Jenoptik-Aktie nach Zahlen: Kommt es noch zum großen Kaufsignal? - 11.02.21 - BÖRSE ONLINE
CHARTCHECK

Jenoptik-Aktie nach Zahlen: Kommt es noch zum großen Kaufsignal?

Jenoptik-Aktie nach Zahlen: Kommt es noch zum großen Kaufsignal?

WKN: A2NB60 ISIN: DE000A2NB601 JENOPTIK AG

25,80 EUR
0,04 EUR 0,16 %
13.04.2021 - 18:42
11.02.2021 06:55:00

Der Aktienkurs der Jenoptik AG hat Geschäftszahlen veröffentlicht. Die Kurse geben nach. Gleichwohl erscheint ein großes Kaufsignal noch immer wahrscheinlich. Denn der langfristige Aufwärtstrend weist nach oben und sollte sich fortschreiben. Was Anleger jetzt wissen müssen, auf welche Schlüsselmarken es jetzt ankommt und wie Anleger von einem Kaufsignal profitieren können. Von Manfred Ries

Ausgangssituation und Signal



Die Zahlen sind raus! Die Jenoptik AG hat am Mittwochmorgen, noch vor Börsenstart, Fakten für das abgelaufene Quartal präsentiert. Diese fielen im Rahmen der Erwartungen aus. Und so gehen die Notierungen am Mittwoch schwächer in den Handel und liegen kurz nach 9 Uhr bei 28,94 Euro, einem Minus von 1,5 Prozent gegenüber dem Vortag. Dem grundsätzlich positiven Trend tut dies aber keinen Abbruch; die vorletzten Kerzen im Wochenchart mit ihren relativ großen, weißen Kerzenkörpern zeugt noch heute von der Stärke des Papiers.

Im kurzfristigen Bereich zeigt sich die ansteigende 21-Tagelinie bei 27,28 Euro (grüne Linie) als potenzielle Kaufzone im Rahmen etwaiger Korrekturbewegungen. Dieser gleitende Durchschnitt verstärkt damit die horizontale Kurslinie um 27,20 Euro in ihrer Eigenschaft als Unterstützung (siehe Tageschart). Zum Verständnis: Die 21-Tagelinie ist eine gleitende Durchschnittslinie, welche die Durchschnittskurse der vergangenen 21 Handelstage widerspiegelt. Der Kursverlauf wird dadurch in geglätteter Form dargestellt. Die Definition: Solange die 21-Tagelinie nach oben strebt, solange gilt auch der kurzfristige Aufwärtstrend als intakt. Liegen die Kurse des Basiswertes zudem oberhalb ihrer ansteigenden 21-Tagelinie - wie derzeit bei der Jenoptik AG der Fall -, so ist das ein Zeichen von kurzfristiger Stärke und Nachfrage seitens der Anleger.

Die Charts im Detail



Doch trotz der jüngst kräftigen Aufwärtsbewegungen gelten die Titel selbst kurzfristig betrachtet noch keinesfalls als überkauft. Denn der prozentuale Abstand zwischen 21-Tagelinie und Aktienkurs beträgt nur knapp sechs Prozent (siehe Kurve unterhalb des Tagescharts). Rückblickend betrachtet kann damit von noch keiner Übertreibung gesprochen werden. Insbesondere die Konsolidierung der vergangenen fünf Handelstage brachte die gewünschte Entspannung. Damit ruhen die aktuellen Kursbewegungen nun auf einem relativ gesunden Fundament.

Was die längerfristige Aussicht anbelangt, so hilft ein Blick auf den Monatschart weiter. Dieser nämlich offenbart das mittelfristige Trendverhalten eines Basiswertes, und das nicht selten über einen relativ langen Zeitraum hinweg. Denn beim Monatschart basiert die Betrachtungsweise auf monatlichen Kursdaten. Im Falle von Kerzencharts etwa bildet jede Kerze (engl.: "Candle") das Kursverhalten eines Handelsmonats ab: Monatseröffnungs- und -schlusskurs; Monatshoch und -tief. Im Monatschart (Chart 3) zu sehen: Die 200-Tagelinie (blaue Kurve). Im Monatschart entspricht sie in etwa der 9-Monatslinie. Mit ihrem steigenden Verlauf spricht sie grundsätzlich von einem intakten, ansteigendem Trendverhalten in der mittelfristigen Zeitbetrachtung. Dieser gleitende Durchschnitt verläuft bei derzeit 23,44 Euro. Eine Jenoptik-Aktie kostet derzeit also mehr als im Durchschnitt der vergangenen 200-Handelstage - ein Zeichen von Stärke. Gleichzeitig dient dieser gleitende Durchschnitt den No tierungen als Unterstützung im Falle etwaiger Kursverwerfungen.

Aktuell arbeiten die Aktien an einem großen Kaufsignal. Hierzu bedarf es eines Sprungs über den Widerstandsbereich, der sich ab 29,55 Euro formiert und sich bis in den Sommer 2019 zurückverfolgen lässt. Käme es zu einem signifikanten Ausbruch über den oberen Begrenzung dieses Widerstandsbereichs - 30,23 Euro; dem bisherigen Jahreshoch -, so sähen wir das erste, nachfolgende Kursziel im Bereich um 35,25 Euro; dort findet sich ein markantes Hoch aus dem Jahre 2019 (siehe Monatschart). Zur Erinnerung der aktuelle Kurs: um 28,90 Euro. Das Aufwärtspotenzial, alleine in der Aktie, kann sich sehen lassen. Damit überzeugt der Basiswert gegenwärtig auf der Long-Seite.

Tageschart





Wochenchart




Monatschart





Empfehlung der Redaktion



Nachfolgendes Long-Derivat zielt auf weiter steigende Kurse bei den Aktien der Jenoptik AG ab. Etwaige Buchgewinne sollten zeitnah durch ein Anpassen des Stop-Losskurses abgesichert werden. Das Produkt ist mit gleichem Basispreis und Knockoutschwelle ausgestattet - nachfolgende Tabelle zeigt die Ausstattungsmerkmale auf, die beim Kauf nochmals abgecheckt werden sollten, insbesondere Basispreis / Knockoutschwelle und der aktuelle Hebel.


Jetzt im Interview zum Anhören: Jenoptik-Finanzchef Hans-Dieter Schumacher



In Kooperation mit Börsen Radio Network AG


Unterstützungen und Widerstände

Chartmarken Niveau
Oberes Ziel 2 35,26
Oberes Ziel 1 30,23
Unteres Ziel 1 27,08
Unteres Ziel 2 23,44


Trading-Ideen

Trading-Idee
Basiswert
Produktvorstellung Turbo
WKN MA3MRL
Emittent Morgan Stanley
Laufzeit endlos
Basispreis 23,19
Knock-Out-Schwelle 23,19
Hebel 4,26
Kurs in EUR 0,60


Den Basisprospekt sowie die endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf die jeweilige WKN: MA3MRL. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise* zu dieser Werbung.


Empfehlungen auf Basis charttechnischer Signale. In Einzelfällen sind Abweichungen zur fundamentalen Einschätzung möglich.


AUTOR Manfred Ries vom Index Radar-Magazin ist ausgebildeter Bankkaufmann. Nach seinem Studium der Volkswirtschaftslehre arbeitete er über viele Jahre hinweg in den Bereichen Vermögensanlage und Devisenhandel bei Großbanken. Seit mehr als 15 Jahren ist Manfred Ries als Wirtschaftsjournalist tätig. Für Börse Online analysierte er bereits 1999 die Märkte aus charttechnischer Sicht. www.index-radar.de

Aktien in diesem Artikel

JENOPTIK AG 25,80 0,16% JENOPTIK AG
Morgan Stanley 67,06 -0,52% Morgan Stanley

Aktienempfehlungen zu JENOPTIK AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
07.04.21 JENOPTIK add Baader Bank
30.03.21 JENOPTIK buy Hauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
30.03.21 JENOPTIK Halten Independent Research GmbH
26.03.21 JENOPTIK buy Warburg Research
25.03.21 JENOPTIK Halten DZ BANK
mehr Aktienempfehlungen

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit