NETZWERKAUSRÜSTER

Huawei-Bann ausgesetzt: Rückschlag für Ericsson und Nokia

Huawei-Bann ausgesetzt: Rückschlag für Ericsson und Nokia

WKN: 850001 ISIN: SE0000108656 Ericsson (Telefon AB L.M.Ericsson) (B)

7,47 EUR
0,05 EUR 0,73 %
16.08.2019 - 17:19
01.07.2019 13:59:00

Das vorläufige Ende des US-Banns gegen den chinesischen Netzwerkausrüster Huawei hat am Montag die Aktien der europäischen Konkurrenten Nokia und Ericsson (Ericsson (Telefon AB LMEricsson) (B)) streckenweise unter Druck gesetzt. Denn die Chinesen sind ein wichtiger Wettbewerber beim Netzwerkaufbau für den Mobilfunkstandard 5G.

Ericsson-und Nokia-Papiere verbilligten sich zeitweise um mehr als ein Prozent - zuletzt konnten die Aktien der Finnen aber wieder in die Gewinnzone drehen. Ericsson lagen noch moderat im Minus.

Die Netzwerkausrüster rechnen sich derzeit in dem Geschäft mit 5G-Technik große Chancen aus. Deshalb dürfte der US-Bann gegen Huawei den beiden Konzernen aus Nordeuropa durchaus in die Hände gespielt haben. Die USA befürchten, dass die Huawei-Technologie für chinesische Spionage missbraucht werden könnte. US-Präsident Donald Trump hatte den Konzern Mitte Mai deshalb auf eine schwarze Liste von Unternehmen gesetzt, deren Geschäftsbeziehungen zu US-Partnern strengen Kontrollen unterliegen. Bei seinem Treffen mit Chinas Staats- und Parteichef Xi Jinping am Wochenende im Rahmen des G20-Gipfels hob Trump den Bann jedoch überraschend vorerst auf.

dpa-AFX


Bildquelle: Thomas Peter/Reuters

Aktien in diesem Artikel

Ericsson (Telefon AB L.M.Ericsson) (B) 7,47 0,73% Ericsson (Telefon AB L.M.Ericsson) (B)
Nokia Oyj (Nokia Corp.) 4,64 1,34% Nokia Oyj (Nokia Corp.)

Aktienempfehlungen zu Ericsson (Telefon AB L.M.Ericsson) (B)

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit