI-Forscher Samy Bengio eingestellt, der vergangene Woche Google verlassen hatte. Zu Bengios neuer Tätigkeit machte der iPhone-Hersteller keine Angaben. Zwei mit dem Vorgängen vertraute Personen sagten, Bengio werde vermutlich eine neue Forschungsabteilung für Künstliche Intelligenz (KI) bei Apple leiten. Bengio arbeitete etwa 14 Jahre bei Google. Zuletzt trennte sich der Suchmaschinenbetreiber im Streit von zwei anderen KI-Forschern. Bengio hatte sich hinter sie gestellt.

* APPLE - Das mit Spannung erwartete Gerichtsverfahren zwischen dem "Fortnite"-Macher Epic Games und Apple hat am Montag mit gegenseitigen Vorwürfen begonnen. Epic-Anwältin Katherine Forrest erklärte zum Auftakt in Oakland, der Computerkonzern habe mit seinem App Store ein abgeschlossenes System geschaffen, um die eine Milliarde iPhone-Nutzer sowie Entwickler einzuschließen. Apples Anwältin Karen Dunn sagte dagegen, Epic wolle, dass die Regierung die Wahlfreiheit der Nutzer einschränke. Das Verfahren ist auf drei Wochen angesetzt.

* AMAZON - Der Streamingdienst des Internet-Einzelhändlers sendet ein Jahr früher als bislang geplant die Donnerstagabend-Spiele der American-Football-Liga NFL. Sie würden in der anstehenden Saison 2021 ab September zum letzten Mal bei Fox ausgestrahlt, teilte die NFL mit. Ursprünglich war der Wechsel für die Saison 2023 geplant. Die Liga hatte im März auch Vereinbarungen mit den Disney-Sendern ESPN und ABC, ViacomCBS, Fox und Comcast bekannt geben.

* Die US-Wirtschaft erholt sich Fed-Chef Jerome Powell zufolge zwar, ist jedoch "noch nicht über den Berg". Das Hochfahren der Wirtschaft nach der Coronavirus-Pandemie bringe eine stärkere wirtschaftliche Aktivität und die Schaffung neuer Stellen mit sich, sagte Powell bei einer Konferenz der National Community Reinvestment Coalition. Diese setzt sich unter anderem für ein Ende der Diskriminierung etwa bei der Vergabe von Krediten ein. Powell verwies jedoch darauf, dass die Krise Teile der Gesellschaft unterschiedlich schwer getroffen habe. So hätten im vergangenen Jahr etwa 14 Prozent der Weißen im Alter von 25 bis 54 Jahren ihren Job verloren verglichen mit mindestens 20 Prozent bei Schwarzen und Hispanics.

rtr

Aktien in diesem Artikel

Airbus SE (ex EADS) 98,73 3,10% Airbus SE (ex EADS)
Alphabet C (ex Google) 1.896,40 1,40% Alphabet C (ex Google)
Amazon 2.642,00 1,65% Amazon
Apple Inc. 104,12 0,42% Apple Inc.
Boeing Co. 187,12 3,03% Boeing Co.
Comcast Corp. (Class A) 47,17 0,38% Comcast Corp. (Class A)
Deutsche Bank AG 11,85 2,70% Deutsche Bank AG
Fox Corp B 30,20 -0,66% Fox Corp B
Henkel KGaA Vz. 95,84 1,23% Henkel KGaA Vz.
Lufthansa AG 10,66 1,87% Lufthansa AG
Microsoft Corp. 204,15 1,57% Microsoft Corp.
OSRAM AG 52,65 0,10% OSRAM AG
PayPal Inc 202,05 1,99% PayPal Inc
QIAGEN N.V. 38,29 -0,18% QIAGEN N.V.
Siemens AG 143,16 2,36% Siemens AG
ViacomCBS 32,06 -1,34% ViacomCBS
Walt Disney 141,26 -5,13% Walt Disney

Rohstoffe in diesem Artikel

CO2 European Emission Allowances 25,15 -0,35
-1,37

Indizes in diesem Artikel

FAZ 2.644,20 1,15%

Nachrichten zu Epic Corp

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
Keine Nachrichten verfügbar.

Aktienempfehlungen zu Epic Corp

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit