INVESTMENT DES TAGES

Infineon-Aktie: Lukrative Seitwärtsrendite für Anleger

Infineon-Aktie: Lukrative Seitwärtsrendite für Anleger

WKN: 623100 ISIN: DE0006231004 Infineon AG

23,87 EUR
-0,17 EUR -0,69 %
18.09.2020 - 19:54
08.08.2020 05:30:00

Der Halbleiterkonzern übertraf zwar die Erwartungen der Analysten, doch der Aktienkurs ist am Widerstand gescheitert. Anleger wagen eine gehebelte Seitwärtswette. Von Petra Maier



Der Hersteller von Halbleiter erzielte im dritten Quartal trotz eines höheren Umsatzes nur ein schwaches operatives Ergebnis. In den Monaten April bis Juni legte der Umsatz um acht Prozent auf 2,17 Milliarden Euro zum Vorjahresvergleich zu. Ein Teil des Zuwachses geht auf die Übernahme des kleineren US-Wettbewerbers Cypress zurück, der seit April in den Zahlen berücksichtigt wird. Das operative Ergebnis brach um fast ein Drittel auf 220 Millionen Euro ein. Ursache dafür war in erster Linie das schwache Geschäft im Segment Automobile, dass unter der Corona-Pandemie litt.

Insgesamt übertraf Infineon damit allerdings die Schätzungen der Analysten. Auf dem Parkett konnte der DAX-Titel trotzdem nur sehr kurze Zeit überzeugen. Der Kurssprung nach Veröffentlichung der Zahlen scheiterte am Widerstand bei 22,50 Euro.

Im März hatte das Management die Jahresprognose ausgesetzt. Nachdem jetzt konkrete Zeichen für eine Erholung erkennbar sind, gibt Infineon einen vorsichtig optimistischen Ausblick. Für das am 30. September endende Geschäftsjahr wird mit einem Umsatzanstieg auf 8,5 Milliarden Euro, aber einer auf 13 Prozent rückläufigen operativen Marge gerechnet. Im Vorjahr wurden 16,4 Prozent erreicht. Infineon erlöst rund 40 Prozent mit der Automotive-Sparte. Deshalb hängt vieles davon ab, wie schnell die Automobilindustrie die Corona-Krise hinter sich lässt. Die Talsohle ist aber sicherlich durchschritten. Gleichzeitig wird in den kommenden Monaten noch mit Belastungen durch den Cypress-Kauf gerechnet. Der Goodwill-Ansatz liegt um 3,5 Milliarden Euro unterhalb des Kaufpreises. Das deutet auf weitere Sonderabschreibungen in den kommenden Quartalen hin.

Damit fehlen schlagkräftige Impulse für einen nachhaltigen Kursausbruch. Auf der anderen Seite stütz die Erholung des operativen Geschäftes den Kurs. Unter diesen Bedingungen können mutige Anleger auf eine Seitwärtsrendite setzen. Der ausgewählte Discount-Call kann maximal auf zwei Euro steigen. Das entspricht aktuell einer Rendite von 31 Prozent. Weil das Cap unterhalb der aktuellen Notiz liegt, kann die Infineon-Aktie sogar noch etwas fallen, ohne den Gewinn zu gefährden. Das Risiko: Notiert die Aktie am Ende der Laufzeit unter dem Basispreis wäre der Einsatz verloren.

Name Discount-Call auf Infineon
WKN HW0GJ1
Aktueller Kurs 1,37 € / 1,39 €
Schwellen 18 € / 20 €
Laufzeit 17.03.2021
Stoppkurs 0,89 €
maximale Rendite 47,00 %
Zielkurs 2,00 €
Empfehlungen auf Basis charttechnischer Signale. In Einzelfällen sind Abweichungen zur fundamentalen Einschätzung möglich.

Aktien in diesem Artikel

Infineon AG 23,87 -0,69% Infineon AG

Indizes in diesem Artikel

DAX 13.116,25
-0,70%

Nachrichten zu Infineon AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen

Aktienempfehlungen zu Infineon AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
10.09.20 Infineon Neutral Oddo BHF
04.09.20 Infineon Outperform Bernstein Research
03.09.20 Infineon buy UBS AG
03.09.20 Infineon overweight JP Morgan Chase & Co.
25.08.20 Infineon buy UBS AG
mehr Aktienempfehlungen

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit