HAUPTVERSAMMLUNGEN

Hauptversammlungen in Corona-Zeiten: Was sich jetzt ändert - alle Termine im Überblick

Hauptversammlungen in Corona-Zeiten: Was sich jetzt ändert - alle Termine im Überblick
29.04.2020 08:53:00

Hauptversammlungen: In der Corona-Krise sind erstmals reine Online-Aktionärstreffen möglich. Viele DAX-Konzerne haben bereits Termine festgelegt, andere suchen noch. Was sich jetzt ändert. Von Wolfgang Ehrensberger

Wegen der Corona-Krise hat die Bundesregierung Ende März erstmals per Gesetz Hauptversammlungen (HV) als reine Onlineveranstaltungen ermöglicht, die persönliche Anwesenheit der Aktionäre ist damit zum ersten Mal nicht mehr nötig. So soll sichergestellt werden, dass wichtige Beschlüsse etwa zur Gewinnverwendung, zur Dividende oder auch zu Kapitalmaßnahmen umgesetzt werden können. Gerade in Krisenzeiten soll dieses Prozedere die Handlungsfähigkeit der Unternehmen gewährleisten.

Rund die Hälfte der DAX-Konzerne legte bereits einen Termin für eine Online- HV fest, die andere Hälfte verschob die Treffen zunächst auf einen unbestimmten Zeitpunkt (siehe Tabelle). Zwei DAX-Konzerne - Siemens und Infineon - haben ihr Geschäftsjahr bereits Ende September 2019 abgeschlossen, die Aktionärstreffen fanden deshalb schon zu Jahresbeginn, also vor Ausbruch der Corona-Krise statt. Linde hält sein Treffen unverändert als Präsenzveranstaltung Ende Juli in London ab, nach Angaben eines Sprechers im kleinen Rahmen.

Vonovia bestätigte auf Anfrage, dass man derzeit noch an einem Präsenztermin für die HV am 30. Juni festhalte.


Bildquelle: peangdao/AdobeStock

Aktien in diesem Artikel

Infineon AG 19,53 1,93% Infineon AG
Linde plc 177,20 0,71% Linde plc
Siemens AG 95,58 2,18% Siemens AG
Vonovia SE (ex Deutsche Annington) 51,08 2,94% Vonovia SE (ex Deutsche Annington)
Inhalt wird geladen
Zur aktuellen Ausgabe

Indizes in diesem Artikel

DAX 11.346,48
2,46%

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit