DAX 15.544 -0,6%  MDAX 35.147 -0,4%  Dow 34.935 -0,4%  Nasdaq 14.960 -0,6%  Gold 1.787 -1,5%  TecDAX 3.681 0,0%  EStoxx50 4.089 -0,7%  Nikkei 27.284 -1,8%  Dollar 1,1869 0,0%  Öl 76,3 0,5% 
CHARTCHECK

Easyjet-Aktie nach Q3-Zahlen: Warum die Kurs-Turbulenzen bleiben

Easyjet-Aktie nach Q3-Zahlen: Warum die Kurs-Turbulenzen bleiben

WKN: A1JTC1 ISIN: GB00B7KR2P84 easyJet plc

10,05 EUR
-0,43 EUR -4,11 %
30.07.2021 - 17:19
22.07.2021 06:41:54

Easyjet hat am Dienstag Geschäftszahlen veröffentlicht. Diese fielen freundlich aus; die Kurse steigen. Das Chartbild aber bleibt angespannt; wichtige Unterstützungsmarken wurden durchbrochen. Der mittelfristige Trend zeigt nach oben; das könnte kurzzeitig Schnäppchenjäger auf den Plan rufen. Doch das Chartbild bleibt stark angeschlagen. Was Anleger wissen müssen und wie sich auf weiter fallende Kurse spekulieren lässt. Von Manfred Ries


Ausgangssituation und Signal



Ein schwacher Wochenauftakt! Nachdem die Kurse des britischen Billigfliegers Easyjet bereits am Montag um 6,6 Prozent eingebrochen sind, setzt sich am Dienstag, nach Bekanntgabe von Quartalsergebnissen, eine freundliche Tendenz durch: die Notierungen steigen am Dienstagmorgen um rund ein Prozent. Die schwache Tendenz der jüngsten Vergangenheit bleibt aber grundsätzlich intakt. Rückblick: Seit Anfang Mai ging es mit den Kursen von Easyjet von 1095 Pence bis auf 753 Pence abwärts; ein Einbruch um mehr als 30 Prozent in 12 Handelswochen. Wochen- und Monatschart zeugen noch heute vom hohen Abgabedruck vonseiten der Anleger.

Im kurzfristigen Bereich zeigt sich die steil fallende 21-Tagelinie (grüne Linie) bei 899 Pence als Widerstand. Dieser gleitende Durchschnitt verstärkt damit die horizontale Kurslinie um 902 Pence in ihrer Eigenschaft als Schlüsselmarke nach oben. Die jüngste Abwärtsrallye hat zwischenzeitlich dazu geführt, dass die Easyjet-Aktie als überverkauft gilt. Ein Hinweis darauf liefert der prozentuale Abstand zwischen 21-Tagelinie (grüne Kurve) und Easyjet-Aktienkurs. Dieser bewegt sich bei derzeit 13,5 Prozent und damit - rückblickend betrachtet - in einem Extrembereich (siehe Kurve unterhalb des Tagescharts). Das könnte Schnäppchenjäger auf den Plan rufen. Doch eine Gegenbewegung nach oben könnte sich nur als kurzes Strohfeuer entpuppen. Denn auf dem Weg Richtung 21-Tagelinie warten noch weitere Widerstände (siehe Tageschart).

Zum Hintergrund: Easyjet hat am Dienstag Geschäftszahlen zum abgelaufenen Quartal veröffentlicht. Diese fielen freundlich aus; Lockerungen in den bisherigen Reisebeschränkungen helfen den Notierungen auf die Beine. Andererseits aber lastet die Furcht vor der Delta-Variante des Corona-Virus auf die Kauflaune der Anleger und halten die Aktienkurse von Easyjet grundsätzlich in Schach.


Die Charts im Detail



Was die längerfristige Aussicht anbelangt, so hilft ein Blick auf den Wochen- / Monatschart weiter. Gerade der Blick auf den Monatschart kann sehr interessant sein. Dieser nämlich offenbart das mittelfristige Trendverhalten eines Basiswertes, und das nicht selten über mehrere Jahre hinweg. Denn beim Monatschart basiert die Betrachtungsweise auf monatlichen Kursdaten. Im Falle von Kerzencharts etwa bildet jede Kerze (engl.: "Candle") das Kursverhalten eines Handelsmonats ab: Monatseröffnungs- und -schlusskurs; Monatshoch und -tief.

Im Monatschart (Chart 3) zu sehen: Die 200-Tagelinie (blaue Kurve). Im Wochenchart entspricht sie der 40-Wochenlinie; im Monatschart in etwa der 9-Monatslinie. Mit ihrem steigenden Verlauf spricht sie grundsätzlich von einem intakten, ansteigendem Trendverhalten in der mittelfristigen Zeitbetrachtung. Dieser gleitende Durchschnitt verläuft bei derzeit knapp 851 Pence. Eine Easyjet-Aktie kostet derzeit also mehr als im Durchschnitt der vergangenen 200-Handelstage - grundsätzlich ein Zeichen von Stärke. Doch dieser gleitende Durchschnitt flacht sich nach dem jüngsten Kursdebakel zunehmend ab und verliert zunehmend ihre Kraft als mittelfristiger Trendbarometer. Zudem gelten die Aktien, mittelfristig betrachtet, noch keinesfalls als überverkauft; davon zeugt der prozentuale Abstand zwischen Aktienkurs und 200-Tagelinie, wie er sich im Kurvenverlauf unterhalb des Monatsverlaufs abgebildet findet.


Tageschart





Wochenchart




Monatschart





Empfehlung der Redaktion



Der Easyjet-Aktienchart zeigt sich damit weiter angespannt, insbesondere in der mittelfristigen Zeitbetrachtung. Und darauf kommt es an. Sorgen um weitere Reiseeinschränkungen im Hinblick auf die Delta-Variante des Corona-Virus bringen die Fluggesellschaften nicht wirklich nach vorne - Einstige Hoffnungen auf eine schnelle Wiederbelebung des Flugverkehrs schwinden. Auch der Easyjet-Aktienkurs könnte weiter darunter leiden. Das bisherige Jahrestief lag übrigens bei 680 Pence; das Vorjahrestief bei 419 Pence. Damit eröffnet sich auch heute noch Kurspotenzial nach unten. Spätestens dann, wenn auch die nächste größere Unterstützung um 722 Pence fallen sollte - siehe Monatschart.



Unterstützungen und Widerstände

Chartmarken Niveau
Oberes Ziel 2 902,00
Oberes Ziel 1 849,34
Unteres Ziel 1 753,00
Unteres Ziel 2 722,00


Trading-Ideen

Trading-Idee
Basiswert
Produktvorstellung Turbo
WKN MA7T6Q
Emittent Morgan Stanley
Laufzeit endlos
Basispreis 997,99
Knock-Out-Schwelle 997,99
Hebel 3,50
Kurs in EUR 2,57


Den Basisprospekt sowie die endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei einem Klick auf die jeweilige WKN: MA7T6Q. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise* zu dieser Werbung.


Empfehlungen auf Basis charttechnischer Signale. In Einzelfällen sind Abweichungen zur fundamentalen Einschätzung möglich.


AUTOR Manfred Ries vom Index Radar-Magazin ist ausgebildeter Bankkaufmann. Nach seinem Studium der Volkswirtschaftslehre arbeitete er über viele Jahre hinweg in den Bereichen Vermögensanlage und Devisenhandel bei Großbanken. Seit mehr als 15 Jahren ist Manfred Ries als Wirtschaftsjournalist tätig. Für Börse Online analysierte er bereits 1999 die Märkte aus charttechnischer Sicht. www.index-radar.de

Aktien in diesem Artikel

Delta Air Lines Inc. 34,37 -0,78% Delta Air Lines Inc.
easyJet plc 10,05 -4,11% easyJet plc
Morgan Stanley 81,00 0,72% Morgan Stanley

Aktienempfehlungen zu easyJet plc

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
27.07.21 easyJet Neutral JP Morgan Chase & Co.
26.07.21 easyJet Neutral UBS AG
22.07.21 easyJet Hold Joh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
21.07.21 easyJet Neutral JP Morgan Chase & Co.
20.07.21 easyJet Outperform Credit Suisse Group
mehr Aktienempfehlungen

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit