QUICK CHECK

Ericsson-Aktie: Zusätzliche Milliarden - nach Huawei die Nummer 2

Ericsson-Aktie: Zusätzliche Milliarden - nach Huawei die Nummer 2

WKN: 850001 ISIN: SE0000108656 Ericsson (Telefon AB L.M.Ericsson) (B)

8,34 EUR
0,05 EUR 0,60 %
03.07.2020 - 10:12
01.07.2020 04:00:00

Bei der Deutschen Telekom würde der Ausbau des Mobilfunknetzes auf den 5G-Standard wohl drei Milliarden Euro mehr kosten, wenn Technik des Ausrüsters Huawei nicht verwendet wird. Von Jörg Lang

Und das ist nicht nur ein deutsches Thema. Weltweit kämen Zusatzlasten von rund 50 Milliarden Dollar zusammen, wenn die Chinesen ersetzt werden müssten. Einen kompletten Boykott wird es wohl nicht geben. Es ist aber davon auszugehen, dass ein Teil des Geschäfts bei anderen Anbietern landet. Weit vorn im Rennen ist Ericsson. Die Schweden sind mit einem Marktanteil von etwa 30 Prozent bei Infrastruktur für Mobilfunk nach Huawei klar Nummer 2.

Durch den hohen installierten Bestand werden viele zumindest ihre sicherheitstechnisch kritische Infrastruktur zu den Schweden geben. Das gilt wohl auch für Privatnetze, die Firmen nun betreiben können. Ericsson hat sich in den vergangenen Jahren von Altlasten weitgehend befreit. Noch belasten aber hohe Vorleistungen für den Netzausbau. 2021 ist jedoch davon auszugehen, dass die Kosten fallen und die Erträge deutlich zulegen. Beim letzten Boom im Sektor 2015 erreichte die Aktie 10,60 Euro. In diesem Zyklus sollte es noch höher gehen.

Unsere Einschätzung: Kaufen.


Bildquelle: Michael Perlmutter/Ericsson AB, BÖRSE ONLINE

Aktien in diesem Artikel

Ericsson (Telefon AB L.M.Ericsson) (B) 8,34 0,60% Ericsson (Telefon AB L.M.Ericsson) (B)
Inhalt wird geladen
Zur aktuellen Ausgabe

Aktienempfehlungen zu Ericsson (Telefon AB L.M.Ericsson) (B)

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit